Haltungsberichte - Helicophanta magnifica / bicingulata

Hier findet ihr kompakt und übersichtlich viele Haltungsberichte von anderen exotischen Schneckenarten.

Haltungsberichte - Helicophanta magnifica / bicingulata

Beitragvon Interessant am 04.07.2020, 13:50

Dieser Bericht wird fortlaufend erneuert, da sowohl die Haltungerfahrungen von mir als auch andere Haltungserfahrungen eventuell ergänzt werden.

Herkunft: Madagaskar

Bestand: 2x Magnifica und 2x Bicingulata

Terrarium: 120x40x50 Terra, mit Gitterabdeckung. Die Gitterabdeckung ist mit Holzplatten zugedeckelt, sodass nur hinten und an den Seiten die Luft entweichen kann.
Sie leben derzeit auf sehr schlammigen Grund, die Luftfeuchte liegt etwa bei 70%-75%.


Temperaturen: sie zeigen kein verändertes Verhalten bei besonders hohen Temperaturen (wurde hier Tags schon um die 28 Grad), durchschnittlich: 18 Nachts / bis 26 Tags
Kältere Temperaturen sind bisher nicht aus eigener Erfahrung bekannt. Berichten zufolge stammen sie aber aus Gebieten wo bis zu 10 Grad Temperatursturz Nachts herrschen.

Erfahrung: Zu Beginn habe ich sie mit einer Sonnlichtlampe gehalten, sodass das Terrarium erhöht wurde um den natürlichen Abfall der Temperaturen zu simulieren. Dies ließ ich nach etwa einem Monat weg, seither sind die Tiere sogar tagsüber aktiver. Kühlere Temperaturen von 18-20 Grad scheinen bevorzugt zu werden.
Meine Tiere zeigen sich nicht schreckhaft solange sie nicht wärend ihrer Fresszeit aus dem Terrarium genommen werden.
Sie graben sich nicht ein, wenn dann nur minimal mit dem Fuß unter dem Futternapf. Lieber liegen sie unter Rindenstücken.
Anfänglich habe ich sehr viel gesprüht, dies derzeit aber wegen des sehr nassen Untergrundes minimiert und lasse jetzt ein paar Tage alles wie es ist.
Anfänglich haben sie sich nur spät Nachts gezeigt. Momentan (Juni) zeigen sie sich jedoch vereinzelt auch in den frühen Morgenstunden und schon früh am Abend.
Sie nutzen gar nichts zum Klettern. Ab und zu rutschen sie etwas die Scheibe hoch, kommen dann aber direkt wieder runter.
Sie sondern keinen klebrigen Schleim ab, haben einen sehr weichen Fuß und scheinen absolute Bodenbewohner zu sein.

Futter:
- geriebene Karotte
-matschige, mörber Apfel
-Mango und Mangoschale
- Melone und Melonenschale sobald diese matschig wird
- Gurke
-Kirschen
-Erdbeeren
- Weintrauben wenn diese matschig werden
-ab und zu ein bisschen Salat
-Flechten
-Bachflohkrebse

Meine Tiere zeigen sich nicht, wie bei anderen Haltern beschrieben, wählerisch.
Jedoch kann ich bestätigen dass sie bevorzugt zermatschte Früchte fressen.

Gelege: bisher keine Eiablage.

Ich würde mich sehr freuen wenn andere Halter ihre Erfahrunge auch noch mit aufschreiben würden.
Interessant
 
Beiträge: 16
Registriert: 28.05.2020, 14:13

Re: Haltungsberichte - Helicophanta magnifica / bicingulata

Beitragvon susann am 07.07.2020, 15:37

Hei,

Ich habe meine Helicophanta magnifica seit 4 Jahren

Haltung : tags 22/24
nachts 18/15 Grad

Lf tags 60/70
nachts 80/90

Substrat: Sandlehmmischung darüber 5 cm Waldhumus viel Laub und Moosberge,sehr feucht.


Terrariengröße und Einrichtung:momentan 70x75x60 ,Schiebetüren oben.Substat liegt auf einer Filtermatte mit integrierter Pumpe so das überschüssiges Wasser ablaufen kann

Die Tiere sind bei mir meistens in der Nacht unterwegs,sehr selten am Tag.
Hier wird geklettert,sowohl an der Scheibe als auch an Weinreben.
Tagsüber vergraben sich meine Tiere

Gefressen wird
Austernseitlinge
Kräuterseitlinge
Braune Champingions
Getrocknete dünne Schirmlinge vom Thailänder( die Art kenn ich leider nicht)
Parasolpilze Täubling und andere Waldpilze
Geriebene o gekochte Süßkartoffel
Banane und weiches Obst
div gekochte Gemüse


Gelege: 2/3 Eier im Terrarium,4/5 in der Box
Benutzeravatar
susann
 
Beiträge: 1154
Bilder: 17
Registriert: 29.05.2011, 16:36
Wohnort: Oberderdingen


Zurück zu Haltungsberichte

Wer ist online?

Mitglieder: Rasplutin