Erfahrungswerte Mantelvorfall

Ist deine Schnecke krank, oder verhält sie sich nicht wie sonst, poste es hier.

Erfahrungswerte Mantelvorfall

Beitragvon Berit am 05.07.2020, 15:35

estern kam mi eine Schnecke schon seltsam vor, es schien aber noch in Ordnung zu sein. Heute seh ich: Leider doch ein Mantelvorfall, der erste, den meine Schleimerchen haben. Hab sie schon verorgt.

Mein Frage wäre jetzt: ungefähr wie viele eurer Schnecken hatten so einen Mantevorfall, sprich, wie häufig kommt sowas vor?
Zuletzt geändert von Skilltronic am 05.07.2020, 21:12, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Betreffzeile geändert
Benutzeravatar
Berit
 
Beiträge: 309
Registriert: 27.09.2016, 19:57
Wohnort: Wuppertal

Re: Erfahrungswerte Mantelvorfall

Beitragvon Rasplutin am 05.07.2020, 16:08

Ich bin sicher, sowas kann nur mit gleichzeitiger Angabe der Schneckenart sinnvoll beantwortrt werden!

  • Bei Bänderschnecken habe ich einen Mantelvorfall noch nie beobachtet.
  • bei Helix pomatia schon zweimal, ist aber beide Male gut "verheilt" (H. p. scheinen einen Mantevorfall zu benutzen, um einen dicken Wachstumsrand zu bilden).
  • Bei Cornu aspersum leider schon 6 Mal. Jedes Mal ist die Schnecke später komplett aus ihrem Haus gerutscht - d. h. der Mantelvorfall war tödlich.

Ich merke gerade: es ist immer noch nicht aussagekräftig - es fehlt mindestens noch die Angabe, wie viele Schnecken gehalten werden, welche - und wie lange.
Zuletzt geändert von Skilltronic am 05.07.2020, 21:13, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Betreffzeile geändert
Rasplutin
 
Beiträge: 1699
Bilder: 0
Registriert: 30.09.2008, 16:29

Re: Erfahrungswerte Mantelvorfall

Beitragvon mamorkatze am 05.07.2020, 16:15

Hallo,

Ich halte seit 2 Jahren L. fulica und hatte bisher einmal einen Mantelvorfall. Die Schnecke ist ein kleineres Tier und war schon immer ein wenig kränklich. Aber sie lebt noch und zeigt sich aktiv, daher hoffe ich, dass dies nicht nochmal passiert.

LG
Zuletzt geändert von Skilltronic am 05.07.2020, 21:14, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Betreffzeile geändert
Der beste Freund des Menschen, ist der Mensch selbst.
Benutzeravatar
mamorkatze
 
Beiträge: 920
Bilder: 0
Registriert: 10.11.2018, 10:15

Re: Erfahrungswerte Mantelvorfall

Beitragvon Aria am 05.07.2020, 16:39

Hallo!

Ich halte seit über 6 Jahren Schnecken und bisher hatte zum Glück noch nie eine einen Mantelvorfall.
Fulica, momentan 12 + Nachwuchs

LG Aria
Zuletzt geändert von Skilltronic am 05.07.2020, 21:14, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Betreffzeile geändert
Benutzeravatar
Aria
 
Beiträge: 479
Bilder: 0
Registriert: 31.01.2020, 11:48

Re: Erfahrungswerte Mantelvorfall

Beitragvon Schneggeli am 05.07.2020, 17:19

Hey,
Ich halte seit 3 Jahren Schnecken und hatte schon 2x einen Mantelvorfall bei den Reticulata beide sind gestorben, zwar sind sie nicht aus dem Haus "gerutscht" sag ich mal starben aber trotzdem daran.
Lg
Zuletzt geändert von Skilltronic am 05.07.2020, 21:15, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Betreffzeile geändert
Das Leben ist bunt viel schöner, als grau . :)
Benutzeravatar
Schneggeli
 
Beiträge: 507
Bilder: 11
Registriert: 03.05.2020, 09:51

Re: Erfahrungswerte Mantelvorfall

Beitragvon Berit am 05.07.2020, 17:39

Bei mir ist es eine fulica. Mich interessiert aber allgemein, wie oft das statistisch vorkommt. Im September habe ich die Schnecke dann seit 4 Jahren. Sie lebt mit 7 anderen (momentan in "Einzelhaft", seit heute nachmittag) in einem 1m-Terrarium.
Mich interessiert auch bei euch ungefähr wie groß der Anteil an Schnecken ohne zu Schnecken mit Mantelvorfall ist.



An die Moderatoren: Meine Tastatur (*grummel* obwohl der Computer neu ist) spinnt manchmal etwas. Könnt ihr das fehlende "t" im Titel nachreichen?
Zuletzt geändert von Skilltronic am 05.07.2020, 21:15, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Betreffzeile geändert
Benutzeravatar
Berit
 
Beiträge: 309
Registriert: 27.09.2016, 19:57
Wohnort: Wuppertal

Re: Staistsche Frage

Beitragvon Berit am 05.07.2020, 19:17

Positive Nachricht: Vom Mantelvorfall sieht man inzwischen so gut wie nichts mehr. Ich werde das trotzdem vorerst weiter beobachten.
Benutzeravatar
Berit
 
