Beginnender Mantelvorfall (Cornu aspersum)

Ist deine Schnecke krank, oder verhält sie sich nicht wie sonst, poste es hier.

Beginnender Mantelvorfall (Cornu aspersum)

Beitragvon Naddl am 22.09.2022 am 07:27

Hallo Schneckenfreunde,

seit etwa zwei Wochen tritt bei meiner Cornus Aspersum der Körper unter dem Mantel hervor. Ich habe hier schon etwas gestöbert und bin darauf aufmerksam geworden, dass es sich um Anzeichen für die Entwicklung eines Mantelschadens handeln könnte. Ich habe jetzt die Wasserschale aus dem Terrarium entfernt, um die Luftfeuchtigkeit zu senken.
Eine zweite Cornu zeigt jetzt ebenfalls erste Anzeichen :(

Was kann ich tun?
Kann ich ihnen helfen, wieder gesund zu werden?
Naddl
 
Beiträge: 4
Registriert: 22.09.2022 am 07:04

Re: Körper tritt unter Mantel hervor (Cornu Aspersum)

Beitragvon Rasplutin am 22.09.2022 am 08:03

Ja, das sieht für mich auch nach einem beginnenden "Mantelvorfall" aus.

Die Gründe dafür sind kaum bekannt, bei meinen Cornus traten solche Vorfälle gehäuft auf, wenn es zu feucht und zu warm war. Dabei war "zu feucht" nicht extrem. Es hat geholfen, zusätzliche Befeuchtung zu unterlassen: als ich mit Sprühen aufgehört habe, haben sie sich schnell erholt.
Eine Wasserschale hat übrigens nicht geschadet, wenn es im Terra nicht zu warm ist, stört das Wasser darin nicht. Die Schale darf aber nicht zu oft überlaufen/umgekippt werden und die Erde versumpfen.
Benutzeravatar
Rasplutin
ADMINISTRATOR
 
Beiträge: 3170
Bilder: 0
Registriert: 30.09.2008 pm 15:29

Re: Körper tritt unter Mantel hervor (Cornu Aspersum)

Beitragvon Naddl am 22.09.2022 am 11:43

Hallo Rasplutin, ganz vielen Dank für deine Antwort!
Ich werde aufhören zu sprühen.
Ich habe die Wände des Terrariums und die Decke hin und wieder feucht gewischt, ich sollte das vorerst bestimmt besser unterlassen. Gibt es da eine trockene Möglichkeit, das Terrarium etwas zu säubern? Wie macht ihr das denn so?
Aber ich freue mich ihnen die Wasserschale zurück geben zu können, die mögen sie sehr gerne :)
Naddl
 
Beiträge: 4
Registriert: 22.09.2022 am 07:04

Re: Körper tritt unter Mantel hervor (Cornu Aspersum)

Beitragvon Slimyfriends am 22.09.2022 pm 13:55

Solange es noch zu hohe Luftfeuchtigkeiten gibt, würde ich die Scheibe erstmal dreckig sein lassen, stört die Schnecken ja nicht ;)
Hast du ein Hygrometer? Du könntest auch etwas (unter Aufsicht) den Deckel offen lassen, um das Trocknen zu beschleunigen :thumb:

Ich nehme für die Scheiben einfach einen Schwamm (flach und oval) den ich vorher ausgewrungen habe :lol:
Benutzeravatar
Slimyfriends
 
Beiträge: 252
Bilder: 10
Registriert: 18.11.2014 pm 15:58
Wohnort: Hamburg

Re: Körper tritt unter Mantel hervor (Cornu Aspersum)

Beitragvon Diana am 22.09.2022 pm 15:18

? Kann mir bitte jemand erklären, wie das gemeint ist. Ich verstehe nicht, wie das aussehen soll wenn der Körper unter dem Mantel hervortritt. Oder könnt ihr mir den Link zu einem Beitrag über das Thema geben? Die Schnecke auf dem Bild hat einen aufgeschwemmten Mantel, aber sonst ist doch alles am richtigen Platz. oder nicht :-?
Ein Bierschnegel wird auch in der Bierfalle nie zum Blauschnegel
Benutzeravatar
Diana
 
Beiträge: 1431
Bilder: 41
Registriert: 28.12.2013 am 08:01
Wohnort: Schwäbisch Gmünd

Re: Körper tritt unter Mantel hervor (Cornu Aspersum)

Beitragvon Slimyfriends am 22.09.2022 pm 15:41

ich schätze Naddl hat ein paar Begriffe vertauscht und es sollte eigentlich "Mantel tritt unter Mündungslippe hervor" oder sowas heißen ¯\_(ツ)_/¯
Benutzeravatar
Slimyfriends
 
Beiträge: 252
Bilder: 10
Registriert: 18.11.2014 pm 15:58
Wohnort: Hamburg

Re: Körper tritt unter Mantel hervor (Cornu Aspersum)

Beitragvon Naddl am 22.09.2022 pm 16:14

Slimyfriends hat geschrieben: 22. Sep 2022 15:55
Solange es noch zu hohe Luftfeuchtigkeiten gibt, würde ich die Scheibe erstmal dreckig sein lassen, stört die Schnecken ja nicht ;)
Hast du ein Hygrometer? Du könntest auch etwas (unter Aufsicht) den Deckel offen lassen, um das Trocknen zu beschleunigen :thumb:

Ich nehme für die Scheiben einfach einen Schwamm (flach und oval) den ich vorher ausgewrungen habe :lol:


Ich habe noch kein Hygrometer. Ich werde mir eines besorgen! Danke für deine Hilfe!
Naddl
 
Beiträge: 4
Registriert: 22.09.2022 am 07:04

Re: Körper tritt unter Mantel hervor (Cornu Aspersum)

Beitragvon Naddl am 22.09.2022 pm 16:25

Diana hat geschrieben: 22. Sep 2022 17:18
? Kann mir bitte jemand erklären, wie das gemeint ist. Ich verstehe nicht, wie das aussehen soll wenn der Körper unter dem Mantel hervortritt. Oder könnt ihr mir den Link zu einem Beitrag über das Thema geben? Die Schnecke auf dem Bild hat einen aufgeschwemmten Mantel, aber sonst ist doch alles am richtigen Platz. oder nicht :-?

