Schneckenauge angefressen

Ist deine Schnecke krank, oder verhält sie sich nicht wie sonst, poste es hier.

Schneckenauge angefressen

Beitragvon Callus am 02.10.2017, 08:39

Hallo Leute,
als ich heute sauber gemacht habe ist mir eine meiner Fulicas besonders aufgefallen. Das rechte Auge von Triss (die verletzte fulica) wurde wahrscheinlich angefressen. Jetzt ist das weiße Fleisch zusehen und Triss will es nicht mehr einziehen, wenn man es antippt. Dabei füttere ich zweimal die Woche Eiweiß in Form von Gammarus. Ich habe schon eine Täterschnecke in Verdacht. Aber bringt es etwas diese Schnecke für eine Weile in Einzelhaft zu stecken? Und kann sich das Auge wieder regenerieren oder wird es immer so bleiben?
Hier ein Foto von Triss
9233
Schnecken sind Balsam für die Seele.
Benutzeravatar
Callus
 
Beiträge: 16
Bilder: 12
Registriert: 30.03.2017, 13:04

Re: Schneckenauge angefressen

Beitragvon Schnexi am 26.11.2017, 04:48

Hallo Callus!

Wie geht es Triss denn jetzt? Dass das Auge wieder nachwächst kann ich mir leider nicht vorstellen... Habe sowas aber noch nicht erlebt und lasse mich gerne vom Gegenteil überzeugen. :) Denke aber, dass die Wunde sicher noch ,,schöner" werden wird.
Außerdem bin ich überzeugt, dass die Schnecke auch mit der Behinderung gut leben kann.

Dass der ,,Täter" es versteht wenn er in Einzelhaft kommt, glaube ich weniger. Ich kenne es leider nur von Fischen, die Artgenossen anfressen. Diese fallen leider immer wieder in ihr altes Verhalten zurück, sobald sie wieder eine Möglichkeit haben. Bist du überhaupt sicher, dass es einen andere Schnecke war?

P.S. ich bin kein Experte für Fulicas. Du hast nämlich leider ins Forum für einheimische Arten geschrieben, was wahrscheinlich der Grund ist, dass du keinen Antworten bekommen hast.

Gute Besserung an Triss!
Liebe Grüße Schnexi :-D
Benutzeravatar
Schnexi
 
Beiträge: 131
Registriert: 19.11.2017, 19:58

Re: Schneckenauge angefressen

Beitragvon die_clauz am 27.11.2017, 19:37

Hallo Callus,

es kann schon sein, dass das Auge von einer anderen Schnecke angefressen wurde. Zum Nachwachsen eines fehlenden Fühlers habe ich zwar keine eigenen Erfahrungswerte, allerdings bei Wasserschnecken ist es ganz sicher der Fall, dass sie nachwachsen und auch bei Landschnecken habe ich schon davon gehört. Auf die Schnelle habe ich keinen Artikel dazu gefunden, aber es ist durchaus möglich. Es wäre schön, wenn du uns da (gerne auch mit Fotos) auf dem Laufenden halten würdest!
Zur Unterstützung der Regeneration wirst du sonst wohl leider nicht viel Beitragen können, ausser "dem Üblichen": optimale Parameter, reichlich gutes Lieblingsfutter und Ruhe.

Viele liebe Grüße und deiner Schnecke gute Besserung!
Claudia
Benutzeravatar
die_clauz
MODERATOR
 
Beiträge: 1253
Bilder: 0
Registriert: 07.06.2015, 07:58

Re: Schneckenauge angefressen

Beitragvon Nerpa am 28.11.2017, 19:55

Hallo,
ich möchte nur kurz was zu dem Nachwachsen eines Fühlers sagen.
Leider habe ich keine Vorher-Nachher-Fotos, da die Weinbergschnecke jetzt ruht, aber ich hatte im Sommer eine verletzte Schnecke gefunden, der linke Fühler fehlte komplett, das Haus war beschädigt (wahrscheinlich unter den Rasenmäher gekommen) und ich habe sie mitgenommen. Bereits nach einer Woche zeigte sich eine kleine Wölbung, etwa nach einem Monat war der halbe Fühler wieder da. Ob sich da letztendlich aber auch wieder ein "Auge" bildet, also der kleine schwarze Punkt oben, kann ich nicht sagen. Später war die Schnecke nur zurückgezogen und ruht jetzt seit etwa 4 Wochen an der Scheibe im Terrarium.

