Scherbenhäufchen mal wieder...

Hat Deine Schnecke eine Verletzung am Häuschen? Poste es hier.

Scherbenhäufchen mal wieder...

Beitragvon Roland am 05.06.2011, 17:10

... moin, moin...

War Donnerstag abend auf einem asphaltierten Wirtschaftsweg in der Eifel spazieren. Kurz vorm Auto, es wurde langsam dunkel, sah ich ein hübsches Schneckenhäuschen auf dem Boden liegen, Mündung oben, offensichtlich leer - oh, ein Baumschneckenhäuschen, dachte ich, das nehme ich mit, und hebe es auf... da schaut mich von der anderen Seite ein vorwitziges Schneckenköpfchen an. :shock: Also doch nicht leer. Nur böse durch die Mangel gedreht: die letzte Windung hatte einen riesigen Defekt und aus diesem Loch hing nun der Schneck heraus, mitsamt dem Lüngelchen. Das Häuschen hatte er also umgekehrt auf dem Rücken sitzen. Rückzugsmöglichkeit ins Häuschen nicht mehr vorhanden, Vertrocknen bzw. Ersticken vorhersehbar. Da der Schneck noch recht munter und umtriebig wirkte, habe ich das Kerlchen in meine Schneckenrettungsbox gepackt und mit nach Hause genommen.

Auf der Fahrt länger geknobelt, wie ich das luxierte Schneckchen wieder durch die Mündung, die als Ring bzw. Tunnel noch erhalten war, fädeln sollte. Hatte zuhause nach längerem Probieren und gutem Zureden schließlich mit zwei nassen Q-Tipps das Schneckchen dazu bewegen können, sein Köpfchen durch diese Mündung zu stecken. Das Schwänzchen zog sie nach einiger Zeit auch noch hinterher. Aber noch hing das Haus verkehrt herum auf dem Rücken, sprich vorne und hinten vertauscht. Netterweise rückte sie das aber selbst gerade, das wollte ich nicht selbst drehen, da ich die Richtung nicht wußte und ihr das alle Organe abgedreht hätte. Dann konnte ich die zwei Defekte zuflicken. Leider waren die eigenen Scherben nicht vor Ort zu sehen, sie ist wohl vom Unfall noch etwas weiter gekrochen. Also mußten Weinbergschneckenbruchstücke und einige Krümel Dolomit herhalten. Das ging leidlich gut - ich muß beizeiten mal eine andere Pflastersorte ausprobieren. Auf einem nassen Häuschen kleben die schlecht, und wenn der neugierige Schneck ständig mit seinen Fühlern dazwischengeht, wirds auch nicht einfacher. :roll: War nach 2 h ziemlich am Fluchen, aber schließlich war die kleine Pflasterkugel fertig.

Das ist jetzt 3 Tage her und das kleine Kerlchen hat bereits am Kalk genagt und wirkt recht munter. Leider hält es am Rand nicht wirklich gut und zu allem Überdruß stört es den Schneck auch noch und nagt hier und dort daran herum. Abmachen kann ich es aber nicht wieder. Ich hoffe, das heilt gescheit zusammen.

Anbei ein paar Fotos. Für kollektives Daumendrücken sind Arborix und ich sehr dankbar. :danke:

Viele Grüße,

Roland
Benutzeravatar
Roland
 
Beiträge: 128
Registriert: 12.06.2010, 21:37

Re: Scherbenhäufchen mal wieder...

Beitragvon goofy am 05.06.2011, 17:20

armer Schneck...obwohl ich ziemlich skeptisch bin, dass die Kleine das überlebt, drücke ich euch ganz fest die Daumen....halte uns bitte auf dem Laufenden was aus deinem Arborix wird...
liebe Grüsse Roberta
Benutzeravatar
goofy
 
Beiträge: 425
Registriert: 19.08.2009, 16:02
Wohnort: Luzern Schweiz

Re: Scherbenhäufchen mal wieder...

Beitragvon Veruca am 05.06.2011, 17:38

Wow,... schonmal daran gedacht Mikrochirurg zu werden? :eek:

Ich drücke gaaanz fest die Daumen! :) Armes Dingelchen.
Benutzeravatar
Veruca
 
Beiträge: 261
Bilder: 14
Registriert: 29.04.2011, 19:55

Re: Scherbenhäufchen mal wieder...

