Hilfe für behinderte Schnecke

Hier können Anfänger alle Fragen stellen, die sie beschäftigen.

Hilfe für behinderte Schnecke

Beitragvon MinnaS. am 21.05.2022 pm 16:17

hallo & guten Abend an alle :).

Ich habe am Mittwoch (18. Mai 2022) in der Früh eine kleine Schnecke gefunden, deren Häuschen kaputt ist (leichte Schäden, porös). Da ich bereits über den Winter einer Gefleckten Weinbergschnecke mit ähnlichen Problemen geholfen habe, habe ich beschlossen, die Kleine (sie heißt Gerti) mitzunehmen & sie aufzupäppeln. Tja, aber die Sache ist die, Gerti hat nur einen Fühler ... sie kann fressen (das habe ich bereits gesehen), meine Frage ist eher: Wird sie das Futter auch finden? Oder soll ich ihr immer wieder was anbieten? Bzw. sie direkt zum Futter setzen?

Für Anmerkungen, Ratschläge & Tipps wäre ich sehr dankbar, denn ich möchte wirklich gerne, dass Gerti durchkommt - sie scheint mir sehr besonders zu sein :). Welche Art sie ist, kann ich allerdings nicht bestimmen.

Im Anhang füge ich noch Bilder hinzu.
Für's Erste will ich sie gerne in Ruhe lassen, damit sie sich erholt. Aber sie ist nicht alleine. Sie lebt mit ein paar Gartenbänderschnecken, drei Gefleckten Weinbergschnecken & einem Halbwüchsigen (von dem ich nicht sagen kann, was es einmal wird^^), zusammen. Welche Größe für das Terrarium würdet ihr hier für angebracht halten? Meines misst 45x45x45.
Und sie hat von Wurmhumus bis hin zu frischem Obst & Gemüse, einer Brennnesselstaude, einer Sepiaschale, Äste, Blätter, Gänseblümchen, alles ...

Vielen Dank!
Lieben Gruß, Minna.
MinnaS.
 
Beiträge: 19
Registriert: 17.05.2022 am 11:10

Re: Hilfe für behinderte Schnecke

Beitragvon Rasplutin am 21.05.2022 pm 16:38

Hallo!

Ich kann nicht sicher erkennen, was es für eine Schnecke ist; möglicherweise ist es eine "gefleckte Weinbergschnecke" Cornu aspersum.

Ob sie den Fühler bei einem Unfall verloren hat, oder ob sie angegriffen wurde, kann ich natürlich auch nicht erkennen - es könnte ja sein, dass sie niemals einen linken Fühler hatte. Sind auf der linken Seite ihres Kopfes Verletzungen erkennbar?
Falls sie den Fühler verloren hat, stehen die Chancen ganz gut, dass er "nachwächst", Schnecken sind gut im Regenerieren!

Aber auch, wenn sie weiterhin einfühlerig bleibt, wird sie das nicht gross stören, sie wird ihr Futter finden und auch sonst ein normales Leben führen können.

Die Terrariumgrösse ist gut, evtl. sind ihr einige der neuen Mitbewohner schon bekannt - was für eine Art Schnecke sie ist, wird sich vielleicht später eindeutiger sagen lassen. Im Augenblick tendiere ich zu Cornu aspersum.
Benutzeravatar
Rasplutin
ADMINISTRATOR
 
Beiträge: 3306
Bilder: 0
Registriert: 30.09.2008 pm 15:29

Re: Hilfe für behinderte Schnecke

Beitragvon Skilltronic am 21.05.2022 pm 17:44

Guten Abend,

ich sehe hier ebenfalls eine juvenile Cornu aspersum.
Ich habe selbst zwei Schnecken begleitet, denen ein fehlender Fühler nach einiger Zeit nachgewachsen ist.
Aber selbst, wenn dieser Schnecke nur ein Fühler bleibt, ist das kein Todesurteil - die Aufnahme von Nahrung ist davon unabhängig.

