Riesiges Loch, Schnecke schaut raus

Hat Deine Schnecke eine Verletzung am Häuschen? Poste es hier.

Re: Riesiges Loch, Schnecke schaut raus

Beitragvon Rasplutin am 23.10.2019 pm 12:55

Sehr schön! das scheint wieder so ein Fall zu sein, der anfangs hoffnungslos aussah, aber doch gut ausgegangen ist!

Kannst du nochmal ein Foto der Bruchstelle machen, auf dem der jetzige Zustand erkennbar ist?
Und ist diese Stelle schon fest oder noch weich?

Dann kannst du dir überlegen, ob du die Schnecke bei dir überwintern lassen willst... aber möglicherweise (und wenn draussen bei dir noch andere Cornus zu sehen sind) ist sie auch bereit, wieder nach draussen gesetzt zu werden.
Benutzeravatar
Rasplutin
ADMINISTRATOR
 
Beiträge: 1952
Bilder: 0
Registriert: 30.09.2008 pm 15:29

Re: Riesiges Loch, Schnecke schaut raus

Beitragvon CKlein am 24.10.2019 am 08:57

Hier ein Foto.

Was passiert eigentlich, wenn diese weiße Schicht auf das zerbrochene Haus trifft?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
CKlein
 
Beiträge: 26
Registriert: 19.10.2019 am 06:50

Re: Riesiges Loch, Schnecke schaut raus

Beitragvon mamorkatze am 24.10.2019 pm 13:41

Verbindet sich damit und wird zu einem Teil des Häuschens. Wenn sie dick und gänzlich hart ist, bleibt es einfach so.
Der beste Freund des Menschen, ist der Mensch selbst.
Benutzeravatar
mamorkatze
 
Beiträge: 1059
Bilder: 0
Registriert: 10.11.2018 am 09:15

Re: Riesiges Loch, Schnecke schaut raus

Beitragvon CKlein am 25.10.2019 am 10:44

Hätte vielleicht eine Unterkunft...
Sowas ähnliches wie ein Goldfischglas.
Was den Deckel betrifft müsste ich mir noch was zurechtbasteln...
CKlein
 
Beiträge: 26
Registriert: 19.10.2019 am 06:50

Re: Riesiges Loch, Schnecke schaut raus

Beitragvon Schnirkel1 am 25.10.2019 pm 20:15

:c) Schön, ich nehme an, dass der Patient über den Winter bei dir bleiben darf!?
Ich benutze Fliegengitter als Abdeckung. Schwarze, weil man besser hindurchsieht. Und es kommt schön Luft rein.
Du hast ja noch ein Terrarium. Wenn du dieses kippen würdest und dann oben mit Fliegengitter abdecken???
Aussenrum Fliegengitterklettband zum Befestigen oder nur mit schöner Schnur, Bändel, Elast usw. zum festzurren.
So kann man auch reinsprühen, wenn nötig.
Sorry, aber ein Goldfischglas stell ich mir schon eher als etwas zu klein vor oder ist es sehr gross?
Du könntest auch eine grosse Plastikbox nehmen und sie liebevoll ausstatten.
Ich hoff, ich ärgere dich nicht.
Benutzeravatar
Schnirkel1
 
Beiträge: 235
Bilder: 0
Registriert: 08.01.2019 pm 16:57

Re: Riesiges Loch, Schnecke schaut raus

Beitragvon CKlein am 26.10.2019 am 06:16

Ich habe bisher noch nichts besseres gefunden.
Für den Anfang würde sie mal aus der dunklen Box rauskommen.

Ob die nun reicht oder nicht würde ich außerdem gern wissen was ich in ihre Unterkunft rein tun sollte.
z.B. welcher Boden? Erde/Sand/Steine/...?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
CKlein
 
Beiträge: 26
Registriert: 19.10.2019 am 06:50

Re: Riesiges Loch, Schnecke schaut raus

Beitragvon Schnirkel1 am 26.10.2019 pm 19:17

CKlein hat geschrieben:Ich habe bisher noch nichts besseres gefunden.
Für den Anfang würde sie mal aus der dunklen Box rauskommen.

Ob die nun reicht oder nicht würde ich außerdem gern wissen was ich in ihre Unterkunft rein tun sollte.
z.B. welcher Boden? Erde/Sand/Steine/...?

- ungedüngte Erde, soviel dass sie sich einbuddeln könnte, ideal Maulwurfshügelerde oder Bioerde
- Äste, Rindenstücke, Moose, Laub, Grünzeug aller Art zum Verstecken, Klettern
- auf keinen Fall Steine oder sonstige harten Gegenstände (Verletzungsgefahr bei eventuellem Herunterfallen).
- empfehlenswert ein Heilerdebad
- und alles andere, wie schon anfangs erwähnt
Benutzeravatar
Schnirkel1
 
Beiträge: 235
Bilder: 0
Registriert: 08.01.2019 pm 16:57

Re: Riesiges Loch, Schnecke schaut raus

Beitragvon CKlein am 27.10.2019 am 08:19

Hab aus versehen Sepiapulver über sie gekippt.
Etwas davon auch auf die Nase!
Da sie es fressen will sieht sie nun so aus:
Image
CKlein
 
Beiträge: 26
Registriert: 19.10.2019 am 06:50

Re: Riesiges Loch, Schnecke schaut raus

Beitragvon Schnirkel1 am 27.10.2019 am 08:55

Oh ja, das ist wirklich passend :mrgreen:
Das hab ich auch schon vielfach gesehen, total putzig.
Benutzeravatar
Schnirkel1
 
Beiträge: 235
Bilder: 0
Registriert: 08.01.2019 pm 16:57

Re: Riesiges Loch, Schnecke schaut raus

Beitragvon Rasplutin am 27.10.2019 am 10:41

Das Glas ist nicht gut als Schneckenheim geeignet.