Beitragvon salatxD am 05.06.2011, 17:58

Hey
arme Schneck,
ich finde das echt cool von dir dass du sie mitgenommen hast
und versuchst sie zu retten,
ich denke positiv sie schafft das bestimmt!
Ich hatte schon mal einen ähnlich Fall,bei mir wars eine Weinbergschnecke,
die ich erfolgreich wieder zusammengeflickt habe,ich hatte leider keine leeren Schneckengehäuse
und leider auch keine Bruchstücke von Schneckenhäusern und ihre Teile waren leider auch nicht da wo ich sie gefunden hatte :(
deshalb ist ihr Häuschen jetzt was ganz außergewöhnliches :-D
hier mal ein paar Bilder von ihr kurz bevor ich sie wieder ausgesetzt habe
Image
Image
man beachte das hatt sie alles selber zugemacht,das ist kein Leim :D
Die kleinen Dinge im Leben sind oft Gleichzeitig die Größten.
salatxD
 
Beiträge: 169
Bilder: 14
Registriert: 19.03.2011, 23:29
Wohnort: Stuttgart

Re: Scherbenhäufchen mal wieder...

Beitragvon Roland am 05.06.2011, 18:02

Hui :-)

Das ist tatsächlich ein individuelles Häuschen :-) ... Wahnsinn, was diese Tierchen für Defekte ausheilen können...

Viele Grüße,

Roland
Benutzeravatar
Roland
 
Beiträge: 128
Registriert: 12.06.2010, 21:37

Re: Scherbenhäufchen mal wieder...

Beitragvon Skilltronic am 05.06.2011, 21:36

Wow!

Ich bin immer wieder gerührt und gleichzeitig fasziniert, wenn ich so etwas sehe/lese, Roland.
Bei solch ausgeprägtem Fingerspitzengefühl gepaart mit Hilfsbereitschaft kann doch das Arborix nur genesen :)

Liebe Grüße
NATURE IS THE LAW
Benutzeravatar
Skilltronic
MODERATOR
 
Beiträge: 1917
Bilder: 7
Registriert: 19.08.2010, 20:26
Wohnort: NRW

Re: Scherbenhäufchen mal wieder...

Beitragvon Roland am 06.06.2011, 22:20

Kleine Zwischenmeldung

Danke erstmal für die Wünsche :)

Den Kalk, den ich einfach auf eine Stelle des feuchten Zewas in der Box verstreut habe, hat er die letzten 2 Tage gerne genommen... vorhin hat er ein weißes Würstchen abgesetzt - scheint also ordentlich hingelangt zu haben...

Vorne an der Mündung ist ein 2 mm großer Wachstumsrand zu sehen... ich hoffe, er ist auch so fleissig mit den Löchern auf dem Rücken... :roll:

Gerade ißt er von meinem Löwenzahn-Haferflocken-bissl Kalk-Brei... nachdem das Originalblatt nicht so recht für Begeisterung sorgte... :wink:

Schönen Abend...

Roland
Benutzeravatar
Roland
 
Beiträge: 128
Registriert: 12.06.2010, 21:37

Re: Scherbenhäufchen mal wieder...

Beitragvon Nox am 06.06.2011, 23:59

Moin moin,

:eek: bin einfach nur Erstaunt, mit welcher Geduld und Liebe Du solch extreme Karosserieschäden wieder richtig sortierst.
Gern möcht ich wissen, was sich so eine Schnecke denkt,
wenn sie verarztet wird, wieder Atmen kann und vorher eigentlich nichts mehr vom Leben erwarten konnte.
:mrgreen: Bevor sie Roland über den Weg schleimte.

ALLE verfügbaren Daumen sind sowas von fest gedrückt :!:

L.G. Nox



PS.: @ salatxD ... Die hat ja unerlaubt ne Garage mit angebaut!
*ernster* Hab die Schnecke schon in Deiner Galerie gesehen und es ist echt Wunderbar, was sie so reparieren können. Toll !
Promoviert in Legasthenie
Ich hab keine Zeit, mich zu beeilen.(Igor Strawinsky)
Benutzeravatar
Nox
 
Beiträge: 226
Registriert: 10.02.2011, 04:05
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Scherbenhäufchen mal wieder...

Beitragvon Roland am 11.06.2011, 12:04

Kurze Statusmeldung:

Arborix schneckt munter durch seine Box. Das Pflaster scheint ihn zu stören. Witzigerweise versucht er häufiger, sein Köpfchen zwischen Pflaster und Gehäuse zu stecken und es abzuhebeln... :lol: ... keine Sorge übrigens, Pflaster klebt an der Stelle nicht mehr...