Gruß
Skill
Let's find new ways of living - damage is done.
Benutzeravatar
Skilltronic
MODERATOR
 
Beiträge: 2869
Bilder: 8
Registriert: 19.08.2010 pm 19:26
Wohnort: NRW

Re: Hilfe für behinderte Schnecke

Beitragvon MinnaS. am 21.05.2022 pm 19:16

Skilltronic hat geschrieben: 21. May 2022 19:44
Guten Abend,

ich sehe hier ebenfalls eine juvenile Cornu aspersum.
Ich habe selbst zwei Schnecken begleitet, denen ein fehlender Fühler nach einiger Zeit nachgewachsen ist.
Aber selbst, wenn dieser Schnecke nur ein Fühler bleibt, ist das kein Todesurteil - die Aufnahme von Nahrung ist davon unabhängig.

Gruß
Skill


hallo, Skill :).

Ah, das ist gut zu wissen ... was mir nämlich Sorgen bereitet ist, dass sie wenig frisst, auch durch Ansprühen nicht aufzuwecken ist & generell viel schläft. Durch Nachlesen hier im Forum weiß ich aber, dass, so lange sie irgendwo anklebt, sie noch lebt. Gestern wurde sie von einer Gartenbänderschnecke "überrannt", wachte auf & fraß.
Ich dachte nur, da Fühler zum Sehen & zum Tasten sind, müsste ich sie vielleicht zum Futter hinführen.
Wie lange kann ich sie denn angeklebt lassen, ohne Versuch, sie zum Fressen zu bewegen?

Ich hoffe, mein Bestes zu tun reicht, um sie großzuziehen :).

Einen schönen Abend & herzliche Grüße, Minna.
MinnaS.
 
Beiträge: 19
Registriert: 17.05.2022 am 11:10

Re: Hilfe für behinderte Schnecke

Beitragvon MinnaS. am 21.05.2022 pm 19:20

Rasplutin hat geschrieben: 21. May 2022 18:38
Hallo!

Ich kann nicht sicher erkennen, was es für eine Schnecke ist; möglicherweise ist es eine "gefleckte Weinbergschnecke" Cornu aspersum.

Ob sie den Fühler bei einem Unfall verloren hat, oder ob sie angegriffen wurde, kann ich natürlich auch nicht erkennen - es könnte ja sein, dass sie niemals einen linken Fühler hatte. Sind auf der linken Seite ihres Kopfes Verletzungen erkennbar?
Falls sie den Fühler verloren hat, stehen die Chancen ganz gut, dass er "nachwächst", Schnecken sind gut im Regenerieren!

Aber auch, wenn sie weiterhin einfühlerig bleibt, wird sie das nicht gross stören, sie wird ihr Futter finden und auch sonst ein normales Leben führen können.

Die Terrariumgrösse ist gut, evtl. sind ihr einige der neuen Mitbewohner schon bekannt - was für eine Art Schnecke sie ist, wird sich vielleicht später eindeutiger sagen lassen. Im Augenblick tendiere ich zu Cornu aspersum.


nein, Rasplutin, Verletzungen sind keine zu sehen ... durch das Makroobjektiv der Kamera bildete ich mir aber ein, zu sehen, dass ein Fühlerstummel "angefressen" aussieht. Gerti wirkt, als hätte sie einen echt harten Winter sich.

Ui, dann hoffe ich, wenn Gerti auch eine Cornu ist, dass es mit vier, ev. fünf, nicht zu eng im Terrarium wird - Clarissa & Lola wachsen rasant, Kami & Yami waren schon riesig, als ich sie hergebracht hatte :).

Danke für die rasche Rückmeldung!!

Auch dir wünsche ich herzlichst einen angenehmen Abend & schicke dir einen lieben Gruß. M.
MinnaS.
 
