Plötzlich war sie da Japan Spanien

Du hast eine Schnecke gefunden/übernommen und weißt nicht, um welche Art es sich handelt? Hier wird Dir geholfen.

Plötzlich war sie da Japan Spanien

Beitragvon Keinplande am 25.08.2019, 13:21

Bitte um Bestimmung habe diese Schnecke heute in meinen Bonsai's gefunden .klebe in Zürich und die Wohnung ist im 4 Stock bekomme Bäume aus aller Welt die muss dort mitgekommen sein was mach ich jetzt drauftreten und gut??
Keinplande
 
Beiträge: 1
Registriert: 25.08.2019, 13:01

Re: Plötzlich war sie da Japan Spanien

Beitragvon wolf am 25.08.2019, 14:34

Hi Keinplande,
das müsste mit ziemlicher Sicherheit Cornu aspersum sein (die "Gefleckte Weinbergschnecke"). Auch in der Schweiz gibt es diverse Leute, die Schnecken als Haustiere halten. Einfach hier im Unterforum "Marktplatz" unter "Abgabe" inserieren.
Wie teuer der Versand nach Deutschland ist, weiß ich nicht.
Herzliche Grüße: wolf
wolf
 
Beiträge: 648
Registriert: 07.03.2017, 20:29

Re: Plötzlich war sie da Japan Spanien

Beitragvon Bolt am 25.08.2019, 23:23

Drauf treten und gut? o.O
Ich sehe da auch eine Cornu, die dürften auch in der Schweiz einheimisch sein? Allerdings gibt es wohl nicht überall diese Art und es wäre sicher besser wenn sie Gesellschaft bekommt. Wenn es eine Population vor Ort gibt, kann man sie einfach dazu setzen, ansonsten vlt wirklich vermitteln?
Viele Grüße, Lisa
Bolt
 
Beiträge: 25
Registriert: 03.08.2019, 12:15

Re: Plötzlich war sie da Japan Spanien

Beitragvon die_clauz am 26.08.2019, 07:32

Hallo,
das
Bolt hat geschrieben:Wenn es eine Population vor Ort gibt, kann man sie einfach dazu setzen

macht keinen Sinn, wenn man nicht weiß woher die Schnecke kommt. Sollte sie einfach aus einer ansässigen Population auf den Balkon geklettert sein, könnte man sie getrost dort lassen. Ist sie tatsächlich mit Pflanzen aus südlichen Gefilden zugezogen, käme aussetzen dem Drauftreten doch ziemlich nah - sie würde ohnehin im Winter erfrieren.
Da eben die Unsicherheit der Herkunft bei dieser Schnecke besteht, wäre behalten oder vermitteln das Mittel der Wahl.
Viele Grüße, Claudia
Benutzeravatar
die_clauz
MODERATOR
 
Beiträge: 1288
Bilder: 0
Registriert: 07.06.2015, 07:58

Re: Plötzlich war sie da Japan Spanien

Beitragvon Kirsten am 26.08.2019, 21:03

Moin zusammen, Moin clauz,

da muss ich Dich leider korrigieren. Dank Klimaverschiebung mit milden Wintern erfriert hier kaum mehr eine Cornu. Gerade im letzten Jahr habe ich eine ältere Population für Hamburg mit etlichen Jungtieren nachweisen können. Ein Vorkommen in Norderstedt ist seit vielen Jahren bekannt - alles sehr weit nördlich. Je weiter man nach Süden sieht, um so dichter ist die Populationsdichte von Cornu aspersum.

All das heißt natürlich nicht, dass man die Art aussetzen sollte, eher gefundene einsammeln. Ich wünsche den nördlichen Regionen nicht, dass diese invasive Art sich etabliert.

