Bestimmung Schließmundschnecken - alinda biplicata?

Du hast eine Schnecke gefunden/übernommen und weißt nicht, um welche Art es sich handelt? Hier wird Dir geholfen.

Bestimmung Schließmundschnecken - alinda biplicata?

Beitragvon Johnnyiy am 02.05.2020, 08:22

Hallo, evtl könnt ihr mir bei der Bestimmung helfen :)

Ich habe diese 3 Schließmundschnecken heute unter faulem Holz in meinem Garten (in Mittelfranken) gefunden.




Die Bilder zeigen immer die gleiche Schnecke, die anderen Exemplare sind 1,7 & 1,6 cm lang.

Gruß Johannes.


Nachtrag: obwohl die Häuschen recht schwer sind scheinen alle 3 Schnecken nicht mehr all zu lebendig zu sein.

Hat jemand evtl eine Empfehlung für gute bestimmungsliteratur einheimischer Weichtiere (für DE oder Bayern) ?
Johnnyiy
 
Beiträge: 5
Bilder: 1
Registriert: 29.02.2020, 18:52

Re: Bestimmung Schließmundschnecken - alinda biplicata?

Beitragvon wolf am 02.05.2020, 11:07

Juhu Johannes,
Kann gut sein. Die Dichte und Ausprägung der Rippen scheint nach grober (!) Einschätzung zu passen. Die Basalrinne ist - so weit ich das erkennen kann - hinreichend ausgebildet. In der Mündung kann ich bei diesen Fotos nicht ausreichend etwas erkennen. Also: möglicherweise (vielleicht sogar wahrscheinlich) "Alinda" biplicata, die jetzt doch wieder Balea biplicata heißen soll (man hatte übersehen, dass der Gattungsname Alinda bereits anderweitig vergeben war).
Gerade bei Clausiliiden ist es enorm wichtig, eine scharfe Makroaufnahme der Lamellen/Fältchen in der Mündung zu haben, sonst haben wir ein Ratespiel........ .
Herzliche Grüße: wolf
wolf
 
Beiträge: 651
Registriert: 07.03.2017, 20:29

Re: Bestimmung Schließmundschnecken - alinda biplicata?

Beitragvon Johnnyiy am 05.05.2020, 16:39

Hi, danke für die Antwort, habe unterdessen noch einige andere clausiliidae gefunden, Bilder folgen am Wochenende, diesmal mit Spiegelreflex und macro :)

Gruß Johannes.
Johnnyiy
 
Beiträge: 5
Bilder: 1
Registriert: 29.02.2020, 18:52

Re: Bestimmung Schließmundschnecken - alinda biplicata?

Beitragvon Kirsten am 05.05.2020, 20:56

Von mir noch ein kleiner Tipp: Im Totstellen sind die wirklich spitze. Aber es sind die Meisten quicklebendig, nur sehr weit zurück gezogen. Ich hatte auch gerade eine aus dem Garten, die mich foppen wollte. Ab in einen kleinen Behälter, 1 x Wasser reingespritzt und am nächsten Morgen hing sie unterm Deckel. Meine ist übrigens auch noch nicht sicher bestimmt, aber ich vermute ebenfalls Alinda oder Balea biplicata, zunächst, weil es die Häufigste ist. Doch da muss ich in Ruhe noch mal ran.
Liebe Grüße

Kirsten

BITTE TRAGT NICHT ZUR VERBREITUNG VON CORNU ASPERSUM BEI!
Benutzeravatar
Kirsten
 
Beiträge: 322
Registriert: 14.09.2018, 11:18
Wohnort: Hamburg


Zurück zu Bestimmung

Wer ist online?

Mitglieder: Bing [Bot], Google [Bot]