Apexschaden bei Weinbergschnecke

Hat Deine Schnecke eine Verletzung am Häuschen? Poste es hier.

Apexschaden bei Weinbergschnecke

Beitragvon Supermum am 29.09.2020 pm 18:27

Hallo zusammen,

durch einen Unfall kam diese Weinbergschnecke zu einem ziemlich üblen Schaden.
Ich habe sie erstmal in einem Kugelglas auf feuchte Heilerde gesetzt, an eine Stelle ein Häufchen Sepiaschale mit einer Küchenreibe ganz fein gerieben,
als Futter habe ich Kohlrabiblätter, Funkienblätter und eine halbe Dattel-Tomate reingegeben.
Was sonst kann ich dem Tierchen noch Gutes tun?
Das Glas feucht halten ist klar.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Danke für jede Information. Nichts macht mich dümmer. :danke:

Viele Grüße
Supermum
Supermum
 
Beiträge: 4
Registriert: 29.09.2020 pm 15:41

Re: Apexschaden bei Weinbergschnecke

Beitragvon Rasplutin am 29.09.2020 pm 19:56

Ja, das ist ein schwerer Schaden.
Für eine Helix-pomatia-Weinbergschnecke wäre das ein Todesurteil, aber deine Schnecke ist eine Cornu aspersum und die können auch solche Apex-Verletzungen überleben.

Als Untergrund hat sich feuchtes Küchenpapier bewährt - keine Erde, die könnte die Wunde verschmutzen.

Eine Frage ist jetzt, ob du den freiliegenden Teil schützen solltest (mit einer Abdeckung oder einem Verband) oder die Reparatur ganz der Schnecke überlassen solltest.

Wenn der freiliegende Teil stabil erscheint und nicht herumschlabbert, dann decke nichts ab, sowas kann die Schnecke mehr stören als helfen.

Wenn sich der Teil allerdings viel bewegt, sollte die Öffnung vorsichtig abgedeckt werden...

Jetzt heisst es Daumen drücken - wenn alles gutgeht, sollte sich nach zwei, drei Tagen eine dünne Schutzschicht über dem jetzt freiliegenden Teil gebildet haben.
Benutzeravatar
Rasplutin
ADMINISTRATOR
 
Beiträge: 1951
Bilder: 0
Registriert: 30.09.2008 pm 15:29

Re: Apexschaden bei Weinbergschnecke

Beitragvon Supermum am 30.09.2020 am 10:29

Hallo Rasputin,
danke für die Antwort. das war tatsächlich eine Frage, die sich mir kurz stellte.
Dass Erde als Grund nicht in Frage kommt, war mir eigentlich klar, die Frage bleibt jedoch, ob sie auf Heilerde bleiben kann.
Sie hat sich jetzt an die Abdeckung geheftet. Dadurch hängt der Innensack jetzt ein wenig durch.
Ich behalte das im Auge.
Wenn sie die ganze Zeit so hängen sollte, klemmt sie sich dann den Innensack ein?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Danke für jede Information. Nichts macht mich dümmer. :danke:

Viele Grüße
Supermum
Supermum
 
Beiträge: 4
Registriert: 29.09.2020 pm 15:41

Re: Apexschaden bei Weinbergschnecke

Beitragvon Rasplutin am 30.09.2020 pm 12:49

Wenn die Schnecke für die nächste Zeit so angeheftet bleiben würde, wäre es am Besten.
Sie braucht jetzt viel Ruhe, um den Schaden zu reparieren, bzw. mit der Bildung einer Schutzhaut zu beginnen.
Dass der freistehende Teil etwas durchhängt ist nicht schlimm.
Schlecht wäre, wenn sie runterfallen und auf etwas hartes treffen würde.

Heilerde auf dem Boden ist OK, auch wenn Küchenpapier noch besser wäre.
Meist entscheidet sich innerhalb der ersten drei Tage nach einer solchen Verletzung, ob die Schnecke überlebt. Fressen ist für sie im Moment absolut unwichtig, viel wichtiger ist, dass sie nicht gestört wird.

Ich kann auf dem letzten Bild nicht eindeutig erkennen, ob sie am Deckel hängt oder am oberen Rand des Gefässes. Wenn sich der Deckel abheben lässt ohne sie zu stören, kannst du den Boden unter ihr mit Küchenpapier abpolstern, aber abgesehen davon kannst du im Moment nicht viel machen.

Daumen drücken und abwarten...
Benutzeravatar
Rasplutin
ADMINISTRATOR
 
Beiträge: 1951
Bilder: 0
Registriert: 30.09.2008 pm 15:29

Re: Apexschaden bei Weinbergschnecke

Beitragvon Nupsy am 30.09.2020 pm 15:32

Hallo.
Das arme Ding. Ich drück auf jeden Fall alle Daumen die hab.
Von ganzem Herzen viel Glück.
Viele liebe Grüße
Nupsy
Benutzeravatar
Nupsy
 
Beiträge: 531
Bilder: 8
Registriert: 25.06.2020 pm 15:14

Re: Apexschaden bei Weinbergschnecke

Beitragvon Supermum am 30.09.2020 pm 18:35

Ich habe gesehen, wie sie langsam runter gekrochen ist und sich zwischen die Funkienblätter platziert hat.
Dort sitzt sie nun.
...und nun bleibt nur das Warten und Hoffen....
Sie kann auf nichts Hartes fallen, der ganze Boden ist mit Funkienblättern ausgelegt.
Ich poste es, sobald ich etwas Neues beobachte.
Danke für jede Information. Nichts macht mich dümmer. :danke:

Viele Grüße
Supermum
Supermum
 
Beiträge: 4
Registriert: 29.09.2020 pm 15:41

Re: Apexschaden bei Weinbergschnecke

Beitragvon Supermum am 01.10.2020 am 09:27

Update:

Leider hat sie es nicht geschafft, heute Morgen lag sie regungslos halb aus dem Häuschen gerutscht zwischen den Funkienblättern.
Ich musste sie ziehen lassen.

Danke nochmal für Eure Hilfe und Anteilnahme.
Danke für jede Information. Nichts macht mich dümmer. :danke:

Viele Grüße
Supermum
Supermum
 
Beiträge: 4
Registriert: 29.09.2020 pm 15:41

Re: Apexschaden bei Weinbergschnecke

Beitragvon Rasplutin am 01.10.2020 am 09:38

Das ist traurig.

Es war eine schwere Verletzung.
Benutzeravatar
Rasplutin
ADMINISTRATOR
 
Beiträge: 1951
Bilder: 0
Registriert: 30.09.2008 pm 15:29


Zurück zu Gehäuseschäden

Wer ist online?

Mitglieder: Rasplutin