Cornu (?) nach Haferverzehr aufgebläht (Foto)

Ist deine Schnecke krank, oder verhält sie sich nicht wie sonst, poste es hier.

Cornu (?) nach Haferverzehr aufgebläht (Foto)

Beitragvon BlueSnäilCult am 30.10.2017, 11:50

Hallo Leute!

Ich habe den Cornus vorgestern ein wenig Haferbrei (weicher Hafer mit Wasser gemischt, eine Weile quellen gelassen) gefüttert.

Nun habe ich gesehen, dass eine aus der Gruppe total aufgebleht ist! :shock: Ich habe es erst nicht richtig gesehen und sie vorsichtig rausgehoben. Sie hat ziemlich geschäumt aber war dann dennoch recht aktiv auf der Hand.

Ihr Zustand: Der Kropf (wie ich ihn jetzt erkannt habe) ist total aufgebläht, die Haut ist dort dünn und man kann regelrecht die Luft im Inneren sehen. Das Haus ist dadurch ebenfalls nach außen gewöhlt und der weiche Wachstumsrand nun sehr sehr breit. Auf dem Foto ist zu erkennen, dass dieser ganze weiche Teil viel heller und anders gemustert ist als der Rest. Das Atemloch ist noch offen, habe aber Angst, dass sie nicht mehr richtig atmen kann, sollte es noch weiter schwellen :(


Was ist eure Einschätzung? Geht das wieder weg (wie Blähungen) oder sieht es nicht gut aus für die Kleine? :cry: Ich hatte extra noch nachgeschaut, aber Cornus dürfen scheinbar Haferbrei bekommen *** und die anderen haben es auch sehr gut vertragen. Ist sie vielleicht krank? Für letzteren Fall habe ich sie mal extra gesetzt...

Kann ich ihr irgendetwas gutes tun? Warm baden, spezielles Futter oder vielleicht sogar gar kein Futter :? Ich möchte nur, dass es ihr schnell wieder besser geht :oops:


*** EDIT: Habe hier im Forum nun doch gelesen, dass sie Blähungen davon bekommen können! Hatte dasvon einer anderen Seite... Nächstes Mal dann doch lieber gleich hier nach schauen...
Liebe Grüße, Lara
Benutzeravatar
BlueSnäilCult
 
Beiträge: 16
Registriert: 21.03.2017, 01:09
Wohnort: Heidelberg

Re: Cornu (?) nach Haferverzehr aufgebläht (Foto)

Beitragvon Diana am 30.10.2017, 19:44

Hallo,

ja, bei Cornu und auch bei unseren einheimischen Schnecken kommt das durchaus vor. Im Gegensatz zu Achatina Arten vertragen diese Hafer und andere Getreide, sowie deren Produkte nur schlecht. Sie bekommen davon ganz ordentliche Blähungen- wie Du ganz richtig erkannt hast. Die können so stark werden, daß es die Schnecke regelrecht aus ihrem Häuschen rausdrückt. Solange sie sich ordentlich bewegt, gehen die Blähungen meist irgendwann ab. Hat sie zuviel gefressen und kann sich dann nicht mehr bewegen, kann sie daran durchaus auch verenden (ist mir mit spanischen/roten Wegschnecken mal passiert).
Das fatale an Haferflocken und Co ist, daß es die Schnecken mit Heißhunger fressen. Einzelne Tiere vertragen es schon mal- oder fressen nicht so viel, daß man die nachfolgenden Blähungen bemerken würde.
Meine Wegschnecken bekamen damals eine Portion Maismehlbrei. Die sind drüber hergefallen, daß man die Schüssel vor lauter Schnecken nicht mehr gesehen hat. Sie haben meine Unwissenheit leider mit ihrem Leben bezahlt- kein schöner Anblick :cry: Aber erst als mir beinahe das gleiche mit meinen Weinbergschnecken und den Cornus passiert wäre (haben glücklicherweise alle überlebt) bin ich der Ursache auf die Spur gekommen. Mittlerweile habe ich auch gelesen, daß sie das nicht vertragen. Und ich wollte ihnen ja nur was gutes tun.
Ich gebe es auch meinen Achatinas nicht mehr, weil ich mir nicht sicher bin, ob man die Blähungen nur nicht sieht. Zudem sind sie auch nicht wirklich davon begeistert. Vielleicht haben sie gelernt das nicht zu fressen? Sicher ist jedenfalls sicher.

Ich halte Deiner Cornu ganz fest die Daumen, daß es keine andere Krankheit ist und die Blähungen schnell wieder weg gehen.
LGDiana
Ein Bierschnegel wird auch in der Bierfalle nie zum Blauschnegel
Benutzeravatar
Diana
 
Beiträge: 678
Bilder: 24
Registriert: 28.12.2013, 09:01
Wohnort: Schwäbisch Gmünd

Re: Cornu (?) nach Haferverzehr aufgebläht (Foto)

Beitragvon Diana am 30.10.2017, 19:56

Leider kann ich Dir nicht sagen, ob es besser ist weiter zu füttern oder mit dem Füttern auszusetzen. Sie sieht gut genährt aus, also denke ich würde ihr ein Fastentag nicht schaden. Vielleicht kann kann ein Teil der Luft auch durch den Schlund entweichen ( wie das Rülpsen beim Mensch).
Ein Bierschnegel wird auch in der Bierfalle nie zum Blauschnegel
Benutzeravatar
Diana
 
Beiträge: 678
Bilder: 24
Registriert: 28.12.2013, 09:01
Wohnort: Schwäbisch Gmünd

Re: Cornu (?) nach Haferverzehr aufgebläht (Foto)

Beitragvon BlueSnäilCult am 10.02.2018, 13:05

Kleines Update: Ich habe die Schnecke in Bewegung gehalten doch leider hat das alles nichts gebracht... Sie wurde im Laufe des Tages inaktiv und ist leider gestorben. Ich habe mich unglaublich schlecht gefühlt, schließlich kam es ja durch das Futter, was ich gegeben habe... Wenigstens haben die anderen das gut vertragen... Hafer gibt es bei mir auf jeden Fall nicht mehr :cry:
Liebe Grüße, Lara
Benutzeravatar
BlueSnäilCult
 
Beiträge: 16
Registriert: 21.03.2017, 01:09
Wohnort: Heidelberg


Zurück zu Kleine und Große Wehwehchen

Wer ist online?

Mitglieder: Bing [Bot], Google [Bot]