Schnecke allein?

Hier können Anfänger alle Fragen stellen, die sie beschäftigen.

Schnecke allein?

Beitragvon AnniB am 24.01.2022 pm 20:27

Hallo.
wir haben letzten Herbst 4 Achatschnecken übernommen. Seit Ende November waren alle eingebuddelt, vor Weihnachten sind 2 wieder aufgewacht, eine davon hat sich aber nach ein paar Tagen wieder eingegraben. Von den anderen 2 weiss ich nur von einer wo sie ist, die 4. haben wir gar nicht erst gesucht, wollten nicht stören.
Meine Frage ist nun, ob es für die einzige die jetzt wach ist nicht schädlich ist allein zu sein?
Danke für Eure Antworten
AnniB
 
Beiträge: 3
Registriert: 24.01.2022 pm 20:18

Re: Schnecke allein?

Beitragvon Schnoerkel am 24.01.2022 pm 21:47

Hallo Anni,
Nun, Ich glaube für die Schnecke ist es eher nicht ganz so schlimm, da sie ja Artgenossen hat. Was mich allerdings verwundert, ist die Tatsache, das sich deine Schnecken überhaupt eingegraben haben. Denn Anders als die hier heimischen Schnecken halten Achatschnecken keine Winterruhe oder buddeln sich generell länger ein. Zumindest so weit ich weiß. Denn in ihrer Heimat (Afrika-Tropen) ist es das ganze Jahr über warm, weshalb sie das ganze Jahr hindurch aktiv sind.
Wenn sich Achatschnecken einbuddeln (damit meine Ich über einen längeren Zeitraum hinweg), ist das eigentlich ein Zeichen dafür, dass sie sich nicht ganz wohl fühlen. Ich glaube, es würde sehr helfen, wenn du schreibst, welche Art du denn genau hältst und vor allem wie (also bei welcher Temperatur und Luftfeuchtigkeit).

Ach, und Herzlich Willkommen im Schneckenforum. :)
VG Schnörkel
Ärgere niemals ein Einhorn!
Es haut dich pink und rosa...
Schnoerkel
 
Beiträge: 46
Registriert: 30.12.2020 am 11:11

Re: Schnecke allein?

Beitragvon AnniB am 25.01.2022 pm 20:26

Hallo!
Die 4 Fulicas leben in einem 80x40x40 Terrarium, Temperatur ist ca 22/3°, Luftfeuchtigkeit liegt um dien80/5 %. Und anfangs nach der Übernahme waren auch alle 4 fidel. Aber es sind nun wirklich fast 2 Monate, die zumindest 2 sich nicht mehr gezeigt haben. Es stinkt aber nicht, sodass wir hoffen, dass sie noch leben
AnniB
 
Beiträge: 3
Registriert: 24.01.2022 pm 20:18

Re: Schnecke allein?

Beitragvon Gelbhalsmaus am 26.01.2022 pm 12:23

Hallo AnniB,
vielleicht solltest du die Tiere doch einmal ausgraben. Es ist so, dass man Schnecken eigentlich in Ruhe lassen sollte, aber ich würde sagen, dass zwei Monate doch sehr lang sind. Später, wenn du Eier suchst, wirst du sie leider jede Woche stören müssen, aber dafür siehst du dann, wie es ihnen geht.
Viele Grüße von Gelbhalsmaus
Benutzeravatar
Gelbhalsmaus
 
Beiträge: 1088
Bilder: 26
Registriert: 03.05.2020 pm 17:30
Wohnort: Bad Schwartau

Re: Schnecke allein?

Beitragvon AnniB am 26.01.2022 pm 15:57




Also.. ich hab jetzt mal die Schnecken gesucht!
Sie waren wirklich tief verbuddelt. Die 3. , die zwischenzeitlich ja mal wach war, war nur halb verbuddelt, da wusste ich wo sie war.
Sie haben alle 3 nen festen Deckel.
Es stinkt nichts im Terrarium, keine Ahnung, ob sie auch stinken, wenn sie langsam vertrocknen? ich hoffe nicht , dass das passiert ist/passieren wird.

So, und was mach ich jetzt mit der Info?
AnniB
 
Beiträge: 3
Registriert: 24.01.2022 pm 20:18

Re: Schnecke allein?

Beitragvon Skilltronic am 26.01.2022 pm 17:28

Könnten die Temperaturen zu niedrig und somit die Ursache für das "Abtauchen" der Schnecken sein?
Let's find new ways of living
Benutzeravatar
Skilltronic
MODERATOR
 
Beiträge: 2658
Bilder: 8
Registriert: 19.08.2010 pm 19:26
Wohnort: NRW

Re: Schnecke allein?

Beitragvon Diana am 26.01.2022 pm 19:06

Für Fulica sind 23°C noch kein Grund zum Verdeckeln. Verdeckeln bedeutet zu trocken. 80% Luftfeuchtigkeit ist unterste Grenze aber noch in Ordnung. Bedeutet allerdings nicht, daß der Boden feucht genug ist. Funktionieren deine Meßgeräte richtig? Falls du ein digitales Thermometer verwendest, dann kontrolliere es bitte mal mit einem analogen. Das Hygrometer (oder den Fühler) solltest du immer nur kurzfristig im Terrarium lassen. Durch kondensierende Feuchtigkeit gibt ein Hygrometer sonst schon mal einen falschen Wert. Und den Boden gut feucht halten.
In der kurzen Zeit vertrocknen sie nicht. Das Verdeckeln ist dazu gedacht um Monate Trockenzeit zu überdauern. Sie brauchen nach dem Aufwachen dann erst mal ordentlich Wasser, welches sie über die Haut und aktiv durch trinken aufnehmen können.
Ein Bierschnegel wird auch in der Bierfalle nie zum Blauschnegel
Benutzeravatar
Diana
 
Beiträge: 1368
Bilder: 41
Registriert: 28.12.2013 am 08:01
Wohnort: Schwäbisch Gmünd


Zurück zu Anfängerecke (Achatschnecken)

Wer ist online?

Mitglieder: 0 Mitglieder