Scherbenhäufchen mal wieder...

Hat Deine Schnecke eine Verletzung am Häuschen? Poste es hier.

Re: Scherbenhäufchen mal wieder...

Beitragvon Pfötchen am 03.07.2011, 16:24

Oh Mann , das sah ja echt übel aus.... Aber schön, dass "er" sich so gut erholt...

Ich hab vor ein paar Tagen auch einen Scherbenhaufen mit heim genommen, ist beim starken Wind wohl vom Baum auf den Weg geweht worden, der Apex und die Windungen ganz zertrümmert :( Hab sie daheim auch gleich geklebt , auf Sepia und Salat gesetzt und feucht gemacht. Sie kam auch dann raus, wirklich ein entzückendes Ding, allerdings hat sie weder gefressen, noch den Kalk angeschaut :( Ich hab auch keine Ahnung, ob oder wieviel innen kaputt war bei den Organen... jedenfalls , seit vorgestern ist sie nicht mehr rausgekommen, sondern war ganz zurückgezogen und ich glaube, sie hats wohl nicht überstanden :cry:
lg von Christine + den 8 Haarigen + den 10 Schleimigen
Benutzeravatar
Pfötchen
 
Beiträge: 306
Registriert: 31.01.2011, 22:48
Wohnort: Wien

Re: Scherbenhäufchen mal wieder...

Beitragvon Lile am 03.07.2011, 18:13

Hallo,

wow einfach nur wow. Ich meine die Schneck sah gar nicht mehr lebensfährig aus, also wenn ich das nächste mal eine verletzte Schecke sehe dann versuche ich das auch mal ich glaube zwar nicht das ich das so gut hinbekomme wie du aber ich werds versuchen.
Ich fand schon deine anderen Rettungsaktionen einfach nur unglaublich toll und ich hier fiebere ich wieder super mit.

Alle Daumen sind gedrückt, auch von seinen Baumschneckenkollegen bei mir in der Box :)
Lile
 
Beiträge: 56
Registriert: 04.10.2010, 22:49

Re: Scherbenhäufchen mal wieder...

Beitragvon Roland am 03.07.2011, 22:36

@Pfötchen

Hatte letzte Woche auch zwei neue Patienten, Mitbringsel von einer Gartenparty :( . Daher noch gar keine Zeit gehabt, mich mal um Arborix zu kümmern. Zum einen eine große Weinbergschnecke, schon älteres Modell, mit zwei fetten Löchern drin. Die waren gut zu flicken (nur Pflaster aus dem Autoverbandskasten und Folie, da ich das direkt vor Ort machen wollte). Dann noch eine kleine Bänderschnecke, auf die ich selbst gedappt bin :cry: . Da sah es die ersten 4 Tage richtig gut aus und dann ist sie ruckzuck gestorben. Manchmal kann man halt nix machen. Die Weinbergschnecke scheint es dagegen zu schaffen.
Also nicht traurig sein. Manchmal nützt die beste Versorgung nichts und außer den Häuschen können wir ja eh nix reparieren.

@Lile

Danke schön :) Einen netten Gruß an die Baumschnecken - vielleicht die tollste einheimische Schnecke, v.a. wenn das Körperchen ganz schwarz ist 8)

Roland
Benutzeravatar
Roland
 
Beiträge: 128
Registriert: 12.06.2010, 21:37

Re: Scherbenhäufchen mal wieder...

Beitragvon Lile am 07.07.2011, 19:18

Oh ja die schwarzen sind wunderschön, am Anfang war ich ganz verwundert und jetzt liebe ich sie. Sie sehen aus wie die bösen Buben :-D
Lile
 
Beiträge: 56
Registriert: 04.10.2010, 22:49

Re: Scherbenhäufchen mal wieder...

Beitragvon Roland am 07.07.2011, 21:27

:-D da ist was dran... wenn ich das Kerlchen mal in der Hand habe, hab ich immer das Gefühl, er wird zickig, schlängelt sein Körperchen und schnappt nach den Fingern... wirklich zutraulich ist er nicht... :)
Benutzeravatar
Roland
 
Beiträge: 128
Registriert: 12.06.2010, 21:37

Re: Scherbenhäufchen mal wieder...