Im Übrigen ärgere ich mich , dass ich früher nie meine Pflegefälle dokumentiert habe.
Ich habe nämlich schon einmal beobachten können, wie bei einer Schnecke der Kopf nachwuchs. Leider nicht richtig.
Ich fand mal eine Schnecke, der fehlte der Kopf, der Fuß war sozusagen glatt "abgeschnitten", sie kroch munter rum. Ich überlegte damals, ob ich sie erlösen soll, denn sie hatte keine Fühler, keine Radula, nix. Vorne und hinten sah fast gleich aus. Aber ich hatte damals schon mal gelesen, dass Fühler wieder nachwachsen können und dachte, so lange sie munter rumkriecht, lass ich sie. Ich gab ihr Nährstoffe, die sie über den Fuß aufnehmen konnte, fressen konnte sie ja erstmal nicht.
Der "Kopf" wuchs in einem dicken Fühler mittig aus der Schnittstelle. Mir schienen beide "Augen" in dem einen Fühler zu sein, auf einem Bild sieht man 2 schwarze Punkte. Ich habe leider nur sehr sehr schlechte Fotos davon, man muss mehr raten, als dass man wirklich was erkennt. Aber ich finde, man erkennt das Nachgewachsene, die Farbe ist heller als der "alte" Weichkörper.

Leider hat diese Schnecke in en 3 Wochen bei mir nichts gefressen - sie konnte ja nicht :( Aber sie schwamm gern in der Heilerde und hatte sich eigentlich nicht verändert im Sinne, dass sie dünner wurde oder inaktiver. Irgendwann buddelte sie sich ein, war etwa 2 Wochen weg, als ich dann mal nachschaute war sie tot.
Entschuldigt das Off topic, aber es soll Mut für den Fühler machen.
Liebe Grüße

PS : der Kleine hieß passenderweise Zombie, ich fand ihn, als die 2. Staffel Walking Dead begann :roll:
IMG_2263.JPG
Ich finde, hier sieht man die Augen, 2 schwarze Punkte
IMG_2263.JPG (55.17 KiB) 5658-mal betrachtet
IMG_2258.JPG
IMG_2258.JPG (50.13 KiB) 5658-mal betrachtet
IMG_2252.JPG
IMG_2252.JPG (59.93 KiB) 5658-mal betrachtet
IMG_2251.JPG
IMG_2251.JPG (48.09 KiB) 5658-mal betrachtet
IMG_2248.JPG
IMG_2248.JPG (60.22 KiB) 5658-mal betrachtet
IMG_1197.JPG
IMG_1197.JPG (53.84 KiB) 5658-mal betrachtet
Benutzeravatar
Nerpa
 
Beiträge: 65
Registriert: 27.06.2013, 22:34

Re: Schneckenauge angefressen

Beitragvon Skilltronic am 30.11.2017, 10:41

Hallo Nerpa,

das ist schon sehr beeindruckend.
Verstehe ich es richtig, dass der Weinbergschnecke auf dem letzten Photo in der Zwischenzeit der fehlende Fühler nachgewachsen ist?
Wenn ja, dann wäre es schön, wenn du davon später ein Photo einstellen würdest.

Liebe Grüße :)
NATURE IS THE LAW
Benutzeravatar
Skilltronic
MODERATOR
 
Beiträge: 1901
Bilder: 7
Registriert: 19.08.2010, 20:26
Wohnort: NRW

Re: Schneckenauge angefressen

Beitragvon Nerpa am 30.11.2017, 12:22

Hallo,
ja, der Weinbergschnecke ist zumindest (als ich sie zuletzt richtig sah, meist hatte sie sich zurückgezogen) ein Stück Fühler nachgewachsen. Gern werde ich später ein neues Foto machen, allerdings kann das noch dauern - je nachdem, wann sie wieder "munter" ist. :)
Benutzeravatar
Nerpa
 
Beiträge: 65
Registriert: 27.06.2013, 22:34

Re: Schneckenauge angefressen

Beitragvon Schnexi am 04.12.2017, 12:42

Hallo Nerpa!

Wow das ist ja ein interessanter Bericht!

Ich kenn zwar das Nachwachsen von Fühlern zwar von berichten über Wasserschnecken, bin mir aber nicht sicher ob sie damit auch wieder sehen können. Wobei ich schon oft gehört habe, dass Schnecken ja generell nicht sonderlich gut sehen und ihre Fühler eher zum tasten verwenden und für diesen Zweck kann man die nachgewachsen Teile sicher verwenden.

Aber ich habe echt nicht geglaubt, dass sowas wie das Nachwachsen eines Kopfes möglich ist! :shock:

Würde auch gerne Wissen wie es mit dem Fühler weiter geht.

Liebe Grüße Schnexi! :-D
Benutzeravatar
Schnexi
 
Beiträge: 131
Registriert: 19.11.2017, 19:58

Re: Schneckenauge angefressen

Beitragvon Callus am 12.12.2017, 13:49

Hallo Leute,
danke für die vielen Antworten. Der Fühler ist tatsächlich nachgewachsen :)
Jetzt kriecht Triss wieder fröhlich durch die Gegend.
Schnecken sind Balsam für die Seele.
Benutzeravatar
Callus
 
Beiträge: 16
Bilder: 12
Registriert: 30.03.2017, 13:04

Re: Schneckenauge angefressen

Beitragvon Schnexi am 19.12.2017, 02:39

Hallo Callus!

