Pilzbefall oder zu feucht?

Hat Deine Schnecke eine Verletzung am Häuschen? Poste es hier.

Pilzbefall oder zu feucht?

Beitragvon Viktoria76 am 02.08.2020 pm 12:16

Hallo zusammen,

ich finde es sehr toll, dass es so ein Forum gibt. Ich bin neu hier und habe eine Frage an euch, wie ich meine Reticulata ausheilen könnte. Ich habe nämlich an dem Gehäuse komische gelbe Risse festgestellt. Normal sieht es nicht aus, hoffentlich ist es nicht lebensbedrohlich. Meine Schnecken bekommen alles, was sie fürs Gehäuse brauchen: Sepiaschale und gemahlenen Kalk. Da ich ständig Wasser sprühe und wegen der Heizmatte Angst habe, dass Sie austrocknen, hat das wahrscheinlich zu diesem Zustand geführt. (°_°)
Habt ihr Tipps für mich? Anbei das Bild.

Vielen Dank im Voraus!
Grüße

Viktoria76
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Viktoria76
 
Beiträge: 3
Registriert: 02.08.2020 am 11:55

Re: Pilzbefall oder zu feucht?

Beitragvon Schneggeli am 02.08.2020 pm 12:32

Hallo,
Oh je das sieht wirklich nicht gut aus, du könntest ihr ein Seemandelbaumbad machen oder ihr Haus mit Heilerde bepinseln. Aber ob es was bringt weiß ich nicht. Da muss ein anderer auch noch seine Meinung schreiben, aber probieren würde ich es auf jeden Fall. :)
Lg
Das Leben ist bunt viel schöner, als grau . :)
Benutzeravatar
Schneggeli
 
Beiträge: 685
Bilder: 11
Registriert: 03.05.2020 am 08:51

Re: Pilzbefall oder zu feucht?

Beitragvon Viktoria76 am 02.08.2020 pm 13:07

Hallo Schneggeli,

vielen Dank für deine schnelle Antwort! Ich kaufe beides und probiere es aus. Aber warum ist es passiert? Ich möchte gerne die Ursache erfahren, kann jemand mir weiter helfen?

Grüße

Viktoria76
Viktoria76
 
Beiträge: 3
Registriert: 02.08.2020 am 11:55

Re: Pilzbefall oder zu feucht?

Beitragvon Rasplutin am 02.08.2020 pm 14:29

Ich habe leider keine Ahnung, was das sein könnte - aber vielleicht hilft die Beantwortung dieser Fragen bei der Ursachenfindung:

  • Lebt die Schnecke mit anderen zusammen und falls ja, haben die das auch?
  • Lässt sich das "Gelbe" abratzen/abreiben?
  • Wann ist dir das das erste Mal aufgefallen?
Benutzeravatar
Rasplutin
ADMINISTRATOR
 
Beiträge: 1831
Bilder: 0
Registriert: 30.09.2008 pm 15:29

Re: Pilzbefall oder zu feucht?

Beitragvon Diana am 02.08.2020 pm 16:39

Die Naht scheint an den Gehäusen die empfindlichste Stelle zu sein. Schrundige Häuschen haben wir ja öfter, aber in der Farbe hab ich das noch nie gesehen. So wirklich eine Ursache hat man für die Schrunden meine ich noch nicht gefunden- nur Vermutungen. Ich hatte das mal bei meinen Cornus und bei Achatina achatina und hatte auch die Dauerfeuchtigkeit im Verdacht.
Mit Seemandelbaumbad und Heilerde kannst du jedenfalls nichts falsch machen. Heilerde fressen sie manchmal ganz gerne.
Regenerieren wird sich das Häuschen aber nicht mehr. Nur nach erfolgreicher Behandlung gesund weiterwachsen.

Ich halte dir die Daumen
Diana
Ein Bierschnegel wird auch in der Bierfalle nie zum Blauschnegel
Benutzeravatar
Diana
 
Beiträge: 838
Bilder: 40
Registriert: 28.12.2013 am 08:01
Wohnort: Schwäbisch Gmünd

Re: Pilzbefall oder zu feucht?

Beitragvon Diana am 02.08.2020 pm 16:59

Nur ein Gedanke:

Ein Pilzbefall würde sich von der Naht her weiter ausbreiten, die Schrundige Stelle müsste an den kleineren Windungen demnach doch schon viel breiter sein als an der Mündung des Häuschens. Der Streifen bleibt aber proportional zum Wachstum des Häuschens gleich breit. Das spricht doch eher dafür, daß der Schaden von der Wachstumszone des Mantels ausgeht- oder bin ich da total auf dem Holzweg. Die Gelbfärbung könnte natürlich ein Pilz sein in der zerklüfteten Oberfläche kann sich der gut festsetzen. Die kritische Zone ist die Naht, wenn, dann tritt das da auf. Pilzbefall der Wachstumszone und es kann deshalb nur kruschelig angebaut werden...? Ich glaube in der Richtung suche ich mal weiter.

liebe Grüße
Diana
Ein Bierschnegel wird auch in der Bierfalle nie zum Blauschnegel
Benutzeravatar
Diana
 
Beiträge: 838
Bilder: 40
Registriert: 28.12.2013 am 08:01
Wohnort: Schwäbisch Gmünd

Re: Pilzbefall oder zu feucht?

Beitragvon Viktoria76 am 03.08.2020 pm 18:10

Hallo zusammen, vielen lieben Dank für eure zahlreichen Antworten. :) :danke:
Ich melde mich, wenn sich das Gehäuse verbessert. Bei den anderen Schnecken ist alles in Ordnung mit dem Gehäuse. Was aber mir aufgefallen ist, wächst meine kranke Schnecke schneller als die anderen. Vielleicht sind das die Spuren vom schnellen Wachstum.

Gruß

Viktoria76
Viktoria76
 
Beiträge: 3
Registriert: 02.08.2020 am 11:55


Zurück zu Gehäuseschäden

Wer ist online?

Mitglieder: Abby, Rasplutin