Beitragvon Neugierige am 08.07.2011, 19:02

Hallo Roland,
das ist ja echt eine Meisterleistung. :)
Ich hätte geglaubt Arborix wäre nicht mehr zu retten gewesen.
Oft sehe ich, wenn ich mit meinem Hund raus gehe, zermatschte Schneckchen.
Das tut mir dann immer so leid.
Jetzt weiß ich aber, das noch lebende Schnecken, auch wenn sie übel zugrichtet aussehen, noch zu retten sind.
Wie geht es Arborix? Stell doch mal wieder ein paar Bilder ein.
Liebe Grüße
Heike
Neugierige
 
Beiträge: 41
Bilder: 5
Registriert: 03.07.2011, 18:09

Re: Scherbenhäufchen mal wieder...

Beitragvon Roland am 09.07.2011, 18:20

:danke: fürs fortwährende Interesse am Scherbenhäufchenschicksal :)

Vorhin hatte ich mal Zeit, war eh noch platt von einer gestrigen Wanderung. Also mal nach Arborix geschaut. Der Gute schlummerte in seiner Lieblingserdhöhle. Mußte ihn leider herausholen. Der Bursche war komplett über und über mit Erde verkleistert. Erstmal vorsichtig saubergemacht.
Als ich ihn damals fand, fehlten ja große Stücke vom Häuschen (die lagen sicher einige Meter weiter irgendwo, waren aber in der Dämmerung nicht mehr zu finden). Ich hatte notfallmäßig nur Weinbergschneckenhäuschenbruchstücke zum Reparieren da. Mittlerweile hab ich mir übrigens angewöhnt, an Drosselschmieden Bruchstücke zu sammeln für evtl. Häuschenreparaturen. Baumschnecken fallen diesen Drecksviechern :wink: ja leider recht häufig zum Opfer.
Naja. Zurück zum Thema. Die Fremdbruchstücke waren, obwohl ich die vorgebrochen habe, um sie etwas der kleineren Kontur anzupassen, zwar angebaut worden, standen aber leider teilweise deutlich ab. Die Schnecke war einfach zu klein, um das richtig gut anzupassen. Von diesen Teilen gabs auf der einen Seite ein großes, auf der anderen ein kleineres Stück. Ich habe jetzt ganz vorsichtig mit einer anatomischen Pinzette und einer chirurgischen Fadenschere an den überstehenden Teilen herumgefrickelt. Das kleinere Stück ließ sich nach und nach komplett entfernen, drunter war eine feste eigene Kalkschicht. Muß zugeben, daß man da etwas ins Schwitzen kommt, weil man ja nicht sicher sein kann, daß drunter tatsächlich eigenes Gehäuse ist. Von dem größeren Teil ließ sich auf die gleiche Art und Weise ein großer Teil entfernen, der Rest ein wenig begradigen.
Ich hab das Kerlchen dann mal in Ruhe gelassen, ist genug Streß für ihn.
Man kann am Häuschen übrigens besser arbeiten, wenn man dem Schneck ein Blättchen unter das Füßchen klemmt, dann ist er erstmal beschäftigt und zieh einem nicht ständig das Haus weg.

Anbei eine Latte Fotos. Hab noch ein Video, was morgen auf youtube sein dürfte. 8)

Schönes WE euch allen!

Roland






Benutzeravatar
Roland
 
Beiträge: 128
Registriert: 12.06.2010, 21:37

Re: Scherbenhäufchen mal wieder...

Beitragvon Roland am 09.07.2011, 18:29

So, und die letzten Fotos:

Roland






Benutzeravatar
Roland
 
Beiträge: 128
Registriert: 12.06.2010, 21:37

Re: Scherbenhäufchen mal wieder...

