Weinbergschnecke?

Du hast eine Schnecke gefunden/übernommen und weißt nicht, um welche Art es sich handelt? Hier wird Dir geholfen.

Weinbergschnecke?

Beitragvon Najaorbbaf am 07.03.2017, 21:27

Hallo leute ich bin neu ihr. Ich habe ein schneckchien auf einem parkplatz von einem Supermarkt gefunden und möchte gerne wissen ob es sich um eine Gefleckten weinberg schnecke oder um eine Grunzschnecke Schneck handeln?
Ich dachte erst das es eine gefleckte weinberg schnecke ist doch durch ihr wachstum habe ich meine zweifel.
Ich würde mich über eure meinung freuen .

Image

Image

Image

http://up.picr.de/28526111zt.jpg
Zuletzt geändert von Skilltronic am 08.03.2017, 15:56, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Betreffzeile geändert
Najaorbbaf
 
Beiträge: 1
Registriert: 07.03.2017, 19:48

Re: Grunzschnecke Schneck

Beitragvon Rasplutin am 07.03.2017, 22:46

Das ist eine Gefleckte Weinbergschnecke Cornu aspersum.
Typisch sind der dunkle Rücken und der helle Aalstrich - und das Gehäuse.
Rasplutin
 
Beiträge: 1590
Bilder: 0
Registriert: 30.09.2008, 16:29

Re: Grunzschnecke Schneck

Beitragvon FleckiFleck am 08.03.2017, 14:45

Hallöchen!

Ich bin erstaunt,
Diese Schnecke hat was von Gefleckte Weinbergschnecke,
Hast du denn ein Foto von ihrer Mündung? (Da wo die Schneck rauskommt)
Dann kann man leichter sehen ob es eine ist.

Warum bin ich erstaunt? Ja, ich denke auch dass es eine normale Weinbergsxhnecke sein könnte....
Kann mich nicht entscheiden....

Flexki
-thespkrYT
FleckiFleck
 
Beiträge: 1065
Bilder: 0
Registriert: 04.06.2016, 10:20

Re: Grunzschnecke Schneck

Beitragvon Skilltronic am 08.03.2017, 15:55

FleckiFleck hat geschrieben:Ja, ich denke auch dass es eine normale Weinbergsxhnecke sein könnte...

Den Verdacht habe ich auch.
NATURE IS THE LAW
Benutzeravatar
Skilltronic
MODERATOR
 
Beiträge: 1859
Bilder: 7
Registriert: 19.08.2010, 20:26
Wohnort: NRW

Re: Weinbergschnecke?

Beitragvon Cleo am 09.03.2017, 11:58

Für mich sieht das Gehäuse nach einer "normalen" Weinbergschnecke aus, und der Fuß nach einer gefleckten. Ich kenne die normalen Weinbergschnecken (also H. pomatia) nur mit hellem Fuß, oder kann der auch so dunkel sein wie auf den Fotos oben?
Grüße von Cleo Image
Benutzeravatar
Cleo
 
Beiträge: 8695
Bilder: 0
Registriert: 05.08.2006, 18:51
Wohnort: Hamburg

Re: Weinbergschnecke?

Beitragvon Sandy am 09.03.2017, 13:26

Cleo hat geschrieben:Für mich sieht das Gehäuse nach einer "normalen" Weinbergschnecke aus, und der Fuß nach einer gefleckten. Ich kenne die normalen Weinbergschnecken (also H. pomatia) nur mit hellem Fuß, oder kann der auch so dunkel sein wie auf den Fotos oben?

Das wäre mir auch neu. Ich denke auch, dass es sich um eine gefleckte Weinbergschnecke handelt, die Gehäusefärbung täuscht glaube ich. Vielleicht sieht man es besser, wenn das Häuschen nass ist.
Liebe Grüße
Sandra
Benutzeravatar
Sandy
ADMINISTRATOR
 
Beiträge: 2876
Bilder: 0
Registriert: 19.09.2008, 13:24
Wohnort: Warburg

Re: Weinbergschnecke?

Beitragvon wolf am 09.03.2017, 20:32

Sorry, ganz kurz: mir ganz persönlich würde es helfen, wenn wir scharfe Aufnahmen der Gehäuse-Oberfläche hätten, am besten von zwei, drei verschiedenen Stellen mit schwacher Vergrößerung. Cornu aspersum hat ja normalerweise im Gegensatz zu Helix pomatia eine ganz typische, feine runzelige Skulptur, die man dann erkennen müsste. Falls sie hier vorhanden sein sollte, ist sie ja ungewöhnlich dezent (kann aber vielleicht auch an der Unschärfe der Aufnahmen liegen).
Grüßli: wolf
wolf
 
Beiträge: 514
Registriert: 07.03.2017, 20:29

Re: Weinbergschnecke?

Beitragvon Nina 99 am 10.03.2017, 06:58

Wenn ich den Körper betrachte, dann kann ich H. pomatia ausschließen. Die Gefleckte Weinbergschnecke ist ziemlich variabel was das Gehäuse angeht.
Das Leben ist wie ein Gummiboot
sehr schaukelig und nicht ganz dicht... Unbekannt

LG Nina
Benutzeravatar
Nina 99
 
Beiträge: 2071
Bilder: 0
Registriert: 11.12.2014, 18:10
Wohnort: Nahe Karlsruhe BW


Zurück zu Bestimmung

Wer ist online?

Mitglieder: Bing [Bot], Google [Bot]