Heizmatte oder Heizkabel

Hier können Anfänger alle Fragen stellen, die sie beschäftigen.

Heizmatte oder Heizkabel

Beitragvon Miky am 26.09.2022 am 09:03

Guten „Morgen“ in die Runde.
Ich hab bereits einige Beiträge über die Suche durchleuchtet, da mir allerdings mein Rechner abgeschmiert ist und ich nur das Handy aktuell habe für meine Recherchen, war das eine sehr mühselige und für mich erfolglose Suche.
Ich hab’s geschafft meine Treue heizmatte komplett zu zerstören (juhu) kurz vorm Winter.
Ich war aber sowieso unzufrieden mit der Leistung bzw. hätte ich gerne eine selbstklebende für die Rückwand.
Und nun zu den Fakten: ich habe ein 80x40x50 Becken mit 4 wundervollen retis (alle um die 10-14cm).
Meine Wohnung (Altbau) ist schon recht kühl im Winter und angesichts der steigenden Heizkosten werde ich davon absehen die Heizung noch weiter aufzudrehen als ich es die letzten Jahre getan habe.
(°_°)
Ich bin jetzt bei dem großen A auf eine Millionen Suchergebnisse gestoßen bei dem Schlagwort Heizmatte.
Und da ich eine Person bin die nur schwer Entscheidungen treffen kann bräuchte ich eure Erfahrung und Hilfe.
- wie viel Watt sind sinnvoll?
- lieber eine selbstklebende oder selber kleben? Wenn ja mit was? Mein gaffa hat sich bei der alte Matte verflüssigt.
- heizkabel? Vor und Nachteile?
- und am allerliebsten habt ihr eine konkrete Matte die ihr empfehlen könnt?

Ich danke euch ganz Dolle und wünsche euch einen wundervollen Start in die Woche :)
Hier könnte Ihre Werbung stehen!
Benutzeravatar
Miky
 
Beiträge: 592
Bilder: 20
Registriert: 14.07.2008 pm 19:17

Re: Heizmatte oder Heizkabel

Beitragvon Wauzi am 26.09.2022 pm 18:00

Spannende Frage, ich bin gespannt auf andere Antworten.
Ich habe hier auch 4 Retis in 100x45x50cm und eine schlecht isolierte Wohnung mit 2 Außenwänden und Flachdach :roll:

Für kältere Sommertage und den Frühherbst hat eine 21 Watt Heizmatte von Lerway ausgereicht, die nicht selbstklebend war und von mir mit Tape angebracht wurde. Die habe ich im Doppelpack gekauft aber meistens nur eine von beiden am laufen gehabt. Allerdings ist das keine von den typischen steifen Heizmatten die man so kennt, sondern ich glaube eigentlich ist das eine Matte in die ein Heizkabel eingelassen ist. Sie sind flexibel und man kann durch die Wärme die sie abgeben spüren wo das Kabel im Inneren langläuft. Die werden nur lauwarm.
Jetzt habe ich zusätzlich so eine typische steife Heizmatte an der Seite angebracht mit 14 Watt von Tiemore, nicht selbstklebend hält mit Tape aber auch gut. Die wird richtig heiß.
In der Kombi mit den beiden lauwarmen geht es jetzt. In diesem Zimmer hat es teilweise nur 16 °C und ich komme so im Becken immerhin noch auf fast 26 °C. Was sind deine Retis denn gewohnt?

Ich finde den Verbrauch von 3 Matten auf Dauer natürlich nicht so toll - auch wenn nur 2 davon meistens an sind. Vielleicht hat hier ja noch jemand eine bessere Empfehlung?
Benutzeravatar
Wauzi
 
Beiträge: 6
Registriert: 09.07.2022 am 07:33

Re: Heizmatte oder Heizkabel

Beitragvon Slimyfriends am 26.09.2022 pm 18:27

Bin auch eine Altbaubewohnerin... meine 80er Becken haben eine 15Watt Heizmatte, die über das Thermo control II gesteuert wird (damit ist der Verbrauch tatsächlich relativ niedrig) aktuell muss es von 20°C Zimmertemperatur auf 25°-27° kommen, dass klappt gut. Die Matte ist mit beigelieferten Streifen angeklebt, an 3 Wänden des Terrariums sind (in kälteren Jahreszeiten) 5cm dicke Styroporplatten befestigt :thumb:
Benutzeravatar
Slimyfriends
 
Beiträge: 288
Bilder: 10
Registriert: 18.11.2014 pm 15:58
Wohnort: Hamburg

Re: Heizmatte oder Heizkabel

Beitragvon Rasplutin am 28.09.2022 am 02:24

Hallo,
ich bin vorhin auf diesen Thread gestossen - der Link sollte an die Stelle führen, an der es "spannend" wird:
Temperatur im Terra lässt sich nicht erhöhen.