Beitragvon Neugierige am 10.07.2011, 13:40

Hallo Roland,
du bist ja ein richtiger Schneckendoktor. :wink:
Das sieht echt toll aus. Vor allem ist zu erkennen, das Arborix scheinbar nichts an Lebensqualität verloren hat.
Ich halte jetzt meine Augen verstärkt nach verletzten Schnecken offen. Hier im Bayerischem Oberland meinen zwar viele Leute, es gibt eh zu viele davon. Dieser Meinung bin ich nicht.
Ich erfreue mich an meiner Schnirkelschneckenvielfalt in meinem Garten.
In Norddeutschland (da komme ich her) habe ich viel zu selten Schnecken gesehen.
Es sind liebe und interessante Tiere und ich finde sie überhaupt nicht langweilig.

Liebe Grüße
Heike
Neugierige
 
Beiträge: 41
Bilder: 5
Registriert: 03.07.2011, 18:09

Re: Scherbenhäufchen mal wieder...

Beitragvon Ottilie am 12.07.2011, 17:44

Wahnsinn, häte ja nicht gedacht, dass das nochmal so toll wird. Nun ist er eben ein Schneck mit abstraktem, untramodernem Architekten-Häuschen :)
Ottilie
 
Beiträge: 14
Registriert: 04.05.2011, 16:14

Re: Scherbenhäufchen mal wieder...

Beitragvon Gummibärchen10 am 12.07.2011, 19:42

Oh, wie professionnell!*Respekt* :shock:
Hoffe mal, dass er durchkommt! *daumendrück* :)
LG, Ulli
Ein freundliches Wort ist weit mehr wert als es kostet. (Ernst Ferstl)
Benutzeravatar
Gummibärchen10
 
Beiträge: 1565
Bilder: 2
Registriert: 17.11.2010, 19:39

Re: Scherbenhäufchen mal wieder...

Beitragvon Skilltronic am 14.07.2011, 16:23

Danke für die guten Neuigkeiten und Bilder, Roland.

Ich freue mich und grüße dich und Arborix :)
NATURE IS THE LAW
Benutzeravatar
Skilltronic
MODERATOR
 
Beiträge: 1916
Bilder: 7
Registriert: 19.08.2010, 20:26
Wohnort: NRW

Re: Scherbenhäufchen mal wieder...

Beitragvon Silke68 am 23.08.2011, 21:42

Da ziehe ich echt meinen Hut. Wenn man die Bilder nach dem Unfall der Schnecke sieht und was Du daraus wieder gemacht hast. Wahnsinn!!! Dafür braucht man eine Menge Fingerspitzengefühl und eine große Portion Kreativität. Die Schnecke hatte Glück, Dir über den Weg geschleimt zu sein.

Wie geht es dem Patienten denn zwischenzeitlich?
Silke68
 
Beiträge: 105
Registriert: 28.07.2011, 21:10

Re: Scherbenhäufchen mal wieder...

Beitragvon Darkdream am 01.09.2011, 19:33

wow, mir war ja bekannt das Schnecks ein paar kleinere Löcher stopfen können aber jetzt bin ich echt verblüfft. Klasse!
Ein Lob an die Patchwork Retter hier :-D
Benutzeravatar
Darkdream
 
Beiträge: 347
Bilder: 0
Registriert: 23.08.2011, 08:26
Wohnort: Bayern

Re: Scherbenhäufchen mal wieder...

Beitragvon Miesmuschel am 12.09.2011, 15:51

Bewundernswert wie Du den Kleinen wieder zusammengeflickt hast. (: Sehr berührend. Mir würde dazu wohl die Fingerfertigkeit fehlen, vor allem wenn alles noch so verdreht ist. Allerdings finde ich deine Beiträge (und die der anderen Schneckenretter) auch ermutigend, selbst beim „Haus-Halt“ zu helfen, falls man irgendwo einen solchen Trümmerhaufen finden sollte.

Wie geht es Arborix mittlerweile?
Dieser Beitrag wurde maschinell erstellt und ist ohne Unterschrift gültig.
Benutzeravatar
Miesmuschel
 
Beiträge: 1082
Bilder: 179
Registriert: 08.09.2011, 17:39

VorherigeNächste

Zurück zu Gehäuseschäden

Wer ist online?

Mitglieder: Abby, Google [Bot], Holy, Schnirkel1