Weinbergschnecke mit zerstörtem Haus

Hat Deine Schnecke eine Verletzung am Häuschen? Poste es hier.

Re: Weinbergschnecke mit zerstörtem Haus

Beitragvon Rasplutin am 16.07.2021 am 09:21

Herbertine hat geschrieben: 15. Jul 2021 22:33
Woher weiss ich, dass Herbert komplett in sein neues Haus passt?
Ist alles gar nicht so einfach...

Du hast geschrieben, dass er sich im Moment eingegraben hat, das ist schonmal gut - Eingraben ist wichtig für den Winterschlaf.
Wenn er sich wieder ausgräbt und im Terrarium rumläuft, wird er sich bestimmt irgendwann und irgendwo anheften, an einer Scheibe oder an der Decke. Dann kannst du gut erkennen, ob er sich vollständig ins Haus zurückziehen kann oder ob es zu eng geworden ist.

Hier ist ein Thread mit einer verletzten Winbergschnecke, die ihr Haus leider so repariert hatte, dass sie nicht mehr reinpasste:
Schnecke mit kaputtem Haus gefunden - brauche Hilfe

Eine Schnecke kann sich nicht für den Winterschlaf verdeckeln, wenn sie nicht ins Haus passt.
Das wäre aber für mich der EINZIGE Grund, Herbert nicht wieder rauszusetzen - ansonsten sieht er fit und agil aus und wenn das Haus fest ist, spricht nichts dagegen. Aber er muss vollständig reinpassen!
Benutzeravatar
Rasplutin
ADMINISTRATOR
 
Beiträge: 2458
Bilder: 0
Registriert: 30.09.2008 pm 15:29

Re: Weinbergschnecke mit zerstörtem Haus

Beitragvon Herbertine am 16.07.2021 pm 15:18

Herberts Terrarium ist ca. 40x25x20 cm gross. Wie oft soll ich die Erde wechseln bzw. das Terrarium reinigen. Ich habe Bio Komposterde genommen. Ist das in Ordnung? :)
Herbertine
 
Beiträge: 16
Bilder: 2
Registriert: 07.07.2021 am 10:29

Re: Weinbergschnecke mit zerstörtem Haus

Beitragvon Rasplutin am 16.07.2021 pm 15:27

Du hast das bisher sehr gut gemacht!

Das Sprühen war vielleicht etwas zu häufig, aber davon abgesehen sieht Herbert sehr gut aus, die Bedingungen bei dir sind also mindestens "akzeptabel".

Die Erde muss garnicht gewechselt werden, solange nichts fault oder sonst problematisch erscheint.
Saubermachen beschränkt sich auch auf das Entfernen der Schneckenkacke und des -vielleicht- zu alten Futters.

Ansonsten: siehe erste Zeile! :)
Benutzeravatar
Rasplutin
ADMINISTRATOR
 
Beiträge: 2458
Bilder: 0
Registriert: 30.09.2008 pm 15:29

Re: Weinbergschnecke mit zerstörtem Haus

Beitragvon Gelbhalsmaus am 16.07.2021 pm 19:22

Ich kann nicht viel zu der Weinbergschnecke sagen, aber ich wollte einmal das einstellen eines Bildes verlinken. Hier ist der Link.
Viele Grüße von Gelbhalsmaus
Benutzeravatar
Gelbhalsmaus
 
Beiträge: 527
Bilder: 26
Registriert: 03.05.2020 pm 17:30

Re: Weinbergschnecke mit zerstörtem Haus

Beitragvon Herbertine am 17.07.2021 am 08:51

Okay :danke:
Herbert läuft gerade in seinem Terrarium patrolie :lol:
Dann warte ich mal ab, wann er sich einzudeckeln versucht und dann stelle ich wieder Fotos ein.
Ich halte Euch auf dem Laufenden.
Nochmals vielen Dank für Eure liebe Unterstützung 8D
Herbertine
 
Beiträge: 16
Bilder: 2
Registriert: 07.07.2021 am 10:29

Re: Weinbergschnecke mit zerstörtem Haus

Beitragvon Herbertine am 23.07.2021 pm 14:04

Hallo Ihr lieben Schneckenfans :)
Herbert hängt jetzt unter seiner Terrariumdecke. So komplett ist er nicht in seinem Haus ....
Ich versuche mal wieder Fotos einzustellen.
Ist das das aus für Herberts Freilassung? (°_°)
Herbertine
 
Beiträge: 16
Bilder: 2
Registriert: 07.07.2021 am 10:29

Re: Weinbergschnecke mit zerstörtem Haus

Beitragvon HelenZer am 23.07.2021 pm 19:59

Um ehrlich zu sein, bin ich immer noch der Meinung, dass die Schnecke draußen nicht überlebensfähig ist... Vor allem nicht über den Winter.
HelenZer
 
Beiträge: 239
Registriert: 21.04.2021 pm 12:49

Re: Weinbergschnecke mit zerstörtem Haus

Beitragvon Rasplutin am 23.07.2021 pm 22:06

Tja, komplizierte Sache.

