Riesiges Loch, Schnecke schaut raus

Hat Deine Schnecke eine Verletzung am Häuschen? Poste es hier.

Riesiges Loch, Schnecke schaut raus

Beitragvon CKlein am 19.10.2019 am 06:58

Hi, Ich habe euer Forum gefunden und hatte gehofft dass mir jemand helfen kann!

Ich bin gestern abends im stockfinsteren ein paar Schritte vor die Tür gegangen und noch während ich meine Taschenlampe aufgedreht habe eine Weinbergschnecke (oder sehr ähnliche Verwandte) zertreten.

Sie hat auf der Rückseite des Hauses ein riesiges Loch, der rest ist noch intakt.
Das größte Problem ist aber, dass sie mit dem gesamten Körper durch das gebrochene Loch schaut und nicht durch ihre reguläre Öffnung.

Ich weiß gar nicht wie ich sie wieder zurück-bugsieren soll; ich habe vorher schon versucht sie wieder reinzudrücken. Sie hat schon durchgeschaut, aber hat sich dann umgedreht und ist wieder zur falschen Seite raus.
Ist sie überhaupt zu retten? Wenn ja, wie mache ich das? v.v
Zuletzt geändert von CKlein am 19.10.2019 am 08:32, insgesamt 1-mal geändert.
CKlein
 
Beiträge: 26
Registriert: 19.10.2019 am 06:50

Re: Riesiges Lock, Schnecke schaut raus

Beitragvon mamorkatze am 19.10.2019 am 07:34

Hallo,

Du solltest ein Stöck Eierschale in die Größe des Loches brechen und die Schnecke vorsichtig zurückschieben. Dann die Eierschale mit Leukoplast oder ähnlichem befestigen. Als Unterkunft benötigt die Schnecke feuchtes Küchentuch, Salat oder Gurke zum fressen und irgendeine Kalkquelle, z.B. gemörsterte Eierschale oder auch Sepiaschale oder Sepiapulver aus der Zoohandlung. Dann wird die kleine sicher wieder gesund. :) Du kannst dir ja auch mal die anderen Threads ansehen, es gibt eine Menge solcher Fälle wie deinen.

LG Mamorkatze
Der beste Freund des Menschen, ist der Mensch selbst.
Benutzeravatar
mamorkatze
 
Beiträge: 1030
Bilder: 0
Registriert: 10.11.2018 am 09:15

Re: Riesiges Lock, Schnecke schaut raus

Beitragvon Schnirkel1 am 19.10.2019 am 08:03

Hallo CKlein
Schön, dass du dich um das verletzte Tierchen kümmerst.
Bitte lade Bilder hoch, wenn du kannst. Ohne Bild ist es sehr schwer Hilfe anzubieten.
Trotzdem eine weitere Erste-Hilfe-Liste

- möglichst einen Kunststoffbehälter
- keine Erde, wenn man nicht weiss, ob die Organe verletzt sind
- stattdessen unbedrucktes feuchtes Haushaltpapier als Bodengrund
- Grünzeug z.B. Löwenzahn, Klee usw. auf den Boden
- besprühen, jedoch keine Staunässe
- Kalk, z.B. zerriebene, gemörserte Eierschale, oder ideal Sepiaschalenpulver von der Zoohandlung
- Gurke, Kohlrabiblatt, Süsskartoffel, Tomate usw.
- ein paar Kletteräste
- keine Steine oder andere harten Gegenstände (Verletzungsgefahr beim Herunterfallen)
- evtl. Heilerdeschlammbad zur Unterstützung

Ruhe und eine ausreichende Kalkzufuhr haben jetzt Priorität.
Liebe Grüsse Schnirkel1
Zuletzt geändert von Schnirkel1 am 19.10.2019 am 09:40, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Schnirkel1
 
