Farben der Lissachatina fulica

Besonderheiten der unterschiedlichen Arten und Achatschnecken-Bestimmungsecke.

Farben der Lissachatina fulica

Beitragvon Holger74 am 05.03.2020 pm 17:45

Hallo
Ich sah auf Bildern im Netz diese Schnecke in einer ganz anderen Farbkombo als bei mir: beige usw. ist das korrekt? Gibt es irgendfwo eine Farbübersicht?

LG
Schnecken gehören zu den schönsten Tieren!
http://muschel-und-schneckenforum.xobor.de/
Benutzeravatar
Holger74
 
Beiträge: 52
Registriert: 09.06.2016 am 09:44

Re: Farben der Lissachatina fulica

Beitragvon Aria am 05.03.2020 pm 18:20

Hallo

Meinst du Wildfarbene fulica?

So eine?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Aria
 
Beiträge: 1157
Bilder: 0
Registriert: 31.01.2020 am 10:48

Re: Farben der Lissachatina fulica

Beitragvon Aria am 05.03.2020 pm 18:22

Gibt aber auch noch andere, das kann sehr variieren, auch die Farben vom Weichkörper.

Lg Aria
Benutzeravatar
Aria
 
Beiträge: 1157
Bilder: 0
Registriert: 31.01.2020 am 10:48

Re: Farben der Lissachatina fulica

Beitragvon susann am 05.03.2020 pm 21:06

Hei
Könnte vielleicht caramel sein.

Hier findest Du zumindest 3 Farben

http://ueber-die-schneck.de/bestimmung/ ... ulica.html

LG
Susanne
Benutzeravatar
susann
MODERATOR
 
Beiträge: 907
Bilder: 17
Registriert: 29.05.2011 pm 16:36
Wohnort: Oberderdingen

Re: Farben der Lissachatina fulica

Beitragvon mamorkatze am 06.03.2020 pm 12:25

Hallo,

A. fulica hat 5 verschiedene Varianten, die jeweils in seeeehhhhr vielen Nuancen existieren. Die 5 Varianten sind:

AB08A6CA-BD6E-40FB-ACCF-4A5B1A6B8CB1.jpeg

2C20E46F-BE17-4020-84A8-D468845DE54D.jpeg

8FC5AF0E-32E9-4D32-896E-9D1B5A33871B.jpeg

971312EC-F4C3-4196-A298-99E9886C5DDC.jpeg


Dann gibt es noch die Caramel, bzw. Madagaskar Light. Das sind wildfarbene fulica mit einem weiß-cremefarbenen Haus. Da ich diese Variante nicht selbst halte und sie auch nur sehr schwer zu bekommen ist, habe ich davon leider kein Foto.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Der beste Freund des Menschen, ist der Mensch selbst.
Benutzeravatar
mamorkatze
 
Beiträge: 1041
Bilder: 0
Registriert: 10.11.2018 am 09:15

Re: Farben der Lissachatina fulica

Beitragvon Abby am 17.10.2020 pm 14:34

Huhu Leute,
tatsächlich fuhr ich gestern mit dem Rad mal wieder - wie tägl. - mit meiner kleinen Abby durch die Lande, bzw. den Wald und da gingen mir die verschiedenen Farbformen der fulica durch den Kopf. Ich überlegte: Wenn es L. fulica in Madagaskar light gibt, dann muss es ja logischerweise auch welche in "dark" geben - sonst bräuchte man ja keine Differenzierung in Form von "light"!

Wie's der Zufall wollte, hat mir Tess heute eine extrem interessante Seite genannt, auf der ich meine Fragen sowohl bestätigt als auch beantwortet bekommen habe.
Es gibt tatsächlich auch "Madagaskar dark".