Beiträge: 19
Registriert: 17.05.2022 am 11:10

Re: Hilfe für behinderte Schnecke

Beitragvon Slimyfriends am 22.05.2022 am 08:38

Moin :)
Wie die anderen schon meinten ergeben sich für eine Schnecke da absolut keine Probleme :thumb:
Solange die Radula nicht betroffen ist alles super und gucken kann sie ja eh noch.
Würde die stelle trotzdem ein bisschen im Blick behalten (zumindest die nächsten 14 Tage alle 2-3 Tage mal draufgucken) um sicherzustellen das sich die Verletzung nicht irgendwie weiterzieht (kann bei Verätzungen manchmal passieren), sieht mir aber auch sehr nach "mechanischer Verletzung" aus ¯\_(ツ)_/¯

Hab eine Sutu die komplett Fühlerlos ist und sie ist genau so propper und schnell beim Futter wie die anderen :lol:

Von daher viel Spaß mit deiner Piraten Schnecke... hoffe sie baut schnell wieder gut an :-D
Benutzeravatar
Slimyfriends
 
Beiträge: 356
Bilder: 10
Registriert: 18.11.2014 pm 15:58
Wohnort: Hamburg

Re: Hilfe für behinderte Schnecke

Beitragvon MinnaS. am 26.05.2022 am 09:02

Slimyfriends hat geschrieben: 22. May 2022 10:38
Moin :)
Wie die anderen schon meinten ergeben sich für eine Schnecke da absolut keine Probleme :thumb:
Solange die Radula nicht betroffen ist alles super und gucken kann sie ja eh noch.
Würde die stelle trotzdem ein bisschen im Blick behalten (zumindest die nächsten 14 Tage alle 2-3 Tage mal draufgucken) um sicherzustellen das sich die Verletzung nicht irgendwie weiterzieht (kann bei Verätzungen manchmal passieren), sieht mir aber auch sehr nach "mechanischer Verletzung" aus ¯\_(ツ)_/¯

Hab eine Sutu die komplett Fühlerlos ist und sie ist genau so propper und schnell beim Futter wie die anderen :lol:

Von daher viel Spaß mit deiner Piraten Schnecke... hoffe sie baut schnell wieder gut an :-D


hi, slimyfriend(s) :).

Bitte entschuldige die späte Rückmeldung ... ich fand die Bezeichnung "Piraten-Schnecke" sehr, sehr lustig :-D.
Das Coole ist, scheinbar beginnen ihre Fühler bereits nachzuwachsen. Außer, dass sie viel inaktiver ist als der Rest der Gang, verhält sie sich ganz normal :). Mir haben eure Beiträge sehr geholfen - vor allem in Hinblick auf meine eigene Beruhigung :-)))).

Danke! Ich wünsche dir einen schönen Tag, lieben Gruß, Minna.
MinnaS.
 
Beiträge: 19
Registriert: 17.05.2022 am 11:10

Re: Hilfe für behinderte Schnecke

Beitragvon MinnaS. am 17.11.2022 pm 13:16

hallo an alle Schneckenfans :).

Es ist ja jetzt schon eine Zeit her, seit ich meine Anfrage gestellt habe.
Einige von euch dachten ja, bei Gerti handle es sich um eine Cornu Aspersum - ich bin zwar wirklich keine Expertin, aber langsam habe ich diesbezüglich Zweifel.
So sieht sie jetzt aus (September 2022):



Sie ist kaum größer geworden & ich habe inzwischen ein paar Schneckenbabys bei mir erwachsen werden sehen. Auch kleinere Gehäuseschäden haben die schneller repariert :(.
Die kleine Piratin ist anders: Sie mag weder Sepia, noch Brennnesseln, sie schneckt kaum herum, sondern schläft viel. Auch beim Sprühen dauert es lange, bis sie wach wird ...

Meine Frage lautet einfach nur: Soll ich sie lassen, wie sie möchte oder kann ich sie irgendwie dabei unterstützen, zumindest ihr Haus schöner zu bekommen?

Danke für eure Rückmeldungen!

Bunte & fröhliche Grüße, Minna.
MinnaS.
 