Die Frage "Drauftreten und gut" finde ich unangebracht in einem Forum von Schneckenfreunden. Wir sprechen über Lebewesen. Und ja, man darf auch Kleinlebewesen mit Respekt behandeln.
Liebe Grüße

Kirsten

BITTE TRAGT NICHT ZUR VERBREITUNG VON CORNU ASPERSUM BEI!
Benutzeravatar
Kirsten
 
Beiträge: 309
Registriert: 14.09.2018, 11:18
Wohnort: Hamburg

Re: Plötzlich war sie da Japan Spanien

Beitragvon die_clauz am 26.08.2019, 22:11

Hallo,

Vorsicht! Gleiche Art heißt nicht zwangsläufig gleiche Temperaturtoleranz! Dass es einheimische Populationen inzwischen gibt und diese weitgehend angepasst sind ist klar, aber Tiere aus anderen Herkunftsgebieten haben da andere Maßstäbe. Das gilt es bei vielen Tieren zu beachten, zum Beispiel die Erdkröte ist in nahezu ganz Europa verbreitet und kommt überall super klar. Allerdings wäre ein Tier aus Südfrankreich sicher nicht so glücklich, wenn man es in Schweden aussetzen würde, mit dem Klima käme sie schlichtweg nicht klar. Solche Anpassungen passieren nicht innerhalb eines Lebens, sondern in mehreren Generationen.
Ob sie denn einen milden Winter mit viel Glück trotzdem schaffen würde, ich weiß es nicht und würde es nicht riskieren.

Die selbständige Ausbreitung eigentlich südlicherer Arten in nördlichere Gegenden ist übrigens nicht zu vergleichen mit dem Einbringen ortsfremder Tiere oder Pflanzen von Menschenhand...

Viele liebe Grüße, Claudia
Benutzeravatar
die_clauz
MODERATOR
 
Beiträge: 1288
Bilder: 0
Registriert: 07.06.2015, 07:58

Re: Plötzlich war sie da Japan Spanien

Beitragvon Schnirkel1 am 27.08.2019, 12:46

Hallo Keinplande
Vielleicht magst du uns ein Feedback geben.
Bist du zu einer Entscheidung gekommen? Hast du die Cornu noch?
Können wir dir weiterhelfen eine Lösung zu finden?
Vielleicht könnte sie auch bei dir in artgerechter Haltung mit einer weiteren Cornu leben.

Ich stimme jedoch dem Abschnitt von Kirsten zu, Zitat: "Drauftreten und gut" finde ich unangebracht in einem Forum von Schneckenfreunden. Wir sprechen über Lebewesen. Und ja, man darf auch Kleinlebewesen mit Respekt behandeln.
Und mein Leitspruch ist:
Auch ein kleiner Wurm der will nur sein, wer ihn zertritt der ist gemein!
Zuletzt geändert von Schnirkel1 am 27.08.2019, 23:39, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Schnirkel1
 
Beiträge: 201
Bilder: 0
Registriert: 08.01.2019, 17:57

Re: Plötzlich war sie da Japan Spanien

Beitragvon Nina 99 am 27.08.2019, 19:45

Hallo,
diese Schnecke kannst du aussetzen. Wie Kirsten schon gesagt hat, überleben die meisten Cornu aspersum den Winter.
Das Leben ist wie ein Gummiboot
sehr schaukelig und nicht ganz dicht... Unbekannt

LG Nina
Benutzeravatar
Nina 99
 
Beiträge: 2074
Bilder: 0
Registriert: 11.12.2014, 18:10
Wohnort: Nahe Karlsruhe BW

Re: Plötzlich war sie da Japan Spanien

Beitragvon Kirsten am 27.08.2019, 21:08

Moin,
was ist denn hier los? Nina, hast Du meinen Text gelesen? Ich habe davor gewarnt, dass sich die Art hier ausbreitet!!! Nein, nicht aussetzen, vor allem nicht, wenn nicht sicher ist, ob sie dort schon vorkommt.

Und ja, ich bleibe dabei, dass die meisten Cornus den nördlichen Winter überleben, sonst würden sie sich nicht so rasend schnell und explosionsartig verbreiten.

AN ALLE! BITTE TRAGT NICHT ZUR VERBREITUNG VON CORNU ASPERSUM BEI! DIE ART IST SEHR INVASIV, WIRD LANGFRISTIG EINHEIMISCHE ARTEN VERDRÄNGEN UND GROSSE SCHÄDEN ANRICHTEN.
Liebe Grüße

Kirsten

BITTE TRAGT NICHT ZUR VERBREITUNG VON CORNU ASPERSUM BEI!
Benutzeravatar
Kirsten
 
Beiträge: 309
Registriert: 14.09.2018, 11:18
Wohnort: Hamburg


Zurück zu Bestimmung

Wer ist online?

Mitglieder: Abby, Bing [Bot], Frosty, Google [Bot], Holy, Maja13, mamorkatze, Nupsy*, simsenlilie