Aria: Das letzte Bild deines "Wildis" könnte vielleicht tatsächlich eine Madagaskar dark sein, oder?
:) Nette Grüße, Abby
Benutzeravatar
Abby
 
Beiträge: 844
Bilder: 11
Registriert: 19.08.2020 pm 16:18
Wohnort: Hessen

Re: Farben der Lissachatina fulica

Beitragvon mamorkatze am 17.10.2020 pm 17:01

Ich kannte das bisher so, dass „Madagaskar dark“ einfach wildfarbene fulica sind, da die Art ursprünglich von dort stammte und dann durch den Menschen verbreitet wurde, sodass zusätzlich zu den natürlich entstandenen Farben rodatzi, wf und caramel in Japan noch die WJ gezüchtet wurden und aus einer Kreuzung von WJ und Rodatzi dann VA wurde. :-?
Der beste Freund des Menschen, ist der Mensch selbst.
Benutzeravatar
mamorkatze
 
Beiträge: 1041
Bilder: 0
Registriert: 10.11.2018 am 09:15

Re: Farben der Lissachatina fulica

Beitragvon Abby am 17.10.2020 pm 17:40

Hm - ich weiß es nicht, aber ich sehe da schon Unterschiede in den Färbungen. Die Wilden haben für mich - wie gesagt, ohne dass ich es nun besser wüsste - eher ein gleichmäßig kastanienbraunes Gehäuse - im Apex hier und da ein paar Streifen oder Sprenkel. Die "Madagaskars" hingegen haben auch als ausgewachsene Tiere noch Streifen und hellere Partien im Gehäuse (so, wie die Hübsche von Aria, auf letztem Bild) ... oder nicht? ¯\_(ツ)_/¯
Sonst wäre eine Madagaskar light ja einfach eine Rodazzii ...

Allen "Madagaskars" ist gemein, dass sie hellere Streifen und Sprenkel über das gesamte Gehäuse aufweisen, und zwar eben auch als adulte Schnecken - so habe ich das jedenfalls verstanden.
:) Nette Grüße, Abby
Benutzeravatar
Abby
 
Beiträge: 844
Bilder: 11
Registriert: 19.08.2020 pm 16:18
Wohnort: Hessen

Re: Farben der Lissachatina fulica

Beitragvon susann am 17.10.2020 pm 18:39

Hei

Madagaskar dark,light oder caramel sind alles wildfarbene Lissachatina fulica

LG
Susanne
Benutzeravatar
susann
MODERATOR
 
Beiträge: 907
Bilder: 17
Registriert: 29.05.2011 pm 16:36
Wohnort: Oberderdingen

Re: Farben der Lissachatina fulica

Beitragvon mamorkatze am 18.10.2020 am 05:17

Bedeutet das dann, wenn sich z.B. eine Caramel mit einer wildfarbenen paaren würde, die Nachkommen dann Mischfarben hätten und nicht entweder oder? Da es sich ja um den selben Farbschlag handelt?
Der beste Freund des Menschen, ist der Mensch selbst.
Benutzeravatar
mamorkatze
 
Beiträge: 1041
Bilder: 0
Registriert: 10.11.2018 am 09:15

Re: Farben der Lissachatina fulica

Beitragvon Dani123 am 18.10.2020 am 06:53

Ich denke schon, das die Caramel oder Madagascar Light und Dark eigene Farbeschläge sind oder sogar Unterarten sind....da diese Tiere sich von der Haltung oder vom Wesen sich wohl etwas unterscheiden, von der "normalen" Fulica.
Denke auch , das es sonst viel mehr Tiere mit diesen Farben geben müsste, wenn es eine normale Wildfarbe ist.
Lg
Liebe Grüße Dani
Benutzeravatar
Dani123
 
Beiträge: 430
Registriert: 30.07.2020 pm 16:41
Wohnort: Niedersachsen

Re: Farben der Lissachatina fulica

Beitragvon Abby am 18.10.2020 am 09:50

Madagaskar dark,light oder caramel sind alles wildfarbene Lissachatina fulica


Hm - das leuchtet mir auch nicht wirklich ein. ¯\_(ツ)_/¯
Also in dem Sinne schon, dass es sich nat. um L. fulica "wildfarbig" handelt, ja. Da sich bei diversen adulten Tieren aber eben verschiedenen Farb- und Musternuancen zeigen, macht man diese Differenzierung.
Wie von mir beschrieben - so jedenfalls mein Verständnis beim Betrachten der Bilder der jeweiligen Farbmorphen:
1. wild: weitestgehend einfarbig kastanienbraunes Gehäuse ohne Musterung
2. "dark": dunkelbraunes Gehäuse mit Musterung (hellere Streifen oder "Abzeichen")
3. "light": helles Gehäuse (ähnlich einer Rodazii) mit Musterung (Streifen und "Abzeichen")