Beiträge: 19
Registriert: 17.05.2022 am 11:10

Re: Hilfe für behinderte Schnecke

Beitragvon Maxima am 17.11.2022 pm 13:32

Ich seh da trotzdem immer noch eine Cornu aspersum, die Bestimmung dürfte schon gepaßt haben.

Um ihr mal einen Kick fürs Wachstum zu geben, könntest Du ihr einen Brei aus Kalk mit Fisch- und Haferflocken anbieten. Dem kann eigentlich keine Schnecke widerstehen und das sollte ihrer Kalkversorgung mal einen ordentlichen Push geben, sofern sie denn überhaupt noch wachsen will.
Kohlrabiblätter haben auch viel Kalzium und werden normal gerne gefressen. Du kannst auch Kalk auf Süßkartoffel streuen oder ihn in die Badeschale geben.

Wie sind den sonst ihre Lebensbedingungen?

Es gibt aber auch Exemplare, die einfach stehenbleiben und dann meist irgendwann sterben, denen kann man mit unseren beschränkten Mitteln einfach nicht helfen. Solche hatte ich auch schon ein paarmal.
Liebe Grüße
Ulla
Benutzeravatar
Maxima
 
Beiträge: 230
Registriert: 07.03.2022 pm 17:07
Wohnort: Taunus

Re: Hilfe für behinderte Schnecke

Beitragvon MinnaS. am 17.11.2022 pm 13:40

Maxima hat geschrieben:Ich seh da trotzdem immer noch eine Cornu aspersum, die Bestimmung dürfte schon gepaßt haben.

Um ihr mal einen Kick fürs Wachstum zu geben, könntest Du ihr einen Brei aus Kalk mit Fisch- und Haferflocken anbieten. Dem kann eigentlich keine Schnecke widerstehen und das sollte ihrer Kalkversorgung mal einen ordentlichen Push geben, sofern sie denn überhaupt noch wachsen will.
Kohlrabiblätter haben auch viel Kalzium und werden normal gerne gefressen. Du kannst auch Kalk auf Süßkartoffel streuen oder ihn in die Badeschale geben.

Wie sind den sonst ihre Lebensbedingungen?


Hallo, Ulla :).

Danke! Ich werde ihr einen solchen Brei mischen & sie separieren, damit sie sich anfuttern kann. Rezepte finden sich hier sicher im Forum, nicht wahr?

So lebt sie:


Das Terrarium fasst ca. 90l, steht in der Wohnung, halbschattig, ohne direkte Sonne. Es ist von allem was da: Erde, Wasser, Kalk, Kräuter, manchmal Karotten & Zucchini, manchmal Kohlrabiblätter. Äpfel & Co vermeide ich wg. der Fliegen. Sie teilt sich das Terrarium mit Corno Aspersum, aber auch kleineren. Gerti ist auch insofern anders, als dass sie keinen Anschluss sucht. Sie kuschelt mit keiner anderen Schnecke - weder Babys, noch Pubertierenden oder gar den großen. Manchmal schläft sie auf ihrem Essen ein, meistens aber klebt sie sich irgendwohin & ich habe sie selten von selbst wieder aktiv werden sehen.

Hilft dir das?
Zuletzt geändert von MinnaS. am 17.11.2022 pm 13:43, insgesamt 1-mal geändert.
MinnaS.
 