Da wird einiges angesprochen:
- es gibt statt Heizkabel und Heizmatten auch noch Elstein-Strahler.
- selbstklebende Heizmatten sind dann am Besten, wenn das "Selbstklebe-Feature" nicht genutzt wird.
- Befestigen von Matten (auch den selbstklebenden) geht mit Gewebe-Klebeband.
- Isolieren des Terras (mit Styropor oder Kork) ist sehr zu empfehlen.
- Ein Thermostat hilft, auch wenn die Bedienungsanleitung abschreckt.
Benutzeravatar
Rasplutin
ADMINISTRATOR
 
Beiträge: 3253
Bilder: 0
Registriert: 30.09.2008 pm 15:29

Re: Heizmatte oder Heizkabel

Beitragvon Miky am 29.09.2022 pm 19:36

Vielen Dank für eure Antworten! :danke:
Das mit dem isolieren hinter der Heizmatte …. Naja…damit habe ich tatsächlich auch keine besonders guten Erfahrungen gemacht (mit dem Styropor), das ist mir tatsächlich geschmolzen. Genauso wie mit dem Gewebeband
alles eine klebrige Masse.
Aktuell isoliere ich eine Seite mit einer aufgeschnittenen Tiefkühltasche (die haben innen so ne Silberfolie).
Ob das jetzt die Idee des Jahres ist wird sich zeigen, da diese ja genug Zwischenraum bietet zwischen sich selbst und der Heizmatte und so hoffentlich nix schmilzt.
Mit Lampen hab ich keine besonders guten Erfahrungen machen können leider.
Ich werde wohl mal nach einer großen Heizmatte Ausschau halten, die meine komplette Rückwand einnehmen kann und mich beim Klebeband einfach mal durchtesten.
Das mit der Isolation mit Kork klingt interessant, da es mich vermutlich optisch auch am meisten anspricht.

Viele Grüße
Hier könnte Ihre Werbung stehen!
Benutzeravatar
Miky
 
Beiträge: 592
Bilder: 20
Registriert: 14.07.2008 pm 19:17

Re: Heizmatte oder Heizkabel

Beitragvon Rasplutin am 29.09.2022 pm 19:48

Wie heiss ist denn die Matte geworden?
War das deine "treue Heizmatte", die jetzt komplett zerstört ist?
Falls ja, was ist ihr zugestossen, bekam sie vielleicht einen "schleichenden Kurzschluss" (dabei fliesst allmählich immer mehr Strom durch die Matte, bis sie irgendwann, nach Stunden oder Tagen, schmilzt)? Dann kann eine harmlose 15Watt-Matte 1500Watt oder mehr verbrauchen und heiss wie ein Toaster werden - wenn sie nicht mit einer Sicherung geschützt wird, die lange vor der Wohnungssicherung anspringt.


Seid vorsichtig mit Heizmatten!
Benutzeravatar
Rasplutin
ADMINISTRATOR
 
Beiträge: 3253
Bilder: 0
Registriert: 30.09.2008 pm 15:29

Re: Heizmatte oder Heizkabel

Beitragvon Miky am 29.09.2022 pm 19:56

Naja so heiss ist sie eig nicht geworden. Sie läuft auch noch aber ist total klebrig und ich traue ihr nicht mehr so wirklich…. Ich glaube sie hatte auch nur 21 Watt.
Ich überlege jetzt eine Infrarot Matte mal zu testen.
Und ne ich hatte nie ne Sicherung.im Winter habe ich immer ne zweite Heizmatte dazu angeschlossen und im Sommer lief sie auch nur Tagsüber.
Ich glaube einfach ich habe es mit der Isolierung viel zu gut gemeint und das war ihr „Tod“.
Hier könnte Ihre Werbung stehen!
Benutzeravatar
Miky
 
Beiträge: 592
Bilder: 20
Registriert: 14.07.2008 pm 19:17

Re: Heizmatte oder Heizkabel

Beitragvon Rasplutin am 29.09.2022 pm 20:36

Ohne Sicherung ist es allerdings riskant. Zwischenstecker kosten um die 10 Euro und können zuverlässig verhindern, dass "zuviel Watt" durch die Matte kommt.
Ob Infrarotheizmatten vertrauenswürdiger sind als Matten, die "ohne Infrarot" heizen (äääh??), weiss ich nicht - ich habe immer noch keine Ahnung, wie die aufgebaut sind. Ein bisschen geheimnisvoll... Wenn du dir eine holst, musst du mir unbedingt ein Foto davon machen. :)
und hier posten:
Heizmatte / Infrarot-Heizmatte - Was ist der Unterschied?

Edit: ohne Sicherung scheinen die aber auch nicht das Wahre zu sein:
Schwelbrand durch Infrarotheizmatte
Benutzeravatar
Rasplutin
ADMINISTRATOR
 
Beiträge: 3253
Bilder: 0
Registriert: 30.09.2008 pm 15:29


Zurück zu Anfängerecke (Achatschnecken)

Wer ist online?

Mitglieder: Wauzi