Slimyfriends hat recht! Ich habe die Mündungslippe gemeint! :oops:

Ich wollte meinen Cornis gerade ihre Wasserschale zurück geben, aber jetzt mache ich mir Sorgen, weil die Schnecken wirklich gerne baden. Sie entspannen sich bei so einem Bad ganz gemütlich manchmal über eine Stunde lang! Ich fand das eigentlich immer total süß, aber könnten die Symptome damit zusammenhängen? Ich könnte ihnen einen kleinen Deckel mit Trinkwasser reinstellen, in den sie nicht reinpassen. Dann hätten sie etwas zu trinken, könnten sich aber nicht mehr kleine Ewigkeiten im Wasser aufhalten. Glaubt ihr, das würde helfen? ¯\_(ツ)_/¯
Naddl
 
Beiträge: 4
Registriert: 22.09.2022 am 07:04

Re: Körper tritt unter Mantel hervor (Cornu Aspersum)

Beitragvon Slimyfriends am 22.09.2022 pm 16:49

Schnecken nehmen Feuchtigkeit die sie brauchen über Futter und Haut auf :thumb:
Würde die Schale 2-3 Tage draußen lassen
Benutzeravatar
Slimyfriends
 
Beiträge: 252
Bilder: 10
Registriert: 18.11.2014 pm 15:58
Wohnort: Hamburg

Re: Körper tritt unter Mantel hervor (Cornu Aspersum)

Beitragvon Rasplutin am 22.09.2022 pm 19:28

Naddl hat geschrieben: 22. Sep 2022 18:25
Slimyfriends hat recht! Ich habe die Mündungslippe gemeint!
Ich glaub, viele haben es trotzdem verstanden! Mir ist der "Fehler" garnicht aufgefallen, ich habe den Titel des Threads aber geändert.

Zur Wasserschale: gut, dann nimm sie für ein paar Tage raus. Nach meiner Beobachtung ist es zwar nur die Luftfeuchtigkeit, die ihnen zu Schaffen macht, und nicht das Bad - aber vielleicht habe ich ja ungenau beobachtet.
Benutzeravatar
Rasplutin
ADMINISTRATOR
 
Beiträge: 3170
Bilder: 0
Registriert: 30.09.2008 pm 15:29

Re: Beginnender Mantelvorfall (Cornu aspersum)

Beitragvon Fuzzi am 23.09.2022 am 03:34

Guten Morgen,
ich habe bei meinen Cornus festgestellt, wenn ich nur 1x 2 wöchentlich etwas sprühe , meistens nur auf die Pflanzen, dann fühlen sie sich am wohlsten. Erde ist feucht aber nicht katschnass, sie besteht aus Schildkrötenerde und Terrarienerde gemischt mit feuchtem Laub,aufgekalkt. Eine Schale mit Heilerdematsch und eine Badeschale zur freien Verfügung. An einigen Tagen baden sie sehr oft und lange, dann wieder trinken sie auch nur mal paaar Tage kurz daraus, denke so nehmen sie das auf was sie brauchen ¯\_(ツ)_/¯ . So halte ich es auch in meiner Krankenstation, wo ich verletzte Schneckchen gesund pflege, auch die zwei Weinbergschnecken die ich draussen mit geschwollenem Mantel und völlig dehydriert fand ( da war es hier über 38Grad 2 Wochen lang und sehr schwül) regenierten sich innerhalb 2-3 Tagen. Und der Mantel sah aus wie immer,nachdem es hier geregnet hatte konnte ich sie beruhigt wieder auswildern 8D

lg Fuzzi
Fuzzi
 
Beiträge: 10
Registriert: 29.01.2022 am 05:17
Wohnort: Odenwald

Re: Körper tritt unter Mantel hervor (Cornu Aspersum)

Beitragvon Skilltronic am 23.09.2022 am 08:45

Diana hat geschrieben: 22. Sep 2022 17:18
Die Schnecke auf dem Bild hat einen aufgeschwemmten Mantel, aber sonst ist doch alles am richtigen Platz. oder nicht :-?

Ein weiteres Photo wäre tatsächlich hilfreich.
Ich erkenne ebenfalls keinen beginnenden Mantelvorfall.
Let's find new ways of living - damage is done.
Benutzeravatar
Skilltronic
MODERATOR
 
Beiträge: 2770
Bilder: 8
Registriert: 19.08.2010 pm 19:26
Wohnort: NRW

Re: Beginnender Mantelvorfall (Cornu aspersum)

Beitragvon Diana am 23.09.2022 pm 15:44

So einen dicken Mantel hatten meine manchmal, wenn sie was gefressen hatten, das ihnen nicht bekommen ist- z.B. Vollkorn. Bei zu hoher Luftfeuchtigkeit bekommen sie so kruschelige, dünnschalige Häuschen. Die muß dann aber schon über ein mehrere Wochen zu hoch sein.
Ein Bierschnegel wird auch in der Bierfalle nie zum Blauschnegel
Benutzeravatar
Diana
 
Beiträge: 1431
Bilder: 41
Registriert: 28.12.2013 am 08:01
Wohnort: Schwäbisch Gmünd


Zurück zu Kleine und Große Wehwehchen

Wer ist online?

Mitglieder: 0 Mitglieder