Übrigens gibt es dieses "Phänomen" auch bei den WJ und bei Rodazii. Da sieht man sehr häufig Tiere mit einfarbigem Gehäuse - es gibt aber auch Schnecken mit der oben erwähnten Musterung.
Für mein Verständnis bedeutet "Madagaskar" einfach, dass die Tiere auch im adulten "Zustand" eine deutlich erkennbare Musterung (Streifung) des Gehäuses aufweisen - egal, ob W, VA, WJ oder RD
"Light" meint dann, dass die Grundgehäusefarbe hell(er) ist (wie bei Rodazii) und "dark", dass sie dunkel ist, wie bei Wild.

Wie sich das alles vererbt - darüber habe ich gar keine Kenntnis.
Über die Vererbung kann man doch eigentlich auch nur entsprechende Aussage treffen, wenn man den Genpool der Elterntiere kennt, sprich, wenn man "genau" weiß, wie der Stammbaum der Elterntiere ausschaut, oder nicht?
:) Nette Grüße, Abby
Benutzeravatar
Abby
 
Beiträge: 844
Bilder: 11
Registriert: 19.08.2020 pm 16:18
Wohnort: Hessen

Re: Farben der Lissachatina fulica

Beitragvon Dani123 am 18.10.2020 am 10:30

viewtopic.php?f=1&t=29499
Hier wurden die Farbe Caramel als eigenständig geschrieben.
Für mich haben sie auch einen Unterschied zu den "normalen "Wildtyp.
Wir haben selber zwei Jungtiere..Bin gespannt wie sie sich entwickeln.
Liebe Grüße Dani
Benutzeravatar
Dani123
 
Beiträge: 430
Registriert: 30.07.2020 pm 16:41
Wohnort: Niedersachsen

Re: Farben der Lissachatina fulica

Beitragvon Abby am 18.10.2020 am 11:43

Huhu again,
Tja nun - ich stelle fest: es herrscht wohl doch allgemeine Verwirrung um die Bezeichnungen, oder?

Wie gesagt, sehen die Madagaskar "light und dark" Tiere für mich auch anders aus, als die wildfarbigen Schnecken!
Ja und gelesen hatte ich ebenfalls, dass es zumindest "light" etwas wärmer mag.
Das kann aber auch damit zusammenhängen, dass sie eben eine Farbmorphe und keine "eigenständige" (Unter)art ist?! ¯\_(ツ)_/¯
Selbiges gibt es nämlich auch bei anderen Tierarten (z. B. Meeris in Schimmel, Magpie oder Satin oder Axolotl), wo Farbzüchtungen derselben Art empfindlicher/anfälliger sind. Es entstehen auch Letalfaktoren nur aufgrund bestimmter Farbzüchtungen. Bei diesen Tieren handelt es sich natürlich nicht um Unter- oder gar andere Arten!
So würde ich mir das nun - unwissend, wie ich noch in Bezug auf Schnecken bin - erklären.
:) Nette Grüße, Abby
Benutzeravatar
Abby
 
Beiträge: 844
Bilder: 11
Registriert: 19.08.2020 pm 16:18
Wohnort: Hessen

Re: Farben der Lissachatina fulica

Beitragvon FLUTSCHI am 18.10.2020 am 11:58

Huhu!

Das selbe gibt es auch bei z.B. Boas, wo die Inselformen (wie Madagaskar, Honduras u.ä.) als eigene Ubterart gewertet werden.
Wenn es nun so sein sollte das diese beiden Formen, also Madagascar light & dark tatsächlich nur auf Madagascar ihr natürliches Vorkommen haben, würde ich es, wie bei anderen Reptilien eher als eigene Unterart werten......

Wenn Lissachatina Madagascar dark oder light angeboten werden habe ich sie auch immer als solches gesehen, also der Vermerk "Madagascar" war in den von mir gelesenen Anzeigen immer angegeben.

Laut einer Züchterin mit der ich auch in Kontakt stehe haben wohl sowohl die Dark als auch die light die selben ansprüche an die Haltung und sind beide etwas empfindlicher als die " normalen" Fulicas.....
FLUTSCHI
 

Nächste

Zurück zu Artenspezifisches

Wer ist online?

Mitglieder: Aria*, notho2*, Nupsy*, Rasplutin*, Teddybär*