Werde es heute abend ein bißchen kürzen. Jetzt bekommt er erstmal Haferflocken, sieht bissl dünn aus, das Kerlchen...

Schöne Pfingsten euch...

Roland :-)
Benutzeravatar
Roland
 
Beiträge: 128
Registriert: 12.06.2010, 21:37

Re: Scherbenhäufchen mal wieder...

Beitragvon salatxD am 11.06.2011, 14:17

Hey das hört sich ja gut an :-D
bei so liebevoller Pflege,und da sie jetzt noch am leben ist!Glaube ich dass sie es bestimmt packt :D
lg
Die kleinen Dinge im Leben sind oft Gleichzeitig die Größten.
salatxD
 
Beiträge: 169
Bilder: 14
Registriert: 19.03.2011, 23:29
Wohnort: Stuttgart

Re: Scherbenhäufchen mal wieder...

Beitragvon Snegge am 12.06.2011, 07:06

bin wie immer begeistert und gerührt:) die Bilder sind schon arg erschreckend, aber bei dir in der Reha..was besseres könnte so nem kleinen Häufchen nicht passieren:) lg, Snegge
Benutzeravatar
Snegge
 
Beiträge: 133
Bilder: 9
Registriert: 12.04.2010, 07:15

Re: Scherbenhäufchen mal wieder...

Beitragvon Elysiana am 12.06.2011, 11:24

Ach, es tut gut, so eine Geschichte zu lesen. Ich hätte mir die Rettung dieser Schnecke nicht zugetraut. Roland, willst Du nicht Kurse anbieten für welche, die auch retten wollen, aber zu ungeschickt sind?
Elysiana
 
Beiträge: 79
Bilder: 3
Registriert: 09.05.2011, 13:11

Re: Scherbenhäufchen mal wieder...

Beitragvon Roland am 12.06.2011, 23:49

:danke: für die aufmunternden Worte...

Wieder mal ein Update, da ich selbst überrascht bin. Arborix war ja die Unmenge an Pflastern gleich unsympathisch. Er fing recht schnell an am Rand herumzuknabbern und seinen Kopf zwischen Pflaster und Haus zu schieben. Heute morgen war die Hälfte ab und hing herunter. Anscheinend hat er die ganze Nacht dran rumgezuppelt. :eek: Bin selbst verblüfft. Das Häuschen ist bereits dicht verheilt, den Rest Pflaster habe ich daher komplett entfernt. Die Bruchstücke, die ich mit Klebeband befestigte, sind nicht alle angewachsen, vielleicht nur die Hälfte, aber nicht schlimm, da er wie gesagt von innen selbst repariert hat. An einigen Stellen stehen Bruchstücke bissl ab, was mir noch nicht gefällt. Da muß ich nochmal nachbessern :wink: .

Werde die nächsten Tage nochmal Fotos machen.

Ich glaube die beste Lösung ist einfach Klarsichtfolie drauf, etwas größer als Defekt, am Rand dicht verkleben, und die Windungskonturen mit einem schmalen Pflasterstreifen nachziehen, damit die Form hinterher wieder stimmt. Sollte mir nochmal eine vor die Füsse kriechen, werde ich das mal so probieren.

Gute Nacht an alle... :sleep:

Roland
Benutzeravatar
Roland
 
Beiträge: 128
Registriert: 12.06.2010, 21:37

Re: Scherbenhäufchen mal wieder...

Beitragvon Elysiana am 22.06.2011, 18:07

Hallo Roland,
ich hab mich gerade gefragt wie es Arborix denn so geht.
Liebe Grüße.
Elysiana
 
Beiträge: 79
Bilder: 3
Registriert: 09.05.2011, 13:11

Re: Scherbenhäufchen mal wieder...

Beitragvon Roland am 22.06.2011, 21:39

Bestens, danke der Nachfrage :) . Allerdings sehe ich ihn nur abends. Tagsüber verbuddelt er sich irgendwo. Hab mich noch nicht getraut, sein Häuschen zu bearbeiten. An einigen Stellen stehen noch Splitter (festgewachsen) ab, an denen zieht er häufiger Grasbüschel hinter sich her...

Werds wohl vorsichtig schleifen müssen... :roll:

Roland :)
Benutzeravatar
Roland
 
Beiträge: 128
Registriert: 12.06.2010, 21:37

Nächste

Zurück zu Gehäuseschäden

Wer ist online?

Mitglieder: Abby, Google [Bot], Majestic-12 [Bot], Niclas1337, simsenlilie, Zimtschneckchen