Unsere Achatschnecke ist krank...

Ist deine Schnecke krank, oder verhält sie sich nicht wie sonst, poste es hier.

Unsere Achatschnecke ist krank...

Beitragvon Bibsi am 16.02.2017, 17:47

Hallo,
Wir haben ein großes Problem .... Unsere Tochter hat seit knapp 1 1/2 Jahren afrikanische achat schnecken. Sie sind bis jetzt alle Top fit gewesen aber vor Tagen haben wir bei einer ein Geschwür am maul endeckt. Habe davon auch Fotos gemacht ....hat jemand einen Rat was wir tun können ?
Zuletzt geändert von Sandy am 16.02.2017, 20:09, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Titel geändert
Bibsi
 
Beiträge: 4
Bilder: 0
Registriert: 16.02.2017, 17:37

Re: Unsere Achat ist krank...

Beitragvon Natili am 16.02.2017, 18:19

Hallo und herzlich Willkommen :)

Bilder der Schnecken wäre nicht schlecht, so können wir erst mal sehen um welche ART Achatschnecken es sich handelt.
Wie werden sie gehalten, sprich Temperatur, Luftfeuchte etc.?
Liebe Grüße von Natili
Benutzeravatar
Natili
 
Beiträge: 6206
Bilder: 0
Registriert: 16.07.2009, 14:23

Re: Unsere Achatschnecke ist krank...

Beitragvon Sandy am 16.02.2017, 20:16

Hallo Bibsi!

Du kannst Deine Fotos verkleinern und über das Forum hochladen, wenn Du einen neuen Beitrag erstellt (Datei hochladen). Ich könnte mir vorstellen, dass es sich bei dem "Geschwür" um das Geschlechtsteil der Schnecke handelt.

Den Thread habe ich mal zu "Kleine und Große Wehwechen" im Achatschneckenbereich verschoben.
Liebe Grüße
Sandra
Benutzeravatar
Sandy
ADMINISTRATOR
 
Beiträge: 2876
Bilder: 0
Registriert: 19.09.2008, 13:24
Wohnort: Warburg

Re: Unsere Achatschnecke ist krank...

Beitragvon Natili am 17.02.2017, 10:17

Liebe Grüße von Natili
Benutzeravatar
Natili
 
Beiträge: 6206
Bilder: 0
Registriert: 16.07.2009, 14:23

Re: Unsere Achatschnecke ist krank...

Beitragvon Bibsi am 17.02.2017, 14:49

Endlich geschafft ein Bild hochzuladen. Ich bin echt ratlos .... Unser Tierarzt wusste natürlich auch nicht wie er uns helfen soll....
Bibsi
 
Beiträge: 4
Bilder: 0
Registriert: 16.02.2017, 17:37

Re: Unsere Achatschnecke ist krank...

Beitragvon Dwaggie am 17.02.2017, 15:51

oh weh...
sieht ein bisschen aus wie ein Eingeweidevorfall....
ich bin aber kein Experte
Benutzeravatar
Dwaggie
 
Beiträge: 186
Bilder: 0
Registriert: 18.06.2016, 11:06
Wohnort: München

Re: Unsere Achatschnecke ist krank...

Beitragvon Bibsi am 17.02.2017, 16:06

Oh nein... :( ....kann man da irgendetwas machen ..? ...Sie liegen uns wirklich am Herzen ....
Bibsi
 
Beiträge: 4
Bilder: 0
Registriert: 16.02.2017, 17:37

Re: Unsere Achatschnecke ist krank...

Beitragvon Nina 99 am 17.02.2017, 16:19

Das ist meiner Meinung nach auch ein Eingeweidevorfall. Ich hatte noch keine Schnecke die das hatte. Manche Halter schieben die Eingeweide wieder durch den Mund zurück, je nach dem hat die Schnecken noch ein paar Tage/Wochen vllt. noch Monate, andere erlösen sie gleich durch einfrieren. Chancen auf Heilung gibt es meines Wissens nach nicht.
Tut mir echt leid.
Das Leben ist wie ein Gummiboot
sehr schaukelig und nicht ganz dicht... Unbekannt

LG Nina
Benutzeravatar
Nina 99
 
Beiträge: 2071
Bilder: 0
Registriert: 11.12.2014, 18:10
Wohnort: Nahe Karlsruhe BW

Re: Unsere Achatschnecke ist krank...

Beitragvon Bibsi am 17.02.2017, 17:07

Ohje ... das ist echt traurig...Wir haben nie gedacht das uns diese Tiere alle so bezaubern können. Unsere kleine war schon immer ein schnecken Fan. Wir wurden es erst durch sie und ihre Schützlinge .... ich danke euch trotzdem für eure Hilfe und eure Zeit ....
Bibsi
 
Beiträge: 4
Bilder: 0
Registriert: 16.02.2017, 17:37

Re: Unsere Achatschnecke ist krank...

Beitragvon Knusperzunge am 17.02.2017, 23:41

Hallo Bibsi,

ich würde die Schnecke nicht gleich erlösen. Ein Eingeweidevorfall kann zwar mit dem Tod enden, aber es gibt auch einige Erfahrungsberichte von Haltern, deren Schnecken sich wieder erholt haben. Ich habe zwei Beiträge von Sandy gefunden, die dir vielleicht Hoffnung machen:

1. viewtopic.php?f=35&t=20343&p=251511#p251511
2. viewtopic.php?f=4&t=25143&p=295684#p295552

Im 2. Beitrag beschreibt sie auch ausführlich, wie sie die Schnecke versorgt hat:
Sandy hat geschrieben:- separat setzen in eine Box ohne Einrichtung mit 1-2 mm Wasserstand
- schauen ob sie frisst und wie lange es dauert, bis das gefressene wieder rauskommt (bei farblichen Dingen wie zB. Süßkartoffel nicht schwer zu erkennen
- prüfen ob Substrat im Kot ist
- unbedingt darauf achten, dass sie feucht genug gehalten wird, damit die "Blase" nicht austrocknet
- wenn sie sie nicht wieder einzieht, versuchen nachzuhelfen
- wenn das auch nicht hilft, meld Dich nochmal....

Meine tincta hat es nach ein paar Tagen geschafft, die Blase wieder einzuziehen, so dass ich sie zurückgesetzt habe. Sie kam dann immer mal wieder raus, konnte aber irgendwann auch selbstständig wieder eingezogen werden.


Das würde ich auf jeden Fall ausprobieren, bevor ich eine Schnecke mit Eingeweidevorfall erlösen würde.

Ich drücke euch beide Daumen für das Tier.
Bei mir leben A. immaculata var. panthera, Ar. marginata ovum und Pleurodonte isabella.
Benutzeravatar
Knusperzunge
 
Beiträge: 754
Bilder: 39
Registriert: 25.04.2016, 21:21
Wohnort: Tübingen


Zurück zu Kleine und Große Wehwehchen

Wer ist online?

Mitglieder: Aria, Bing [Bot], Google [Bot]