Beiträge: 218
Bilder: 0
Registriert: 08.01.2019 pm 16:57

Re: Riesiges Lock, Schnecke schaut raus

Beitragvon CKlein am 19.10.2019 am 08:14

Sie ist etwas kamerascheu aber ich denke man sieht, dass einfach hinten alles fehlt.
Vorderseite und Apex sind noch ganz.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
CKlein
 
Beiträge: 26
Registriert: 19.10.2019 am 06:50

Re: Riesiges Lock, Schnecke schaut raus

Beitragvon Schnirkel1 am 19.10.2019 am 08:28

Wenn ihr Eingeweidesack nicht verletzt ist, also keine Flüssigkeit austritt, glaube ich, dass sie gute Chancen hat.
Fressen steht nun gar nicht an erster Stelle, sondern Kalk aufnehmen und viel Ruhe.
Benutzeravatar
Schnirkel1
 
Beiträge: 218
Bilder: 0
Registriert: 08.01.2019 pm 16:57

Re: Riesiges Loch, Schnecke schaut raus

Beitragvon CKlein am 19.10.2019 am 08:34

Nun wie man sieht hab ich sie wieder richtig rum drehen können.
Was den Kalk betrifft hab ich gerade nicht viel bei der Hand.
Gibt es da was das ich im Supermarkt kaufen kann?

Was den Flüssigkeitsaustritt betrifft weiß ich nicht viel über Schnecken.
Der Eingweidesack an sich sieht gänzlich unverletzt aus.
Aufgefallen ist mir aber schon dass sie neon-gelbe Flüssigkeit verliert: um die Bruchstelle herum und an der Mantelwulst (in der nähe des Atemlochs).
Es ist aber nicht sehr viel und sie kriecht sehr aktiv herum (zumindest seit sie wieder richtig rum ist).
CKlein
 
Beiträge: 26
Registriert: 19.10.2019 am 06:50

Re: Riesiges Loch, Schnecke schaut raus

Beitragvon Schnirkel1 am 19.10.2019 am 08:53

Im Supermarkt kannst du Eier holen und die Schale zermörsern, so fein wie möglich.
Das mit der neon-gelben Flüssigkeit gibt mir zu denken, es kann auch Stress sein und ich bin unsicher, vielleicht weiss es jemand anders besser, schwer aus der Ferne zu urteilen.
Toll, dass du sie in die richtige Lage hast versetzten können, freu, dass du dich bemühst.
Benutzeravatar
Schnirkel1
 
Beiträge: 218
Bilder: 0
Registriert: 08.01.2019 pm 16:57

Re: Riesiges Loch, Schnecke schaut raus

Beitragvon CKlein am 19.10.2019 am 08:58

Nun es ist nur ausgetreten als ich sie wieder in die richtige Lage "gestopft" habe.
Auf dem unteren Foto sieht man etwas davon an der Bruchstelle (rechts).
CKlein
 
Beiträge: 26
Registriert: 19.10.2019 am 06:50

Re: Riesiges Loch, Schnecke schaut raus

Beitragvon Schnirkel1 am 19.10.2019 am 09:03

CKlein hat geschrieben:Nun es ist nur ausgetreten als ich sie wieder in die richtige Lage "gestopft" habe.
Auf dem unteren Foto sieht man etwas davon an der Bruchstelle (rechts).

Könnte Kot sein, da es auch beim Atemloch ausgetreten ist und dort ist es anatomisch richtig.
Benutzeravatar
Schnirkel1
 
Beiträge: 218
Bilder: 0
Registriert: 08.01.2019 pm 16:57

Re: Riesiges Loch, Schnecke schaut raus

Beitragvon CKlein am 19.10.2019 am 10:23

Hab ihr sepia gekauft und zerrieben aber nun ist sie völlig apathisch und bewegt sich kaum mehr ... sagt mir bitte dass sie nur schlafen will =/
CKlein
 