Es ist viel zu klein (weniger 20 cm Durchmesser?), und weil es rund ist, ist die Innenkrümmung bei dieser Grösse so stark, dass die Schnecke sich kaum irgendwo gut anheften kann.
Wenn Erde hineinkommt, wirst du deren Feuchtigkeit nicht kontrollieren können - es gibt viel zu wenig Platz.
Wahrscheinlich würde alles sehr schnell "versumpfen".
Benutzeravatar
Rasplutin
ADMINISTRATOR
 
Beiträge: 1952
Bilder: 0
Registriert: 30.09.2008 pm 15:29

Re: Riesiges Loch, Schnecke schaut raus

Beitragvon CKlein am 11.11.2019 pm 13:59

Sieht so aus als würde sie, trotz warmem Zimmer, jetzt Winterschlaf halten.
Sie hat sich angeklebt und schläft.
CKlein
 
Beiträge: 26
Registriert: 19.10.2019 am 06:50

Re: Riesiges Loch, Schnecke schaut raus

Beitragvon Diana am 13.11.2019 pm 20:40

Ich habe zwar noch ein kleines altes Terrarium, das hat aber eine Schiebetür und wenn sie darauf sitzt kann ich das Terrarium nicht mehr öffnen..


Ich hab auch ein kleines Terrarium mit Schiebetür(en) - also mit zwei Scheiben. Wenn eine der Schnecken da dranklebt und die Scheibe blockiert, nehme ich die ganze Scheibe raus. Oder ist deines eines, bei dem die Scheibe nach oben geschoben wird?
Ein Bierschnegel wird auch in der Bierfalle nie zum Blauschnegel
Benutzeravatar
Diana
 
Beiträge: 988
Bilder: 41
Registriert: 28.12.2013 am 08:01
Wohnort: Schwäbisch Gmünd

Re: Riesiges Loch, Schnecke schaut raus

Beitragvon CKlein am 14.11.2019 am 01:32

Ja, die kann man nur nach oben verschieben, ist ein Stück Glas zwischen zwei Schienen.

Ich habe sie jetzt mal behelfsmäßig trotzdem in das kugelförmige Glas gegeben, da ich einfach nichts besseres auftreiben konnte.
Ich habe Erde rein gegeben; die war mal Blumenerde, lag aber schon ein paar Jahre im Garten ausgestreut.
Als Verschluss habe ich ein engmaschiges Plastiknetz verwendet.

Nach ein paar Tagen hat sie sich an der Seite angeheftet und bleibt nun da, ihr Körper ist ganz eingezogen, man sieht nur noch Atemloch mit Mantelwulst.
Ich mach mir ein wenig sorgen; SOLLTE sie jetzt Winterschlaf halten weil ist halt die Jahreszeit dafür oder würde sie das gar nicht weil sie es ja warm hat und ich mache was falsch?
z.B. austrocknen lassen?
CKlein
 
Beiträge: 26
Registriert: 19.10.2019 am 06:50

Re: Riesiges Loch, Schnecke schaut raus

Beitragvon Schnirkel1 am 15.11.2019 am 10:57

Wie weit ist denn dein Pflegling mit dem Häuschenaufbau? Magst du neue Bilder einstellen?
Es stellt sich die Frage, ob das Tier zuerst "gesund" werden muss, bevor es in Winterruhe geht.
Ich würde sie einfach mal weiter in Ruhe lassen unter Berücksichtigung der erwähnten Haltungsbedingungen.

Vielleicht gibt es noch konkretere Tipps/Meinungen von anderen Forumsmitgliedern dazu.

Anstatt des kleinen Rundglases gibt es doch diese Kunststoffbehälter, die leicht aufzutreiben sind und in der die Schneck viel mehr Platz haben könnte. Und mit Fliegengitter abdecken.

Ich drück weiterhin die Daumen und grüss dich
Benutzeravatar
Schnirkel1
 
Beiträge: 235
Bilder: 0
Registriert: 08.01.2019 pm 16:57

Re: Riesiges Loch, Schnecke schaut raus

Beitragvon CKlein am 16.11.2019 am 11:53

Fotos
... aus irgendeinem Grund ist das zweite Foto zu groß. ...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
CKlein
 
Beiträge: 26
Registriert: 19.10.2019 am 06:50

Vorherige

Zurück zu Gehäuseschäden

Wer ist online?

Mitglieder: Diana