Beiträge: 19
Registriert: 17.05.2022 am 11:10

Re: Hilfe für behinderte Schnecke

Beitragvon Fuzzi am 17.11.2022 pm 13:42

Hallo ,

was bietest Du denn als Futter noch so alles an ? Äste mit Flechten von Obstbäumen gehen eigentlich bei allen Schnecken sehr gut, Buchenblätter + Radischenblätter zum snacken, ich bevorzuge die Sepia von Reptilland, die wird ratzfatz auch von den nörgelichen wegeraspelt, ausserdem hab ich in einer Ecke noch Muschelgrit,Sepiapulver und gemahlene Eierschalen, mal ist das eine angesagt, mal das andere ¯\_(ツ)_/¯ vielleicht ist sie wählerisch :roll: Heilerdebad steht immer zur Verfügung, und getrocknete Brennessel finden meine Cornus auch einmal (!) die Woche lecker...bloß nicht zweimal :mrgreen: ein anderes Mal gehen nur frische :kin: warum das so ist, keine Ahnung, evtl. mag Deine Schnecke lieber anderen Kalk als der von Sepia ? Es gibt ja Schnecken die Sepia echt verweigern, allerdings ist auch nicht jede Sepia gleich beliebt, deshalb bleibe ich jetzt bei dieser Sorte, sie ist auch rauher...und irgendwie trockner man kann sie auch gut bröseln, keine Ahnung wie es beschreiben soll ¯\_(ツ)_/¯ hm...Auf dem Foto ist recht wenig "Einrichtung", kann auch täuschen wenn Du die eine Seite des Terra aufgenommen hast :) Auf jeden Fall würde ich Äste reintun und auch Versteckmöglichkeiten (Korkröhren), dicker Laubhaufen zum reingraben, Wie oft sprühst Du denn, bzw. wie hoch ist die Luftfeuchtigkeit im Terra ? Wenn es eine Cornu ist mag sie keine hohe Luftfeuchtigkeit oder sprühen.
Lg Fuzzi
Zuletzt geändert von Fuzzi am 17.11.2022 pm 13:49, insgesamt 1-mal geändert.
Fuzzi
 
Beiträge: 43
Registriert: 29.01.2022 am 05:17
Wohnort: Odenwald

Re: Hilfe für behinderte Schnecke

Beitragvon MinnaS. am 17.11.2022 pm 13:49

Fuzzi hat geschrieben: 17. Nov 2022 14:42
Hallo ,

was bietest Du denn als Futter noch so alles an ? Äste mit Flechten von Obstbäumen gehen eigentlich bei allen Schnecken sehr gut, Buchenblätter + Radischenblätter zum snacken, ich bevorzuge die Sepia von Reptilland, die wird ratzfatz auch von den nörgelichen wegeraspelt, ausserdem hab ich in einer Ecke noch Muschelgrit,Sepiapulver und gemahlene Eierschalen, mal ist das eine angesagt, mal das andere ¯\_(ツ)_/¯ vielleicht ist sie wählerisch :roll: Heilerdebad steht immer zur Verfügung, und getrocknete Brennessel finden meine Cornus auch einmal (!) die Woche lecker...bloß nicht zweimal :mrgreen: ein anderes Mal gehen nur frische :kin: warum das so ist, keine Ahnung, evtl. mag Deine Schnecke lieber anderen Kalk als der von Sepia ? Es gibt ja Schnecken die Sepia echt verweigern, allerdings ist auch nicht jede Sepia gleich beliebt, deshalb bleibe ich jetzt bei dieser Sorte, sie ist auch rauher...und irgendwie trockner man kann sie auch gut bröseln, keine Ahnung wie es beschreiben soll ¯\_(ツ)_/¯ hm...
Wie oft sprühst Du denn, bzw. wie hoch ist die Luftfeuchtigkeit im Terra ? Wenn es eine Cornu ist mag sie keine hohe Luftfeuchtigkeit oder sprühen.
Lg Fuzzi


Servus, Fuzzi & danke für deine schnelle Rückmeldung.

Sie haben alles, was du aufgezählt hast - Brennnesseln gibt's in getrockneter & frischer Form. Dass es bei Kalk Unterschiede gibt ... das war mir nicht klar. Vll. mahle ich ihnen Eier, die brauche ich eh auch für die Kompostwürmchen!! Zur Deko stehen auch ein paar verlassene Häuschen im Terrarium, manchmal hocken sie da drauf :).