Beiträge: 26
Registriert: 19.10.2019 am 06:50

Re: Riesiges Loch, Schnecke schaut raus

Beitragvon Schnirkel1 am 19.10.2019 am 11:39

Ich würde (halt aus der Ferne!) die nächsten Stunden mal abwarten und dann, wenn sie nur noch ganz passiv dasitzt (nicht eingezogen), dann würde ich sie erlösen. Aber hoffen dürfen wir dennoch, viele Schnecken sind ja dämmerungs- und nachtaktiv.
Und lieb, dass du Sepiaschale geholt hast.
Und vielleicht gibt es ja von sonst noch jemandem einen guten Ratschlag oder Meinung.
Ich drück die Daumen, dass es das schöne Tierchen überlebt und grüsse dich und gerne bis später.
Benutzeravatar
Schnirkel1
 
Beiträge: 218
Bilder: 0
Registriert: 08.01.2019 pm 16:57

Re: Riesiges Loch, Schnecke schaut raus

Beitragvon Skilltronic am 19.10.2019 pm 18:04

Hallo CKlein,

bei dem Patienten handelt es sich um eine Cornu aspersum.

Hast du das Loch inzwischen verschließen können? Magst du davon noch ein Photo einstellen?

Schnirkel1und Marmorkatze haben schon ganz wesentliche Tipps gegeben und ich würde der Schnecke zusätzlich noch einen Kalkbrei anbieten, den du mit Wasser verrührt, aus gemörserten, abgekochten Eierschalen ganz leicht herstellen kannst.
Die ausgetretene Flüssigkeit könnte im besten Fall auch Urin und Kot oder Schleim aus den Schleimdrüsen sein.

Alles Gute wünscht
Skill
NATURE IS THE LAW
Benutzeravatar
Skilltronic
MODERATOR
 
Beiträge: 1941
Bilder: 7
Registriert: 19.08.2010 pm 19:26
Wohnort: NRW

Re: Riesiges Loch, Schnecke schaut raus

Beitragvon CKlein am 20.10.2019 am 03:58

Die Schnecke ist in der Nacht herum gekrochen, sie ist also noch unter uns.

Was das verschließen betrifft weiß ich nicht so recht wie ich das machen soll.
Eierschale könnt ich kriegen, aber wie genau befestige ich die?
Ist x-beliebiger Kleber nicht evtl. schädlich für die Schnecke?
CKlein
 
Beiträge: 26
Registriert: 19.10.2019 am 06:50

Re: Riesiges Loch, Schnecke schaut raus

Beitragvon Diana am 20.10.2019 am 06:44

Die meisten verwenden Leukoplast. Das hält wohl ganz gut. Ich habe auch schon so selbsthaftendes Pflaster verwendet. Das gibt es wie Leukoplast auf der Rolle und es hat keine Kleberschicht- haftet nur auf sich selbst. Wie das bei einer so kleinen Schnecke anwendbar wäre weiß ich nicht, weil man mindestens eine ganze Wicklung rum muß.
Das Eierschalenstück muß dann unbedingt etwas größer sein als das Loch, damit es durch den Zug des elastischen Pflasters nicht in das Loch gedrückt wird.
Wenn du kein Leukoplast zur Hand hast, tut es auch der Klebestreifen eines gewöhnlichen Pflaster. Das Häuschen muß an der Stelle an der das Pflaster halten soll vorher natürlcih etwas abgetrocknet werden. Keinen Haushalts- Kleber o.ä. verwenden.
Ein Bierschnegel wird auch in der Bierfalle nie zum Blauschnegel
Benutzeravatar
Diana
 
Beiträge: 819
Bilder: 40
Registriert: 28.12.2013 am 08:01
Wohnort: Schwäbisch Gmünd

Re: Riesiges Loch, Schnecke schaut raus

Beitragvon CKlein am 20.10.2019 am 08:13

Der Eingeweidesack ist etwas verunreinigt vom Sepiapulver. Muss ich das vorher reinigen? Wenn ja wie?
CKlein
 
Beiträge: 26
Registriert: 19.10.2019 am 06:50

Nächste

Zurück zu Gehäuseschäden

Wer ist online?

Mitglieder: notho2, Schnoerkel