Bänderschnecke 'Schneck' will nicht zuwachsen

Hat Deine Schnecke eine Verletzung am Häuschen? Poste es hier.

Bänderschnecke 'Schneck' will nicht zuwachsen

Beitragvon LeoLeo am 14.03.2022 pm 15:53

Hallo Zusammen,

erstmal noch ein herzliches Hallo, das Forum ist einfach wundervoll und ich konnte so viel mitnehmen bis jetzt und bin begeistert über so viele Schnecken-Sympathisanten!

Unsere 'Schneck' ist letzten Herbst bei uns eingezogen, weil sie bei meiner Mutter im Garten leider zwischen zwei Blumentöpfe geraten ist.
Die Stellen oben am Häuschen (bis ganz oben am Wirbel) sind super zusammen gewachsen und sind nur noch durch wulstige Stellen erkennbar. Ich hab diese mal rot eingekreist:



Jedoch hat sie noch 2 Stellen am unteren Haus, die einfach nicht zuwachsen wollen. Zwar hat sich eine dünne weiße Kalkschicht darunter gebildet, aber es sieht nach 6 Monaten immernoch relativ wüst aus. Das Problem ist, dass sich immer wieder Erde und Dreck darin sammelt. Sie putzt die Stellen auch regelmäßig, aber gefühlt sieht es nach jeden Putzen wieder 'offener' aus. Die ersten Wochen hatte ich sie auch ohne Erde wohnen lassen, aber auf Dauer ist das ja nix.

Wie schätzt ihr das ein? Normaler Gang oder sollte ich einschreiten?



Sie lebt inzwischen in einem Terrarium mit viel Moos aus dem Wald, gekalkter Erde und Sepiaschalen. Sie isst am liebsten Gurke und ab und zu wird auch mal das Salatblatt angeknabbert, aber nur wenn grade keine Gurke in der Nähe ist ;)
LeoLeo
 
Beiträge: 3
Registriert: 07.03.2022 pm 13:57
Wohnort: Mainz

Re: Bänderschnecke 'Schneck' will nicht zuwachsen

Beitragvon HelenZer am 14.03.2022 pm 19:14

Gurken sind nicht so das beste Schneckenfutter. Bänderschnecken brauchen auch Äste mit Flechten, Laub und andere Pflanzen. Jetzt wird es ja wieder grün draußen. Löwenzahn, Kletten, Sonnenblumenblätter etc kamen bei meinen recht gut an.

Das Gehäuse hat die Schnecke schon ganz gut repariert. Viel besser wird das nicht. Das Putzen schadet dem Gehäuse wesentlich mehr als die Erde.
HelenZer
 
Beiträge: 857
Registriert: 21.04.2021 pm 12:49

Re: Bänderschnecke 'Schneck' will nicht zuwachsen

Beitragvon Rasplutin am 14.03.2022 pm 20:20

HelenZer, ich glaube, mit dem "Sie" in "Sie putzt die Stellen auch regelmäßig" ist die Schnecke gemeint und nicht etwa die Mutter mit den Blumentöpfen, die die Stellen mit einer Bürste abrubbelt...

Wenn die Schnecke die Stellen bearbeitet und überstehende Hausreste glatt raspelt, ist das in Ordnung.

Von aussen wird sich der Schaden aber tatsächlich kaum verändern, da Schnecken fehlende Hausteile nur von INNEN reparieren (können). Von innen sollte sich eine immer fester werdende Kalkschicht bilden, so dass anhaftende Erde kein Problem mehr ist.

Und eigentlich sollte diese Schicht nach 6 Monaten schon fest sein.
Ist sie das noch nicht? Das ist auf dem Foto nicht zu erkennen.

Zur Sicherheit: jemand anderes als die Schnecke sollte an dem Haus nicht putzen.
Benutzeravatar
Rasplutin
ADMINISTRATOR
 
Beiträge: 3783
Bilder: 0
Registriert: 30.09.2008 pm 15:29
Wohnort: 12059 Berlin

Re: Bänderschnecke 'Schneck' will nicht zuwachsen

Beitragvon LeoLeo am 15.03.2022 pm 16:47

Ohjemine,
das war wirklich ein Missverständnis! Bei uns werden weder defekte Schneckenhäuser, noch Mütter mit Blumentöpfen geputzt. :-D

Ok; also das beruhigt mich schonmal ein wenig. Mich hat tatsächlich auch nur die große Diskrepanz zwischen den 'verheilten' Schäden auf dem Haus und denen am unteren Haus verunsichert. Und ja; ich schätze die neue Kalkschicht unter den Hausstücken schon als schützend genug ein, jedoch passiert schon seit Monaten auch nicht wirklich mehr und hoffte, dass diese auch so schön zusammen wachsen können, wie die oberen Schäden.


@HelenZer; danke nochmal für den Hinweis mit den Gurken.
Vllt lasse ich die mal lieber eine Zeit lang weg, bzw nur noch als 'Gudi'. Also an Moosen, Flechten, diversen Laubarten mangelt es glaube ich wirklich nicht und warten auch schon sehnsüchtig auf den ersten Löwenzahn etc.


LeoLeo
 
Beiträge: 3
Registriert: 07.03.2022 pm 13:57
Wohnort: Mainz

Re: Bänderschnecke 'Schneck' will nicht zuwachsen

Beitragvon Rasplutin am 15.03.2022 pm 17:30

Die Oberseite des Hauses hat die Schnecke so gut reparieren können, dass ich bei dem eingekringelten Bild noch nicht einmal den ursprünglichen Schaden erkennen kann. Ich vermute, da passten die gebrochenen Stücke perfekt aneinander.

Auf der Unterseite dagegen fehlen Teile, und die musste die Schnecke von innen ausbessern und auffüllen. Das sieht zwar nicht ganz so perfekt aus, ist aber lediglich ein kosmetisches Problem!

Klar, dass du von aussen keine Veränderung sehen konntest... da wird sich auch kaum noch etwas an dem Schaden ändern, evtl. raspelt die Schnecke noch überstehende Hausreste ab. Aber selbst wenn sie das nicht macht und Erde an den Unebenheiten hängen bleibt, wird sie das nicht stören.
Benutzeravatar
Rasplutin
ADMINISTRATOR
 
Beiträge: 3783
Bilder: 0
Registriert: 30.09.2008 pm 15:29
Wohnort: 12059 Berlin


Zurück zu Gehäuseschäden

Wer ist online?

Mitglieder: Franzi