Juchu! Das sind ja super tolle Nachrichten. Freu mich echt für dich und deinen Triss. :-D

Jetzt noch einen Frage aus reiner Neugier: ist im Fühler auch wieder ein Auge drinnen? Also ein erkennbarer, schwarzer Punkt?

Liebe Grüße Schnexi :)
Benutzeravatar
Schnexi
 
Beiträge: 131
Registriert: 19.11.2017, 19:58

Re: Schneckenauge angefressen

Beitragvon Callus am 10.01.2018, 18:30

Hallo Schnexi,
im Fühler ist wirklich ein Auge drin. Ich weiß nicht ob Triss das Auge irgendwie schützen konnte oder es tatsächlich nachgewachsen ist. Aber Hauptsache ihr geht es gut :-D
Schnecken sind Balsam für die Seele.
Benutzeravatar
Callus
 
Beiträge: 16
Bilder: 12
Registriert: 30.03.2017, 13:04

Re: Schneckenauge angefressen

Beitragvon Schnexi am 16.01.2018, 01:23

Hallo Callus!

Danke für deine Antwort. Wirklich sehr interessant. :danke:

Sehe das genau wie du. Hauptsache deinem Liebling geht es wieder gut. Hoffe, dass es bei deinen Schnecken jetzt friedlich bleibt.

Einen schönen Abend, deine Schnexi :)
Benutzeravatar
Schnexi
 
Beiträge: 131
Registriert: 19.11.2017, 19:58

Re: Schneckenauge angefressen

Beitragvon Nerpa am 24.02.2018, 22:18

Skilltronic hat geschrieben:Verstehe ich es richtig, dass der Weinbergschnecke auf dem letzten Photo in der Zwischenzeit der fehlende Fühler nachgewachsen ist?
Wenn ja, dann wäre es schön, wenn du davon später ein Photo einstellen würdest.



Hallo, ich wollte mich mal wieder melden. Heute wachte die Schnecke nach Monaten auf. Sie ist natürlich sehr viel dünner als im Herbst, aber der Fühler ist komplett nachgewachsen. Leider konnte ich kein richtiges Foto machen, es ging nur durch die Scheibe und die Schnecke saß unter einer Baumrinde beim Fressen, ich wollte sie nicht stören. Aber ja, der Fühler ist komplett, auch ein "Auge" ist wieder sichtbar. Lediglich hat der Fühler eine etwas dickere Stelle am unteren Bereich, aber das sieht man nur beim genauen Hinschauen. Vielleicht folgen später mal noch bessere Fotos.
Benutzeravatar
Nerpa
 
Beiträge: 65
Registriert: 27.06.2013, 22:34

Re: Schneckenauge angefressen

Beitragvon Rasplutin am 25.02.2018, 00:34

Besonderen Dank an Nerpa für die Berichte, sehr interessant!

Wenn ich könnte, würde ich diesen Thread als "besonders lesenswert" kennzeichnen.
Rasplutin
 
Beiträge: 1686
Bilder: 0
Registriert: 30.09.2008, 16:29

Re: Schneckenauge angefressen

Beitragvon Bolt am 25.02.2018, 16:28

Das ist ja traurig mit der Schnecke ohne Kopf, wie schrecklich das sein muss...
Aber trotzdem toll was Schnecken alles reparieren können, bei meinem Bolt fehlte ja auch die Hälfte vom Fuß, allerdings der hintere Teil und er hat sich auch vollständig regeneriert.
Bolt
 

Re: Schneckenauge angefressen

Beitragvon Skilltronic am 26.02.2018, 19:59

Nerpa hat geschrieben:
Skilltronic hat geschrieben:Verstehe ich es richtig, dass der Weinbergschnecke auf dem letzten Photo in der Zwischenzeit der fehlende Fühler nachgewachsen ist?
Wenn ja, dann wäre es schön, wenn du davon später ein Photo einstellen würdest.



Hallo, ich wollte mich mal wieder melden. Heute wachte die Schnecke nach Monaten auf. Sie ist natürlich sehr viel dünner als im Herbst, aber der Fühler ist komplett nachgewachsen. Leider konnte ich kein richtiges Foto machen, es ging nur durch die Scheibe und die Schnecke saß unter einer Baumrinde beim Fressen, ich wollte sie nicht stören. Aber ja, der Fühler ist komplett, auch ein "Auge" ist wieder sichtbar. Lediglich hat der Fühler eine etwas dickere Stelle am unteren Bereich, aber das sieht man nur beim genauen Hinschauen. Vielleicht folgen später mal noch bessere Fotos.

Man kann ja erkennen, dass es inzwischen wieder zwei Fühler sind.

Vielen Dank, Nerpa :)
NATURE IS THE LAW
Benutzeravatar
Skilltronic
MODERATOR
 
Beiträge: 1901
Bilder: 7
Registriert: 19.08.2010, 20:26
Wohnort: NRW


Zurück zu Kleine und Große Wehwehchen

Wer ist online?

Mitglieder: Bing [Bot], Google [Bot]