Geplatzt durch zuviele Eier?

Ist deine Schnecke krank, oder verhält sie sich nicht wie sonst, poste es hier.

Re: Geplatzt durch zuviele Eier?

Beitragvon Teufel9999 am 10.07.2020, 12:26

Ich hab das auch gesehen und dachte da ist das Haus geplatzt bei meiner. Sie hat 2 Tage weder gefressen, noch sich wegbewegt, dann eingegraben und dann war sie wieder normal. Da sie im Unterschlupf war, wollte ich sie nicht stören und hab keine Fotos gemacht. Aber das nächste Mal mache ich Fotos. Komisch. Eier habe ich nämlich keine gefunden.
Teufel9999
 
Beiträge: 46
Registriert: 23.06.2020, 13:13

Re: Geplatzt durch zuviele Eier?

Beitragvon Diana am 11.07.2020, 21:40

Kann deine Schnecke auf irgendetwas hartes draufgefallen sein? evtl.auch auf eine andere Schnecke? Wenn ein Häuschen nur einen Sprung hat können Schnecken das sehr schnell reparieren. Dazu können die zwei Tage im Unterschlupf schon ausgereicht haben.
Ein Bierschnegel wird auch in der Bierfalle nie zum Blauschnegel
Benutzeravatar
Diana
 
Beiträge: 774
Bilder: 24
Registriert: 28.12.2013, 09:01
Wohnort: Schwäbisch Gmünd

Re: Geplatzt durch zuviele Eier?

Beitragvon Teufel9999 am 11.07.2020, 21:45

Ja kann sein aber das hat wie ein geplatzter Panzer ausgesehen. Jetzt ist sie wieder munter und wird morgen in die Freiheit entlassen. Lg
Teufel9999
 
Beiträge: 46
Registriert: 23.06.2020, 13:13

Re: Geplatzt durch zuviele Eier?

Beitragvon Gemini am 09.08.2020, 21:21

Auf keinen Fall dürfte ein Gehäuse bei normaler Schneckenaktivität brechen. Daß das Gehäuse auf der Unterseite bricht wird evtl. auch daran liegen, daß zumindest beim Eierlegen an der Stelle der stärkste Druck auf der Schale liegt.
Ich halte dir und deinen Schnecken die Daumen, daß es "nur" am Kalk liegt. Das kann man leicht korrigieren.

Danke, ich ich bin recht sicher, dass es am Kalk liegt. Vorher habe ich Sepia über das Futter gekratzt, aber das war vermutlich zuwenig. Hab jetzt eine Möglichkeit Eierschalen zu pulverisieren und jetzt bekommen sie jeden Tag große Häufchen Eierschalenpulver überall verteilt. Sie scheinen das auch aufzunehmen, morgens ist es immer weg.

Mich würde interessieren, woher du den Algenkalkbrei bekommst?
Im Tiergeschäft hat man mir Tropfen empfohlen, da sie jetzt keine Sepiaschalen mehr verkaufen, habe alle Tiergeschäfte in der Nähe abgeklappert und nirgendwo verkaufen sie Sepiaschale :(

Kann deine Schnecke auf irgendetwas hartes draufgefallen sein? evtl.auch auf eine andere Schnecke? Wenn ein Häuschen nur einen Sprung hat können Schnecken das sehr schnell reparieren. Dazu können die zwei Tage im Unterschlupf schon ausgereicht haben.

Nein, es ist bei allen Schnecken die gleiche Stelle und passiert auch nur bei Schnecken, die vollgestopft sind mit Eiern. Wenn ich merke, der Panzer knackt bei leichten Druck, dann umklebe ich sie ordentlich und und nach dem Eierlegen ist auch wächst alles wieder zusammen.
Evtl liegt es ja auch an den Genen? Nicht alle meine Schnecken haben solche Probleme, grade die Älteren haben schöne dicke Gehäuse. Momentan trägt keine Schnecke Eier, ich warte mal ab, ob die größere Kalkmenge jetzt ausreicht.
Gemini
 
Beiträge: 19
Registriert: 07.11.2018, 12:10

Vorherige

Zurück zu Kleine und Große Wehwehchen

Wer ist online?

Mitglieder: Aria, Bing [Bot], Dani123, Google [Bot]