Beiträge: 309
Registriert: 27.09.2016, 19:57
Wohnort: Wuppertal

Re: Erfahrungswerte Mantelvorfall

Beitragvon Berit am 09.07.2020, 14:46

Schnupdate (Schneckenupdate): Die Schnecke hat seit ich sie umgesetzt habe nicht gefressen. Da sie auch nicht abgekotet hat, hat sie vermutlich auch den Tag / die Tage vorher nicht gefressen. Ich habe sie jetzt wieder zurückgesetzt, weil es für Juli doch recht kalt ist und die Temperatur in der Einzelhaft zu kalt würde. Sie ist direkt wieder zur Terradecke, wo ich sehen konnte, dass ihr Mantel nicht so richtig hält. Da ist sie etwas herumgeschneckt, bis sie gefallen ist, auf den Salatkopf, an dem auch noch eine weitere Schnecke gefressen hat (er ist also für die Schnecken in Ordnung), lag da eine Weile ohne zu fressen und ist nun wieder an der Decke unterwegs. Ich mache mir doch etwas Gedanken, dass sie sich einen verhaltensverändernden Parasiten gefangen hat. Allerdings sind die anderen scheinbar nicht betroffen. Die Hoffnung, dass sie sich berappelt ist noch ein Stück weit da, aber sehr klein. Ich fahre morgen zu meinem Freund für das Wochenende und gehe grade stark davon aus, dass ich sie morgen früh das letzte Mal lebend sehen werde. Wegen dieser letzten Hoffnung mag ich sie aber nicht ins Gefrierfach legen. Ich weiß ja nichteinmal, ob sie leidet ¯\_(ツ)_/¯ ¯\_(ツ)_/¯ ¯\_(ツ)_/¯
Benutzeravatar
Berit
 
Beiträge: 309
Registriert: 27.09.2016, 19:57
Wohnort: Wuppertal

Re: Erfahrungswerte Mantelvorfall

Beitragvon Schnirkel1 am 13.07.2020, 11:49

Hallo Berit
Magst du berichten, wie du deinen Patienten bei deiner Rückkehr angetroffen hast?
Daumendrück und liebe Grüsse von Schnirkel1
Auch ein kleiner Wurm der will nur sein, wer ihn zertritt der ist gemein!
Benutzeravatar
Schnirkel1
 
Beiträge: 197
Bilder: 0
Registriert: 08.01.2019, 17:57

Re: Erfahrungswerte Mantelvorfall

Beitragvon Berit am 14.07.2020, 11:37

Noch lebt die Schnecke. Zumindest gab es eine leichte Reaktion beim Stupstest heute morgen. Sie ist aber ziemlich geschrumpft... :(
Benutzeravatar
Berit
 
Beiträge: 309
Registriert: 27.09.2016, 19:57
Wohnort: Wuppertal

Re: Erfahrungswerte Mantelvorfall

Beitragvon Berit am 17.07.2020, 07:16

Update. Eben habe ich gesehen, dass die Schnecke schon wieder vom Haus gelöst war, aber sie schien doch zu versuchen die Gurke zu essen, die ich gestern vor sie gelegt hatte. Jetzt habe ich als Proteinfutter Gammarus im Terrarium verteilt und sie scheint sie zu fressen. Vielleicht erholt sie sich wieder.
Benutzeravatar
Berit
 
Beiträge: 309
Registriert: 27.09.2016, 19:57
Wohnort: Wuppertal

Re: Erfahrungswerte Mantelvorfall

Beitragvon FLUTSCHI am 17.07.2020, 08:13

Ich drücke dir die Daumen!!!
Liebe Grüße
FLUTSCHI :)
Benutzeravatar
FLUTSCHI
 
Beiträge: 86
Bilder: 0
Registriert: 12.07.2020, 09:32
Wohnort: Vorharz

Re: Erfahrungswerte Mantelvorfall

Beitragvon Schneggeli am 17.07.2020, 08:41

Hallo Berit,
Ich wünsch dir und deiner Schnecke auch viel Glück. Daumen sind gedrückt! :)
Lg
Das Leben ist bunt viel schöner, als grau . :)
Benutzeravatar
Schneggeli
 
Beiträge: 507
Bilder: 11
Registriert: 03.05.2020, 09:51

Re: Erfahrungswerte Mantelvorfall

Beitragvon Berit am 17.07.2020, 16:29

Ich habe grade gesehen, wie weit sie im Haus verschwunden ist. Man sah nur noch die Fußspitze. Jetzt habe ich sie, damit sie nicht so leidet, ins Gefrierfach gelegt :( Vermutlich hätte sie den Sonntag nicht mehr erlebt. Es ist eine Sache Eier oder ganz junge Schnecken zu frosten, aber ein Tier, um das man sich fast 4 Jahre gekümmert hat, auch wenn man keine gegenseitige Beziehung aufbaut, etwas ganz anderes.
Benutzeravatar
Berit
 
Beiträge: 309
Registriert: 27.09.2016, 19:57
Wohnort: Wuppertal

Re: Erfahrungswerte Mantelvorfall

Beitragvon FLUTSCHI am 17.07.2020, 17:29

Oje das tut mir sehr leid!
:(
Liebe Grüße
FLUTSCHI :)
Benutzeravatar
FLUTSCHI
 
Beiträge: 86
Bilder: 0
Registriert: 12.07.2020, 09:32
Wohnort: Vorharz

Nächste

Zurück zu Kleine und Große Wehwehchen

Wer ist online?

Mitglieder: Bing [Bot], Dani123, Google [Bot], Kirsten, Majestic-12 [Bot]