Ist das Bild gedreht und hängt die Schnecke auf dem Foto an der Decke?
Das Gehäuse zeigt eine Einschnürung, die mir vorher so nicht aufgefallen ist und die tatsächlich viel Volumen des Gehäuses wegnehmen könnte - das lässt sich aber anhand der Bilder nicht sagen, da bist du näher dran.

Ich habe schon oft bei Weinbergschnecken erlebt, dass sie sich nicht ganz eingezogen haben, obwohl sie es gekonnt hätten. Vielleicht musst du einfach noch weiter beobachten und sehen, ob sich die Schnecke einzieht wenn sie z.B. mal auf dem Boden liegt.
Gut möglich ist auch, dass sie noch ein Stück ans Gehäuse anbaut und so das Problem löst.

Alles in allem solltest du auf jeden Fall noch eine Weile mit dem Raussetzen warten, bis das (hoffentlich positiv) geklärt ist.

Wenn sie aber innerhalb der nächsten ca. zwei Wochen keinen Wachstumsrand anbaut und auch nicht beweist, dass sie sich komplett ins Gehäuse zurückziehen kann, steht es tatsächlich schlecht um ihre Überlebenschancen draussen. Da müssen wir realistisch sein.
Benutzeravatar
Rasplutin
ADMINISTRATOR
 
Beiträge: 2458
Bilder: 0
Registriert: 30.09.2008 pm 15:29

Re: Weinbergschnecke mit zerstörtem Haus

Beitragvon Herbertine am 24.07.2021 pm 13:34

Ich beobachte den lieben Herbert einfach weiter.
Vielen Dank für die lieben Antworten.
Falls es was Neues gibt, melde ich mich wieder. :)
Herbertine
 
Beiträge: 16
Bilder: 2
Registriert: 07.07.2021 am 10:29

Re: Weinbergschnecke mit zerstörtem Haus

Beitragvon Herbertine am 04.08.2021 pm 16:29

Mein lieber Herbert hängt jetzt seit etwa zwei Wochen an seiner Terrariumdecke. Steckt in seinem Haus...natürlich nicht komplett....und pennt
Wieso macht er das ¯\_(ツ)_/¯ ? Ist das normal und wie lange kann das noch dauern?
Herbertine
 
Beiträge: 16
Bilder: 2
Registriert: 07.07.2021 am 10:29

Re: Weinbergschnecke mit zerstörtem Haus

Beitragvon Rasplutin am 04.08.2021 pm 16:42

Ich kann dich beruhigen: das ist völlig normal.
Leider kann das auch noch ein paar Wochen so weitergehen...

Ist also einerseits schön und normal, andererseits kannst du so natürlich nicht sehen, ob und wie sein Hausanbau voranschreitet und ob er sich schon vollständig zurückziehen KÖNNTE, wenn er denn wollte.
Benutzeravatar
Rasplutin
ADMINISTRATOR
 
Beiträge: 2458
Bilder: 0
Registriert: 30.09.2008 pm 15:29

Re: Weinbergschnecke mit zerstörtem Haus

Beitragvon Herbertine am 05.08.2021 pm 16:02

Danke vielmals für die beruhigende Antwort 8D
Also, weiter abwarten und "Kaffee trinken" :)
Herbertine
 
Beiträge: 16
Bilder: 2
Registriert: 07.07.2021 am 10:29

Re: Weinbergschnecke mit zerstörtem Haus

Beitragvon Skilltronic am 05.08.2021 pm 22:33

Liebe Grüße an den zähen Herbert, der sich eine Mütze Schlaf wohl redlich verdient hat.

Skill
Let's find new ways of living
Benutzeravatar
Skilltronic
MODERATOR
 
Beiträge: 2263
Bilder: 8
Registriert: 19.08.2010 pm 19:26
Wohnort: NRW

Re: Weinbergschnecke mit zerstörtem Haus

Beitragvon Herbertine am 06.08.2021 pm 19:51

Da hast Du sicher recht 8D ! Wenn "der zähe Herbert" aufwacht, bestelle ich ihm gerne die lieben Grüsse :danke: .
Trotzdem weiter Daumen drücken, dass er sein neues Haus nicht etwas zu klein gebaut hat! :)
Herbertine
 
Beiträge: 16
Bilder: 2
Registriert: 07.07.2021 am 10:29

Re: Weinbergschnecke mit zerstörtem Haus

Beitragvon Herbertine am 16.09.2021 pm 13:00

Halli Ihr lieben Schneckenfreunde,
Unser Herbert ruht immer noch. Ich habe ihn mir gestern nochmal genauer angesehen. Herbert hat sich komplett in sein neues Haus zurück gezogen!
Soll ich trotzdem bis nächstes Jahr warten, um ihn raus zu setzen? Kann ich ihn "auswildern" während er schläft, oder nur wach?
Herbertine
 
Beiträge: 16
Bilder: 2
Registriert: 07.07.2021 am 10:29

VorherigeNächste

Zurück zu Gehäuseschäden

Wer ist online?

Mitglieder: Holy, Kirsten