Ist die gefundene Schnecke krank?

Ist deine Schnecke krank, oder verhält sie sich nicht wie sonst, poste es hier.

Re: Ist die gefundene Schnecke krank?

Beitragvon Bolt am 30.03.2018, 14:42

Hier mögen eigentlich alle Karottenbrei und auch Karotte im ganzen, bei manchen sogar beliebter als Gurke :)

Hier ist übrigens der Ort, wo die Straßenschnecken leben (Bänder und Cornus), die meisten leben in der linken Hecke und kriechen dann eben immer so 1-2m auf den Gehweg raus, wo sie dann eben oft auch platt getreten werden. Da wo ich stehe ist rechts dann nochmal so ein kleiner Wiesenfleck mit Heckenumrandung, da wurde aber die Hälfte an Hecke weggesägt weil im Winter dort Baumaterialien gelagert hatten. Bin gespannt wann dort die ersten wieder zu sehen sind.

Bolt
 

Re: Ist die gefundene Schnecke krank?

Beitragvon Nina 99 am 30.03.2018, 17:06

Also da würde ich die Schnecken auch wegsetzen, ganz ehrlich.
Das Leben ist wie ein Gummiboot
sehr schaukelig und nicht ganz dicht... Unbekannt

LG Nina
Benutzeravatar
Nina 99
 
Beiträge: 2072
Bilder: 0
Registriert: 11.12.2014, 18:10
Wohnort: Nahe Karlsruhe BW

Re: Ist die gefundene Schnecke krank?

Beitragvon Bolt am 30.03.2018, 19:40

Also vermehren tun sie sich an diesem kargen Ort erstaunlich gut, wahrscheinlich gibt es nicht viele Fressfeinde. Nacktschnecken leben dort nicht und auch Vögel/Igel halten sich dort eher nicht auf. Dafür werden sie halt zertreten. Aber ringsrum eben alles Gehwege und Straßen so dass sie auch keine Möglichkeit hätten wo anders hinzukriechen.
Bolt
 

Re: Ist die gefundene Schnecke krank?

Beitragvon Bolt am 06.04.2018, 22:30

Heute war die Moos "Platte" in der Post. Ich dachte der Boden wäre wirklich härter und es wäre wirklich eher eine Platte, aber es ist auch im trockenen Zustand sehr weich.
Optisch sieht es toll aus und wäre super als "Rasen" im Park Terrarium, so auf den ersten Eindruck wirkt es auch so, als würden sie da nicht ganz ungern drüber kriechen, ob sie dadurch den Boden dauerhaft mehr nutzen, mal sehen. Wenn man die Schicht direkt auf den Glasboden legt, können sie sich nicht sehr tief einbuddeln, und ich hoffe sie nutzen dann eben wirklich die lockere Erde zum Schlafen und zur Eiablage? Ich schätze wenn der Erdbereich dann auch wieder bepflanzt ist (dann mit Nylonsocken) lockt es vielleicht noch eher dass sie dort die Eier ablegen?



Die Nackis haben heute auch wieder ein bisschen Erde bekommen, aber auch nur ganz flach, weil die zuletzt ja so extrem viele Eier verteilt hatten^^ Das eine Kind ist leider nicht mehr da, das Kleine hatte überwiegend auf den Gurkenscheiben gelebt, die ich auch immer gut abgesucht und durchleuchtet hatte vor dem entsorgen, aber es war nicht mehr auffindbar.
Die Babys bekamen zuletzt auch wieder alle Erde rein, was allerdings einfach keinen Sinn macht bei so vielen und dem regelmäßigem Saubermachen. Von den ersten Babys gehen mir heute 3 ab, also ist die Erde nun erstmal in einer anderen Box gelandet und ich hoffe die 3 Vermissten kriechen bis morgen nach oben so dass sie zu den anderen zurück können. Der ganze Winzige lebt jedenfalls noch, der ist nicht verschwunden :)





Bolt
 

Re: Ist die gefundene Schnecke krank?

Beitragvon Bolt am 10.04.2018, 15:02

Maccaroni schläft inzwischen am liebsten unter der Brücke, und köttelt von dort aus ins Wasser (°_°) :-D





Die Cornu saß gestern bestimmt 5Min ganz konzentriert in der Heilerde, die Stielaugen waren ganz gerade nach oben gestreckt und haben sich nicht geregt, sah sehr süß aus^^



Die "Großen Kleinen" sind heute 6 Wochen alt, und der ganz Kleine ist nach wie vor nicht gewachsen ¯\_(ツ)_/¯ bei einigen sieht man jetzt schon langsam Farbtendenzen und putzen können sie sich auch schon ganz toll wie die Großen :)



Oben links Winzling1, daneben Bolt.
Um Winzling1 hatte ich mir gestern auch schon Sorgen gemacht, ich hatte sie Freitag noch am Futter gesehen und alles war normal, Samstag und Sonntag hat sie glaube ich durchgeschlafen und gestern habe ich dann gesehen dass ihr Häuschen ziemlich leer wirkte und habe sie abgepflückt. Sie war bestimmt fast 1cm zurück ins Häuschen gezogen und ich hatte schon Panik dass es wie mit der Rosagestreiften läuft. Habe sie dann in Heilerde gesetzt und überlegt sie zu separieren, hatte aber die Befürchtung dass sie dann vielleicht erst recht gestresst ist und sie danach doch wieder zu den anderen ans Futter gesetzt wo sie erstmal weggekrochen ist. Über Nacht war sie dann doch am Futter und sie hat einiges gefressen und füllt ihr Häuschen heute wieder komplett aus, aber merkwürdig dass auch sie innerhalb 2 Tagen so schnell abgebaut hatte und nun auch so schnell wieder zugenommen hat? Krabbeltierchen habe ich weiterhin keine mehr gesehen.

Bolt
 

Re: Ist die gefundene Schnecke krank?

Beitragvon Emmy11 am 10.04.2018, 16:38

Das Bild in der Heilerde. So süß , da kann man ja gar nicht weggucken
Schneckige Grüße Emmy
Benutzeravatar
Emmy11
 
Beiträge: 333
Registriert: 20.08.2017, 12:04
Wohnort: Wuppertal

Vorherige

Zurück zu Kleine und Große Wehwehchen

Wer ist online?

Mitglieder: Bing [Bot], Google [Bot], Majestic-12 [Bot], susann