Wie hoch di Luftfeuchtigkeit genau ist, kann ich dir leider nicht sagen. Die Erde ist jetzt aktuell gerade feucht, ich sprühe allerdings kaum, vll. alle zwei Wochen mal. Das Terrarium hat einen abnehmbaren Deckel aus feinem Drahtgeflecht ...
MinnaS.
 
Beiträge: 19
Registriert: 17.05.2022 am 11:10

Re: Hilfe für behinderte Schnecke

Beitragvon Fuzzi am 17.11.2022 pm 13:53

Ich würde auf alle Fälle ein Hygrometer besorgen, evtl ist es sogar zu trocken wenn Du nur alle 2 Wochen sprühst, man täuscht sich da echt schnell.
In verlassene Häuschen können sie sich aber gar nicht verstecken :-? Verstecke sollten auf alle Fälle rein, geht auch ein Plastikblumentopf den man ins Terra legt oder hängt, da suchen sie gerne Schutz und pennen.
lg Fuzzi
Fuzzi
 
Beiträge: 43
Registriert: 29.01.2022 am 05:17
Wohnort: Odenwald

Re: Hilfe für behinderte Schnecke

Beitragvon MinnaS. am 17.11.2022 pm 14:04

Fuzzi hat geschrieben: 17. Nov 2022 14:53
Ich würde auf alle Fälle ein Hygrometer besorgen, evtl ist es sogar zu trocken wenn Du nur alle 2 Wochen sprühst, man täuscht sich da echt schnell.
In verlassene Häuschen können sie sich aber gar nicht verstecken :-? Verstecke sollten auf alle Fälle rein, geht auch ein Plastikblumentopf den man ins Terra legt oder hängt, da suchen sie gerne Schutz und pennen.
lg Fuzzi


Ich dachte, es sei ausreichend, wenn die Erde feucht ist? Im Sommer, wenn's ganz heiß ist, sprühe ich viel mehr.

Im Terrarium befinden sich mehrere Toilettenpapierrollen, aktuell ein Laubhaufen ... da sind sie zu finden :).

Ich glaube nicht, dass es an den Haltungsbedingungen liegt :-( ... die Babys werden so schnell groß, dass ich es manchmal nicht mitbekomme. Und auch Clarissa, meine erste, war im Handumdrehen riesig & hatte ihren Gehäuseschaden vollkommen saniert :). Also, 99% der Bewohner_innen sind so, wie es hier im Forum beschrieben wird. Und Gerti ... ist halt anders. Ich werde es mal mit Gemüse-Frucht-Püree & Fischflocken versuchen.

Ev. ist es genau so, wie Ulla meinte: Manche mögen einfach nicht. Wobei ich bei Gerti nicht den Eindruck habe, es gehe ihr schlecht. Allerdings möchte ich sichergehen, dass ich tue, was ich kann :).
MinnaS.
 
Beiträge: 19
Registriert: 17.05.2022 am 11:10

Re: Hilfe für behinderte Schnecke

Beitragvon Fuzzi am 17.11.2022 pm 14:16

Ja, vielleicht ist sie ein kleiner Eigenbrödler, oder Nachzügler, wer weiß...mein Chewbacca war auch etwas eigenbrödlerisch als er noch lebte, er machte gerne "sein" Ding ohne die anderen. War etwas kleiner und auch nicht so pfeilschnell wie Hänsel & Gretel & Roadrunner , er pennte auch alleine in SEINER Höhle :lol: kamen die anderen auch mal reinlunzen, kam gefühlt ein " Boaaa" :roll: von ihm und er zog in eine andere Höhle um . Allerdings manchmal überkam ihn dann doch auch hin wieder die Liebe 8D Vielleicht ist er /sie einfach so wie sie ist richtig. :)
Fuzzi
 
Beiträge: 43
Registriert: 29.01.2022 am 05:17
Wohnort: Odenwald

Nächste

Zurück zu Anfängerecke (andere Schneckenarten)

Wer ist online?

Mitglieder: Iviline, Windis, XenasSchnecke